Autor Thema: Arcella  (Gelesen 362 mal)

Winfried Hölz

  • Member
  • Beiträge: 77
Arcella
« am: März 11, 2019, 18:43:24 Nachmittag »
Moin moin allerseits,
allen Tümplern, denen es so geht wie mir, die also jahrelang keine Schalenamöben lebend gesehen haben, sei gesagt, im Main sind sie derzeit zuhauf zu haben.



Schönen Gruß  --  Winfried

M.Butkay

  • Member
  • Beiträge: 42
  • Alles im Blick...
Re: Arcella
« Antwort #1 am: März 12, 2019, 00:16:41 Vormittag »
Moin Winfried,

Danke für die schönen Bilder! Ist sogar noch eine junge Schalenamöbe, da das Gehäuse noch glasig ist. In meinem Wundereimer sind auch Schalenamöben (Thecamoeben), schwerpunktmäßig "Diflugia-Arten", und das zu Hauf!

Herzliche Grüße,
Michael
Captain Kirk (Wächter des Plankton...)

Klaus Herrmann

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 13229
  • ∞ λ ¼
Re: Arcella
« Antwort #2 am: März 12, 2019, 01:20:12 Vormittag »
Hallo Winfried,

sehr schön auch mal eine lebende zu sehen. Durch die Seitenansicht auch bestimmbar es sollte eine Arcella hemisphaerica sein. Durchmesser ca 50 µ und Höhe 40 µ?
Mit herzlichen Mikrogrüßen

 Klaus


ich ziehe das freundschaftliche "Du" vor! ∞ λ ¼


Vorstellung: hier klicken

Winfried Hölz

  • Member
  • Beiträge: 77
Re: Arcella
« Antwort #3 am: März 12, 2019, 18:49:09 Nachmittag »
Ja, Klaus, da dürftest Du Recht haben. Der Durchmesser liegt meist bei 70µm, die Höhe bei 40µm.
Dass die Zellen farblich so unterschiedlich sein können und dass das mit dem Alter zusammenhängt, habe ich nicht gewusst.
Leider könnte die Bildschärfe besser sein, aber man braucht einfach eine Mindestwassertiefe, wenn man die Tierchen nicht zerbröseln will, es sei denn, man hat ein umgekehrtes Mikroskop.
Anbei noch ein Exemplar von heute - schönen Gruß  --  Winfried