Hurra der Frühling ist da (fast)

Begonnen von Eckhard, März 02, 2009, 18:57:33 NACHMITTAGS

Vorheriges Thema - Nächstes Thema

Eckhard

Hallo liebes Forum,

etwas ausserhalb Berlins haben wir im letzten Jahr einen schönen Erlenbruch entdeckt. Die Felder um den Erlenbruch sind ehemalige Rieselfelder eines kleinen Klärwerkes. Erstaunlicherweise scheint die Natur dort recht sauber zu sein und wir konnten Prachtlibellen und Ringelnattern beobachten.

Unser kleiner Familienrat hat beschlossen, dieses Jahr die Entwicklung der Natur im Erlenbruch und Umgebung etwas zu dokumentieren. Meine beiden Kinder, 10 und 6, wurden zu Hilfsforschern ernannt! Die Hilfsforscher bestanden darauf, dass sowohl der Erlenbruch als auch sie selbst erst etwas vorgestellt werden.

Hier seht ihr die Hilfsforscher bei der Arbeit:




Gar nicht so einfach, mit einer Lupe einen Käfer bei der Arbeit zu beobachten.


Was habe ich da gefangen?

Hier unser Erlenbruchs und Umgebung im letzten Sommer. Wir haben drei Probeentnahmestellen (PES 1-3) festgelegt:

PES 1: Mooriger Graben, ca. 200 Meter lang, 40-80 cm tief, friert im Winter nicht durch
PES 2: Treckerspur auf der Wiese, trocknet regelmässig aus, bis. 10 cm Wasser nach Regen
PES 3: Entwässerungsgraben auf der Wiese, 10-20 cm Tiefe, friert im Winter

Die Treckerspur (PES 2) ist deswegen so spannend weil der Bauer im Spätherbst die Algen aus dem Gräben auf der Wiese verteilt. Nach einem Regenguss "explodiert" die Mikrowelt in der Treckerspur förmlich.


PES 1 - Sommer 2008


Verlängerung des Grabens von PES 1


PES 2 - Sommer 2008


PES 3 - Sommer 2008 - die Hilfsforscher bei der Probenentnahme

Vor zwei Wochen haben wir mit unserem Projekt begonnen.


PES 1 - Ende Januar 2009


PES 2 - Januar 2009


PES 2 - Januar 2009

Wir haben etwas Eis aufgehackt und eine Probe aus PES 1 entnommen. Kieselalgen, einige Augentierchen und einige Paramecium bursaria. PES 2 und PES 3 waren noch gefroren.


Einer der Hilfsforscher bei der Probeentnahme. Leider bekamen der Verfasser dieser Zeilen und die Jungforscherin etwas Ärger wegen der dreckigen Hosen. Der Einwand des Verfassers, es handele sich wohl um die falschen Hosen, half nicht wirklich (ganz im Gegenteil).

Dieses Wochende waren wir wieder da (mit den geeigneten Hosen).

Im Graben, der zur PES 1, führt sahen wir lila schimmernde Flatschen.






Hier seht ihr den Verfasser und eine Hälfte des Hilfsforscherteams bei der Bestimmung der "Beute". Das "kleine" Mikroskop im Vordergrund ist das von den Kindern sehr geliebte Zeiss KF2 - das "kuchenfarbene" Mikroskop wie es die Kinder nennen. Kein Köhlern, schiefe Beleuchtung, grossartig.

Der Blick unter das Mikroskop ergab eine deutliche Steigerung der Anzahl der Geisseltierchen. Kieselalgen waren kaum noch in den obersten 10 cm zu finden. Alle Hüpferlinge schleppten dicke Eipakete mit sich rum. Die lila Flatschen wurden als Purpurbakterien bestimmt. Wir freuen uns aufs nächste Wochenende.




Mit fröhlichem Frühlingsgruss auch von den beiden Hilfsforschern
Eckhard
Zeiss Axioscope.A1 (HF, DF, DIK, Ph, Pol, Epifluoreszenz)
Nikon SE2000U (HF, DIK, Ph)
Olympus SZX 12 (HF, DF, Pol)
Zeiss Sigma (ETSE, InLens SE)

www.wunderkanone.de
www.penard.de
www.flickr.com/wunderkanone

icho_mann

Hallo Eckard,
ein toller, lebendiger Beitrag, der mir Freude bereitet.
Ich freue mich auf baldige weitere Ausbeuten!

Viele Grüße
Jonathan
Mit freundlichen Grüßen
Jonathan
___________________________
Andy McKee, Rylynn


Vorstellung: Hier klicken

wilfried48

einfach schön,

die Begeisterung für die Natur spricht aus jedem Bild

bitte weiter solche lebendigen Beiträge

Gruss,

Wilfried

vorzugsweise per Du

Hobbymikroskope:
Zeiss Axiophot,  AL/DL/Ph/DIC/Epi-Fl
Zeiss Axiovert 35, DL/Ph/DIC/Epi-Fl
Zeiss Universal Pol,  AL/DL
Zeiss Stemi 2000 C
Nikon Labo-/Optiphot mit CF ELWD Objektiven

Sammlung Zeiss Mikroskope
https://www.mikroskopie-forum.de/index.php?topic=107.0

Vasco

Hallo Eckhard!

Wirklich ein toller unterhaltsamer Beitrag! Ich bin mal gespannt was ihr noch entdeckt! Weiter so!

