Autor Thema: Drei Rätsel  (Gelesen 1042 mal)

Mikroman

  • Member
  • Beiträge: 1278
    • Mikrowelten
Re: Drei Rätsel
« Antwort #15 am: Januar 26, 2019, 17:26:00 Nachmittag »
Hallo Melanie,

ich weiß jetzt nicht, ob das eine Anregung für Dich sein kann. Mich hat immer mal wieder geärgert, dass man auf die Objekte meistens nur von oben "draufstiert". Meine Idee: ein Irismikroskop und ein beliebig verstellbarer (Kugelkopfneigung) Objekttisch, auf den man dann von vorne draufschaut.

Gruß
Peter
Zu sehr auf sich selbst zu beharren,
ist ein unvernünftiges Vergeuden der Weltsubstanz (Juarroz, 9. Vertikale Poesie,1)

dugesia

  • Member
  • Beiträge: 26
Re: Drei Rätsel
« Antwort #16 am: Januar 26, 2019, 19:34:32 Nachmittag »
mit welcher Stereolupe arbeitest Du denn? Viel Geräte sind ja an einer senkrechten Stange montiert, von der sie sich relativ leicht abmontieren lassen.

> Mein Modell ist „aus einem Guss“, da kann man nichts abmontieren. Auch darum dachte ich eher an irgendwas, das man da dranbauen kann.

Mich hat immer mal wieder geärgert, dass man auf die Objekte meistens nur von oben "draufstiert".

> Ich finde das eigentlich ganz okay, weil sich der Detritus in meinen Wasserproben unten ablagert und sich alles Interessante am Rand aufhält - auch gern am Rand der Petrischale, warum auch immer.

ein beliebig verstellbarer (Kugelkopfneigung) Objekttisch

> Da würde wohl das Wasser nicht mitspielen …

Danke für die Anregungen!
Melanie

plaenerdd

  • Member
  • Beiträge: 2270
  • Dresdener (Exilmecklenburger)
Re: Drei Rätsel
« Antwort #17 am: Januar 26, 2019, 19:43:29 Nachmittag »
Hallo Melanie,
Zitat von: dugesia
und sich alles Interessante am Rand aufhält - auch gern am Rand der Petrischale, warum auch immer.
Die Frage ist leicht zu beantworten: Die Petrischale ist nun mal kein optimaler Lebensraum und wer die Möglichkeit hat, sich zu bewegen, wird versuchen ihn zu verlassen. Dabei kommt er unweigerlich an den "Zaun" und sucht dort nach einer Lücke. Man kann das aber auch nutzen, um die interessanten Lebewesen anzureichern: So wollen Algen z.B. meist zum Licht, andere fliehen es. Wenn Du Deine Petrischalen am Fenster stehen hast, kannst Du das gut beobachten.
Beste Mikro-Grüße
Gerd
Fossilien, Gesteine und Tümpeln mit
Durchlicht: CZJ-Nf mit Phv, Pol, DF, HF; Auflicht: VERTIVAL, Stemi: MBS-10; Inverses: Willovert mit Ph

dugesia

  • Member
  • Beiträge: 26
Re: Drei Rätsel
« Antwort #18 am: Januar 27, 2019, 18:26:23 Nachmittag »
Hallo!

Man kann das aber auch nutzen, um die interessanten Lebewesen anzureichern

> Praktisch ist das schon. Man weiß immer, wo man zuerst gucken kann.

So wollen Algen z.B. meist zum Licht

> Ja. Da haben die völlig andere Prioritäten als ich (in meiner Funktion als Aquariumbesitzer). Als Beobachter finde ich das interessant, als Aquaristiker finde ich das allmählich schrecklich.

Wenn Du Deine Petrischalen am Fenster stehen hast, kannst Du das gut beobachten.

> Habe ich zwar nicht, aber da kommen mir sofort diverse Ideen - ähnliche wie die, die schon mal in einem alten Biologiebuch stand.

Schöne Grüße!
Melanie

Herbert Dietrich

  • Member
  • Beiträge: 1862
Re: Drei Rätsel
« Antwort #19 am: Januar 27, 2019, 19:08:34 Nachmittag »
Hallo Melanie,

Du schreibst: Mein Modell ist „aus einem Guss“, da kann man nichts abmontieren.
stell doch mal ein Foto Deines Stereomikroskops ein, vielleicht gibt es da doch eine Möglichkeit.

Herzliche Grüße

Herbert

dugesia

  • Member
  • Beiträge: 26
Re: Drei Rätsel
« Antwort #20 am: Januar 28, 2019, 14:46:17 Nachmittag »
Meine Stereolupe

dugesia

  • Member
  • Beiträge: 26
Re: Drei Rätsel
« Antwort #21 am: Januar 28, 2019, 14:47:28 Nachmittag »
Mein Aquarium

dugesia

  • Member
  • Beiträge: 26
Re: Drei Rätsel
« Antwort #22 am: Januar 28, 2019, 14:52:20 Nachmittag »
Mein USB-Mikroskop (hier mit Somikon-Stativ)

Klaus Herrmann

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 13154
  • ∞ λ ¼
Re: Drei Rätsel
« Antwort #23 am: Januar 28, 2019, 15:21:14 Nachmittag »
Hallo Melanie,

in der Tat nicht einfach zu realisieren. Da fällt mir nur eine Bastellösung ein: das USB-Mikroskop mit einer Labor-Geräteklemme und einem einfachen Labor-Stativ waagerecht vors Aquarium platzieren.

https://www.ebay.de/itm/Laborstativ/173759028924?hash=item2874d85ebc:g:jIwAAOSwlx9cSfZe:rk:10:pf:0

Kosten sind überschaubar. Ich bin nicht der Anbieter, bei mir wärs teurer. 8)

Muss nicht das sein in der Rubrik gibt es viele!
« Letzte Änderung: Januar 28, 2019, 15:23:35 Nachmittag von Klaus Herrmann »
Mit herzlichen Mikrogrüßen

 Klaus


ich ziehe das freundschaftliche "Du" vor! ∞ λ ¼


Vorstellung: hier klicken

dugesia

  • Member
  • Beiträge: 26
Re: Drei Rätsel
« Antwort #24 am: Januar 28, 2019, 15:38:16 Nachmittag »
Okay, da bleibe ich bei der Beobachtung mit bloßem Auge bzw. 10fach-Lupe - für mehr habe ich ja die Wasserproben. Danke trotzdem für die Tipps!

Grüße
Melanie

Herbert Dietrich

  • Member
  • Beiträge: 1862
Re: Drei Rätsel
« Antwort #25 am: Januar 28, 2019, 16:37:11 Nachmittag »
Hallo Melanie,

lässt sich bei Deiner Stereo-Lupe der Tubus um 180° drehen? oder ist der fest?

Herzliche Grüße

Herbert

dugesia

  • Member
  • Beiträge: 26
Re: Drei Rätsel
« Antwort #26 am: Januar 28, 2019, 17:24:07 Nachmittag »
Hallo,

der ist drehbar. Die MikroCam obendrauf ist lose, und es gibt (auch wenn es nicht so aussieht) einen Objektivrevolver.