Autor Thema: Zentrierschlüssel Zeiss Jena Eigenbau  (Gelesen 438 mal)

Rene1965

  • Member
  • Beiträge: 31
Zentrierschlüssel Zeiss Jena Eigenbau
« am: September 01, 2019, 08:10:12 Vormittag »
Hallo an alle Interessierten,

Die Spezialschlüssel für die Zentrierung von diversen Kondensoren von Zeiss Jena sind inzwischen sehr rar. Und wenn sie angeboten werden relativ teuer.
Benötigt werden sie unter anderem für:

- Zentrierung Kondensorkopf Hellfeld und Dunkelfeld am pankratischen Kondensor
- Zentrierung der Ringblenden an den Phasenkontrastkondensoren
- Zentrierung der Leuchtfeldblende am Laboval 2

Ich benutze inzwischen an meinen Mikroskopen einen Eigenbau, welcher mit ein wenig handwerklichem Geschick und geringen Kosten, genauso gut funktioniert wie das Original.

Die originalen Zentrierschrauben werden durch Madenschrauben M3 X 10mm mit Innensechskant ersetzt.

Die Griffe der Zentrierschlüssel bestehen aus einem Riffeldübel 5x30 mm aus Kunststoff oder Holz, welcher halbiert wird. In die halbierten Riffeldübel wird mittig ein Loch mit Ø 1,5 mm und ca. 10 mm tief gebohrt.

Dann nimmt man Sechskantschlüssel 1,5 (auch Imbusschlüssel genannt) und trennt den nicht
benötigten kurzen Schenkel ab. Ein Seitenschneider schaft das.

Der halbierte Riffeldübel mit Loch wird auf den längeren Schenkel gehalten und mit
einem Kleinen Hammer vorsichtig eingetrieben. Eine entsprechend stabile Unterlage verwenden.

Rene Prill


« Letzte Änderung: September 02, 2019, 06:53:22 Vormittag von Rene1965 »

CZJ-Mikrotec

  • Member
  • Beiträge: 54
  • Ergaval - Technival 2 - Steindorff
Re: Zentrierschlüssel Zeiss Jena Eigenbau
« Antwort #1 am: September 07, 2019, 18:01:24 Nachmittag »
Vielleicht könnte man anstelle des DIN 913 Gewindestift einen DIN 914 nehmen. Bei Bedarf könnte man ja die Spitze noch etwas abrunden für die Nut des Kondensors.

Gruß, Alex
No man is an island

Rene1965

  • Member
  • Beiträge: 31
Re: Zentrierschlüssel Zeiss Jena Eigenbau
« Antwort #2 am: September 09, 2019, 14:46:28 Nachmittag »
Hallo Alex,
die Nut am Kondensor ist nur auf der Seite mit der Feder vorhanden. Die Flächen auf der Seite mit den Zentrierschrauben sind glatt. Das selbe gilt für die Leuchtfeldblende am Laboval 2. Aber natürlich kann man auch die Madenschraubenversion mit abgerundeter Spitze verwenden. Die sehen dann dem Original ähnlicher. Bei richtiger Fettung sollte der Verschleiß aber bei beiden Versionen vernachlässigbar sein.
Gruß, Rene

CZJ-Mikrotec

  • Member
  • Beiträge: 54
  • Ergaval - Technival 2 - Steindorff
Re: Zentrierschlüssel Zeiss Jena Eigenbau
« Antwort #3 am: September 10, 2019, 19:50:38 Nachmittag »
Hallo Rene

Ich dachte die Nut wäre umlaufend. Dann hast du recht, es wäre dann nur um dem Original ähnlich zu sehen. Einen wirklichen Mehrwert hätte man aber nicht.

Gruß, Alex
No man is an island