Autor Thema: Internationale Mikroskopietage in Emden 17.9.-19.9.2010  (Gelesen 6456 mal)

junio

  • Member
  • Beiträge: 517
    • Mikroskoptechnik
Internationale Mikroskopietage in Emden 17.9.-19.9.2010
« am: September 29, 2009, 09:28:00 Vormittag »
Liebe Mikroskopiker,

die Internationalen Mikroskopie-Tage in Hagen, die 20 Jahre lang bis zum Jahr 2006 sehr erfolgreich von Herrn Göke, Herrn Koch und mir veranstaltet wurden, haben eine Nachfolge gefunden.
Herr Prof. Dr. Gerhard Kauer von der Fachhochschule in Emden lädt zu den Internationalen Mikroskopietagen in Emden ein. Eine Homepage gibt es bereits unter
                    
Hier finden Sie weitere Informationen zur Tagung, die vom 17.9.-19.9.2010 geplant ist.

Ich bitte Sie, das ambitionierte Vorhaben von Herrn Dr. Kauer durch Ihre zunächst unverbindliche Voranmeldung zur Teilnahme zu unterstützen.

Auf ein Treffen in Emden freut sich Jürgen Stahlschmidt

Klaus Herrmann

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 14940
  • ∞ λ ¼
Re: Internationale Mikroskopietage in Emden 17.9.-19.9.2010
« Antwort #1 am: September 29, 2009, 10:28:40 Vormittag »
Lieber Jürgen,

Ich habe mich gleich angemeldet, nicht, dass ich nachher keinen Platz mehr bekomme!

 Da hoffen wir mal, dass wir dort viele bekannte und neue Gesichter sehen, alle mit leuchtenden Augen, weil es so viel zu sehen gibt!
Zwar ist nur für die Kollegen aus der Schweiz und Österreich der Weg noch etwas weiter als für mich, aber das soll uns nicht schrecken!

Unsere holländischen Freunde können dafür abends nach Hause fahren! ;)

Man ist nie zu jung um mit der Mikroskopie zu beginnen - und nie zu alt um Neue Techniken zu erlernen!



Mit herzlichen Mikrogrüßen

 Klaus


ich ziehe das freundschaftliche "Du" vor! ∞ λ ¼


Vorstellung: hier klicken

Rolf Wellinghorst

  • Member
  • Beiträge: 3
Re: Internationale Mikroskopietage in Emden 17.9.-19.9.2010
« Antwort #2 am: September 29, 2009, 19:39:33 Nachmittag »
Lieber Jürgen,
habe mich vor zwei Wochen angemeldet und freue mich auf Emden und darauf, auch Dich dort zu sehen.

Gruß Rolf Wellinghorst