Autor Thema: Demonstrationsvortrag zur Polarisation am Mikroskop  (Gelesen 324 mal)

Klaus Herrmann

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 13469
  • ∞ λ ¼
Demonstrationsvortrag zur Polarisation am Mikroskop
« am: Mai 12, 2019, 14:49:30 Nachmittag »
Hallo zusammen,
fast jeder Mikroskopiker benutzt sie die Polarisation - sei es um die schönen bunten Kristallpräparate anzuschauen, die man mit doppelbrechenden Substanzen leicht herstellen kann, oder um in botanischen Schnitten Oxalatkristalle schnell aufzufinden oder ohne groß darüber nachzudenken den differentiellen Interferenzkontrast einzusetzen, der nur funktioniert mit der Polarisation, bis hin zur Mineralbestimmung an Gesteinsdünnschliffen um nur einige Anwendung zu erwähnen. Aber wenn man jemand fragt wie die Polarisation funktioniert dann bekommt man selten eine schlüssige Erklärung.
Wie lernt man am Besten einen komplexen Sachverhalt? indem man ihn anderen erklärt, dann merkt man schnell, dass man noch böse ins Schwimmen geraten kann. Das ist jetzt mein 5. öffentlicher Anlauf und ich denke jetzt gelingt es zufriedenstellend, nachdem ich die Ausrüstung auch komplett habe.

Mitzubringen höchstens ein Transportbehälter für geschenkte Polpäparate. Wer ein Polmikroskop mitbringt kann die Päparate selbst durchmustern.

Wann: Freitag, den 17. Mai um 19:00 (bitte ca 10 min vorher kommen, weil die Tür am Institut abends geschlossen ist.)
 Notfalltelefon für Zuspätkommer*innen  ;D 0176 53108161

Hohenheim Garbenstr 30
Treffpunkt ist um 19 Uhr am Hintereingang vom Biologiezentrum, BIO I

Siehe angehängte PDF
« Letzte Änderung: Mai 12, 2019, 14:52:55 Nachmittag von Klaus Herrmann »
Mit herzlichen Mikrogrüßen

 Klaus


ich ziehe das freundschaftliche "Du" vor! ∞ λ ¼


Vorstellung: hier klicken