Autor Thema: Mikro Promar  (Gelesen 4577 mal)

Dr. Jekyll

  • Member
  • Beiträge: 1645
Mikro Promar
« am: November 03, 2012, 10:56:15 Vormittag »
Hallo Mikroskopiefreunde,

gestern kam ich unverhofft zu einem "Schätzchen" welches ich euch gerne zeigen  möchte:




Für die die es nicht kennen:Es ist ein Projektjons-Mikroskop, mit dem man mikroskopische Präparate direkt auf die Leinwand projizieren kann.
Es stammt von LEITZ und wurde meiner Schätzung nach in den frühen 70igern gebaut.
Es liefert ein traumhaft helles und scharfes Bild. Da meine Augen schon etwas nachlassen ist das Gerät wohl genau richtig für mich:-)

Viele Grüße
Harald

P.S.: Wer mehr dazu sagen kann möchte sich bitte äußern!
« Letzte Änderung: November 03, 2012, 10:57:46 Vormittag von Dr. Harald Maage »
Beste Grüße
Harald

Lothar Gutjahr

  • Gast
Re: Mikro Promar
« Antwort #1 am: November 03, 2012, 11:39:23 Vormittag »
Hallo Harald,

da kann man eigentlich nur herzlichen Glückwunsch sagen.

Und schönes Wochenende

Lothar

Dr. Jekyll

  • Member
  • Beiträge: 1645
Re: Mikro Promar
« Antwort #2 am: November 03, 2012, 11:43:40 Vormittag »
Hallo Lothar,

danke und auch dir ein schönes Wochenende.

Gruß
Harald
Beste Grüße
Harald

Peter V.

  • Global Moderator
  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 12404
Re: Mikro Promar
« Antwort #3 am: November 03, 2012, 12:19:58 Nachmittag »
Lieber Harald,

auch ich hatte es mal....und habe es wieder in der Bucht "vertickt" - und mich später geärgert. Wie bei so vielen Dingen, die ich wieder abgegeben habe... :-

Hier ein (allerdings schlechtes) altes Handyfoto einer Wandprojektion mit dem Mikro-Promar:




Herzliche Grüße
Peter
Bzgl. Netiquette: Heinrich Lübke, Bundespräsident 1959 - 1969: You can say you to me!
"Die Natur kennt keinen rechten Winkel" (Herbert Knebel)

Dr. Jekyll

  • Member
  • Beiträge: 1645
Re: Mikro Promar
« Antwort #4 am: November 03, 2012, 13:51:15 Nachmittag »
Hallo Peter,

ich hoffe es hat dir wenigstens etwas die Kasse gefüllt :D

Herzliche Grüße
Harald
Beste Grüße
Harald

Stuessi

  • Member
  • Beiträge: 526
Re: Mikro Promar
« Antwort #5 am: November 04, 2012, 11:23:19 Vormittag »
Hallo Harald,

auch von mir herzlichen Glückwunsch zum Mikro Promar!
Ich kannte bisher nur den Mikrovorsatz B, der laut Katalog 1971 den sog. Großen vertikalen Mikrovorsatz, den ich habe, ablöste.
Bei Interesse kann ich die Katalogseite zum Mikrovorsatz B kopieren.

Grüße,
Stuessi