Viele Grüße
Vasco
Vorstellung: Hier klicken
Meine Website: www.LuckyLion.de noch im aufbau...  ;)
Ich suche einiges Will Zubehör: http://www.mikroskopie-forum.de/index.php?topic=569.msg2498

><(((*>

Manfred Rath

Hallo Eckhard,
willkommene und gekonnt- mit einem Schuß Humor - garnierte Präsentation.Beim Anblick deiner Mikroskope wird mir warm ums Herz.
Freu mich auf weitere Untersuchungsergebnisse der Juniorforscher.
Liebe Grüße
Manfred
Ich lebe in der Region "Steirisches Vulkanland" - bin aber kein Vulkanier sondern waschechter Steirer.

G. Helbig

Hallo Eckhart,

ein toller, lebhafter Bericht. Ich bin schon auf die nächsten Ergebnisse gespannt.

Viele Grüße

Gerald

rekuwi

Lieber Eckhard,

also wenn ich bei Euch um die Ecke wohnen würde, möchte ich gerne die 3. Oma sein (habe selbst keine Enkel). Natürlich auch mit dem Hintergedanken mal die tollen Mikroskope benutzen zu dürfen!
Ich hoffe sehr, daß die Sprößlinge weiter begeistert mitmachen.

Liebe Grüße
Regi

Peter V.

#7
Hallo,

vielen Dank für diesen netten Artikel!
Und eine beeindruckende "Laborausstattung" haben Sie und Ihre Hilfsforscherteam zur Verfügung!

ZitatHier seht ihr den Verfasser und eine Hälfte des Hilfsforscherteams bei der Bestimmung der "Beute". Das "kleine" Mikroskop im Vordergrund ist das von den Kindern sehr geliebte Zeiss KF2 - das "kuchenfarbene" Mikroskop wie es die Kinder nennen. Kein Köhlern, schiefe Beleuchtung, grossartig.

...und es wird zu Recht sehr geliebt, wie ich ja nicht müde werde, zu sagen!!!  Für einfachstes und problemloses Hellfeld-Mikroskopieren mit hoher Bildqualität gibt es nicht Beseres als das KF2 ( und das Standard 20 ) - auch, wenn man diese Mikroskope vielleicht nicht gerade sehr weit ausbauen kann.

Was haben Sie denn dort noch für nette Geäte im Einzelnen stehen? Ich erkenne ein Axioskop(?) ein inverses Mikroskop von? und ein Makroskop von?

Herzliche Grüße
Peter

Dieses Post wurde CO2-neutral erstellt und ist vegan. Für 100 Posts lasse ich ein Gänseblümchen in Ecuador pflanzen.

steffenclauss

Hallo Eckhard,

ich kann mich meinen Vorschreibern nur Anschließen, klasse Beitrag!

Sehr Interessant finde ich den gezeigten Graben der zu PES1 führt, da würde ich schonmal eine Liter-Bulle Probewasser (besser Bodenschlamm) bestellen.

Viele Grüße an das Entdeckerteam
Steffen

Eckhard

Hallo,

ich freue mich sehr, dass der Beitrag Euch gefallen hat. Ich war erst etwas skeptisch - es sind ja nicht nur Mikrofotos zu sehen. Übrigens, über Ideen, wo spannende Proben zu erwarten sind (Beispiel Schlamm) und wie man die reifen lässt freue ich mich immer sehr.

Die Mikroskope stehen als Konsequenz dieser Aktion jetzt anders - um einen "Workflow" besser zu unterstützen: durchmustern der Probe im inversen Mikroskop, rauspipettieren interessanter Lebewesen unter dem Stereomikroskop und überführen auf den Objekträger. Dann Detailbeobachtung am Axioscope. Jetzt also ganz rechts das inverse Mikroskop, in der Mitte das Stereomikroskop und links das Axioscope.

Als Mikroskope stehen zur Verfügung:

ein inverses Nikon TS100 mit Phasenkontrast und 4x, 10x, 20x und 40x Long Distance Objektiven. Übrigens, der beste Phasenkontrast, den ich bisher gesehen habe. Die Objektive haben innerhalb und ausserhalb des normalen Phasenrings noch einen grauen Ring. Dadurch werden die Halos sehr effektiv unterbunden.

ein Stereomikroskop Olympus SZX 12. Mit dem 1x Plan Apo und 10x Okularen ergibt sich eine Vergrösserung von 7x bis 90x bei einem Arbeitsabstand von 7 cm.

ein Zeiss Axio Scope A.1 mit 5x, 10x, 20x, 40x EC Plan Neofluaren für Durchlicht Hellfeld, Pol und DIC sowie 20x und 40x N-Achroplan Phasenkontrast.

ein KF2 mit Transportkasten, 3.2x, 10x, 25x Plan, 40x, 100x (als Reserve in einer Aufbewahrungshülle) Achromaten.

Tümplers Traum  ;D

Herzliche Grüsse
Eckhard
Zeiss Axioscope.A1 (HF, DF, DIK, Ph, Pol, Epifluoreszenz)
Nikon SE2000U (HF, DIK, Ph)
Olympus SZX 12 (HF, DF, Pol)
Zeiss Sigma (ETSE, InLens SE)

www.wunderkanone.de
www.penard.de
www.flickr.com/wunderkanone