Autor Thema: Synura uvella  (Gelesen 679 mal)

Chris57

  • Member
  • Beiträge: 89
Synura uvella
« am: März 07, 2019, 18:06:08 Nachmittag »
Hallo,
zwar kann ich mit der Qualität der hier gezeigten Fotos nicht annähernd mithalten, aber weil dioese hübsche Goldalge mich persönlich erfreut hat, will ich meinen bescheidenen Fund von heute mal mit euch teilen.
Also denn, schönen Feierabend!
Chris
Die Realität des Mikrokosmos ist besser als Science Fiction.

plaenerdd

  • Member
  • Beiträge: 3223
  • Dresdener (Exilmecklenburger)
Re: Synura uvella
« Antwort #1 am: März 07, 2019, 20:32:15 Nachmittag »
Hallo Chris,
es ist immer wieder schön, diese Alge durch das Bild rollen zu sehen. Ich habe die Beobachtung gemacht, dass die Algen sich gerne im Lichtkegel des Kondensors sammeln, also positive Phototaxis zeigen. Hier ist das Video dazu.
Die Art sicher zu bestimmen erfordert aber Beobachtung mit hoch auflösender Ölimmersion, wie dieser Beitrag von Michael Plewka zeigt.
LG Gerd
Fossilien, Gesteine und Tümpeln mit
Durchlicht: CZJ-Nf und AMPLIVAL mit Phv, Pol, DF, HF; Auflicht: VERTIVAL, Stemi: MBS-10, Technival; Inverses: Willovert mit Ph

Kurt

  • Member
  • Beiträge: 89
Re: Synura uvella
« Antwort #2 am: März 07, 2019, 21:07:28 Nachmittag »
Hallo Chris,

dies Goldalge beobachte ich ebenfalls sehr gerne.
Aber warum denn so bescheiden, die Bilder sind doch gar nicht schlecht! Ich habe da schon wirklich viel schlechtere Bilder dieser Alge gesehen (mit voll zu gezogener Aperturblende, fetten Farbsäumen und vielen Artefakten...). Außerden kann und muss nicht jeder Planapos, DIK und integrierten Blitz haben! Also weiter so und wer nicht aufgibt wird auch immer besser, war bei mir genau so....

Viele Grüße
Kurt

M.Butkay

  • Member
  • Beiträge: 133
  • Alles im Blick...
Re: Synura uvella
« Antwort #3 am: März 08, 2019, 08:59:10 Vormittag »
Hallo Chris,

ich kann mich nur den Worten von Kurt anschließen. Nur keine falsche Bescheidenheit, wir haben alle mal klein angefangen!

Weiter so!

LG, Michael
Captain Kirk (Wächter des Plankton...)

Bernhard Lebeda

  • Member
  • Beiträge: 2605
Re: Synura uvella
« Antwort #4 am: März 08, 2019, 11:43:17 Vormittag »
Schließe mich allen Vorrednern an.

Was ich nicht ganz verstehe: ist das ein Komposit aus mehreren Bildern?

LG Bernhard
Ich bevorzuge das "DU"

Vorstellung

Chris57

  • Member
  • Beiträge: 89
Re: Synura uvella
« Antwort #5 am: März 08, 2019, 20:02:36 Nachmittag »
Ja. Ist an den "Schnittstellen" im Hintergrund zu erkennen.
Gruß von Chris
Die Realität des Mikrokosmos ist besser als Science Fiction.