Autor Thema: Preiswerte LED-Leuchte "Jansjö" als Kaltlichtquellenersatz am Stemi  (Gelesen 9947 mal)

Peter V.

  • Global Moderator
  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 15646
Preiswerte LED-Leuchte "Jansjö" als Kaltlichtquellenersatz am Stemi
« am: Oktober 19, 2009, 20:19:29 Nachmittag »
Hallo!

An dieser Stelle noch einmal in der "Know-How"-Rubrik mein alter Beitrag zur "Jansjö"-Leuchte von Ikea. Diese hat wohl in den letzten Monaten zahlreiche Freunde unter den Mikroskopikern gefunden, sodaß ich sie nun guten Gewissens für zahlreiche mikroskokopische Anwendungsfälle empfehlen kann ( einfach mal nach "Jansjö" hier im Forum suchen ).
Oder mal nach "Jansjö microscope" oder "Jansjö microscopy" googeln.

Zu erwähnen ist noch, daß es die Leuchte mittlerweile auch für 29,99 EUR als "Tischleuchte" mit Standfuß gibt, das von mir vorgestellte Modell ist die Wandversion.

Update: Kostet seit geraumer Zeit nur noch 9,99 EUR als Tischversion und ist zudem in verschiedenen Farben (schwarz, rot, rosa ) erhältlich. Die Jansjö hat sich mittlerweile (2012) zu dem vermutlich meistgekauften "Zubehörartikel" des Mikroskopikers entwickelt. Ich kenne kaum noch einen Mikroskopiker, der nicht ein oder zwei Exemplare besitzt.

Hier also mein alter diesbezgl. allererster Beitrag von Februar 2009 aus dem Hauptforum.



Hallo in die Runde,

per Zufall bin ich auf eine meines Erachtens wirklich gute Alternative zur teuren Kaltlichtquelle am Stereomikroskop gestoßen, vielleicht insbesondere interessant für Jene, die der elektrischen Sicherheit der recht rustikalen Beleuchtung eines MBS 10 nicht mehr trauen.

Und zwar handelt es sich um die LED-Leuchte "Jansjö" von Ikea, als Klemmspot 24,99 EUR und als Wandeuchte mit aufschraubbarem Fuß ( emepfehlenswerter ) 30,00 EUR. Hat man davon gleich zwei, sind sie meines Erachtens wirklich eine gute Alternative zu den auch gebraucht noch recht teuren doppelarmigen Kaltlichtquellen zur weitestgehend schattenfreien Ausleuchtung. Für den Anfang reicht aber auch eine Leuchte.
Der enorme Vorteil von "Jansjö" ist die recht filigrane Bauweise mit einem sehr flexiblen und langen Schwanenhals, der sich sogar leichter dirigieren läßt als die typischen doch recht starren und "kräftigen" Arme einer Kaltlichtquelle. Ich finde diese Arme sogar weniger störend als die der Schott KL-1500.
Das (weiße) Licht ist ( insbesondere bei 2 Leuchten ) ausreichend hell und die Lichtfarbe für eine LED-Leuchte einigermaßen angenehm, sogar eher etwas in's "Rötliche" gehend.

Im Vergleich zum Schott KL-1500 Schwanenhals mit vorgesetzter Optik ist der recht scharf begrenzte Lichtkreis der Jansjö bei gleicher Entfernung vom zu beleuchtenden Objekt etwa fünfmal größer. Man muß mit dieser Leuchte also etwas näher an das Objekt heran. Der Leuchtfeld der Ikea-Leuchte ist natürlich nicht so homogen wie bei der Kaltlichtquelle, was aber nur bei genauer Betrachtung des größeren Lichtkreises auf weißem Papier auffällt und bei der normalen Verwendung überhaupt nicht erkennbar ist.

Hier ein Vergleich der Leuchtkegel verschiedener LED-Tischleuchten, auch der Jansjö.  

http://www.toplicht.ch/cert/uploads/documentation/LED-Test_Messbericht_130109.pdf

Also: Mikroskopierst Du schon oder tappst Du noch im Dunkel?

Nachtrag: Mitlerweile gibt es die Leuchte auch als Tischleuchte mit schwerem Standfuß, in dieser Ausführung ist sie natürlich am empfehlenswertesten!

http://www.ikea.com/de/de/search/?query=jansj%C3%B6








Vrgleich mit einer Schott ( Leica / Zeiss ) KL-1500 mit Schwanenhals und Optik ( rechts )

Herzliche Grüße
Peter


und


Hallo,

hier meine "Weiterentwicklung" der "Ikea Mikroskopör" - nein, sie heißt immer noch "Jansjo"  :)
Ich habe sie nun mit Blechschrauben auf einen handelsüblichen Türstopper ( 3,50 - 4,99 EUR ) nach Vorbohren entsprechender Löcher geschraubt.
Vorteil: Man benötigt keine "fixe" Installation z.B. an einer Spanplatte etc. und kann die Leuchte sehr flexibel ( und stabil! ) auch für anderweitige Beleuchtungsaufgaben ( z.B. bei Bastelarbeiten, Präparationen etc. ) einsetzen.
Bei zwei auf diese Art und Weise befestigten Leuchten käme man auf einen Gesamtbetrag von 70 EUR für eine recht gut funktionierende beidseitige Stemi-Beleuchtung.

NACHTRAG: Mittlerweile gibt es für 30 EUR bei Ikea die "Jansjö" auch aus Tischleuchtemit einem schweren Sstandfuß, sodaß diese Eigenkonstruktion überflüssig ist. Allerdings ist die Türstopper-Variante noch standfester!




Herzliche Grüße
Peter




« Letzte Änderung: Oktober 05, 2012, 17:49:46 Nachmittag von Peter V. »
Bzgl. Netiquette: Heinrich Lübke, Bundespräsident 1959 - 1969: You can say you to me!
"Die Natur kennt keinen rechten Winkel" (Herbert Knebel)