Autor Thema: Helicon Focus  (Gelesen 614 mal)

vitawe

  • Member
  • Beiträge: 18
Helicon Focus
« am: November 20, 2018, 14:04:55 Nachmittag »
Hallo, ich fotografiere unter anderem mit meiner Canon 1300d an meinem Trinokular. Zur Zeit wandle ich die Raw Dateien in Tiffs um, um sie dann in Zerene stacker zu stacken. Eine Raw Datei hat 21MB und eine Tiff 103MB. Ich überlege, um Ressourcen zu sparen, mir Helicon Focus zu kaufen, da man dort direkt Raw Dateien stacken kann. Ist das richtig? Und welche Version ist angebracht?

othum

  • Member
  • Beiträge: 77
  • Zeiss Axiovert S100 HF/Ph, Auflicht-FL
Re: Helicon Focus
« Antwort #1 am: November 20, 2018, 14:15:07 Nachmittag »
Hallo, ich fotografiere unter anderem mit meiner Canon 1300d an meinem Trinokular. Zur Zeit wandle ich die Raw Dateien in Tiffs um, um sie dann in Zerene stacker zu stacken. Eine Raw Datei hat 21MB und eine Tiff 103MB. Ich überlege, um Ressourcen zu sparen, mir Helicon Focus zu kaufen, da man dort direkt Raw Dateien stacken kann. Ist das richtig? Und welche Version ist angebracht?

Hallo,

man kann das auch kombinieren ;)
Ich nutze Helicon Pro und erstelle trotzdem erst TIFFs. (So kann ich in Lightroom schon mal Weissabgleich und ein paar grobe Farb-/Belichtungskorrekturen machen...) Wenn Du Platz sparen möchtest, kannst Du allerdings schon bei der Erstellung der TIFFs die Auflösung reduzieren (selbst bei APS-C ist die Datei ja schon leer vergrößert....).

cu Oliver

vitawe

  • Member
  • Beiträge: 18
Re: Helicon Focus
« Antwort #2 am: November 20, 2018, 14:22:52 Nachmittag »
Danke, Oliver, für deine kompetente Antwort. Dann werde ich in Speicher für die NAS investieren...

Gruß Viktoria

DR

  • Member
  • Beiträge: 81
Re: Helicon Focus
« Antwort #3 am: November 20, 2018, 20:17:49 Nachmittag »
Hi Viktoria,
ich verwende die Canons seit vielen Jahrzehnten u. a. ans Großformat adaptiert (letzte Version ist die 5Ds). Helicon hat in der Tat einen großen Schritt gemacht. Für Helicon gilt der alte Spruch "quick and dirty, slow and pretty", wenn Du es bereits mit TIFFs fütterst ist es sehr schnell. Wenn Du RAWs einspielst wird die Sache durch die Konversion schon langsamer, die Ergebnisse kommen jedoch immer noch nicht an das sehr langsame Zerene heran (erweiterterten Farbraum nutzen, unter Preferences/Image Saving). Mein Workflow: Konversion RAW-> (in Extremfällen Lightromm zur RAW Korrektur Vorgeschaltet) TIFF (immerhin 50 Mpx Dateien), dann Helicon, wenn das Ergebnis lohnt für den Final Print immer Zerene/PS.
M.a.W. wenn die Zeit nicht der begrenzende Faktor ist, bleib bei Zerene. Für alles andere gilt das bereits Geschriebene.

Viele Grüße
Dieter

vitawe

  • Member
  • Beiträge: 18
Re: Helicon Focus
« Antwort #4 am: November 21, 2018, 12:52:27 Nachmittag »
Hallo Dieter,

danke - dann bleibt alles beim Alten.

Gruß Viktoria