Autor Thema: Phastenkontrastschieber Ph2 für Leitz Biomed  (Gelesen 1020 mal)

potschepol

  • Member
  • Beiträge: 11
Phastenkontrastschieber Ph2 für Leitz Biomed
« am: Januar 22, 2020, 15:07:10 Nachmittag »
Hallo ich bin Ziviltechniker in Lienz und habe über Ebay ein Leitz Biomed - Phasenkontrastmikroskop erstanden. Wirklich ein tolles Instrument! Brauche das Mikroskop zum Untersuchen von Belebtschlamm.  Leider fehlt der Phasenkontrastschieber (für Objektive 20 und 40). Der hat die Nr.2 . Diesen könnte ich zwar nachmachen, aber ohne genaue Maße wird das schwierig. Vielleicht kann mir da jemand helfen?

JB

  • Member
  • Beiträge: 3194
Re: Phastenkontrastschieber Ph2 für Leitz Biomed
« Antwort #1 am: Januar 22, 2020, 15:38:17 Nachmittag »
Hallo,

Welchen Kondensor haben Sie? Das ist wichtig, weil Modell und NA den Durchmesser der Ringblende bestimmen. Vielleicht hilft die Anleitung zum Biomed: https://static1.squarespace.com/static/5876205e2e69cfaf7c9fe5a4/t/5a9d4bfd4192027829a628fb/1520258075105/Leitz+Biomed+Microscope+-+User+manual.pdf

Bei Ebay gibt es schon lange Zeit dieses Angebot, aus dem Sie moeglicherweise die Ringblenden-Durchmesser ableiten koennen (Abmessungen Bild 2: Durchmesser 6.5, Breite 0.42 mm) https://www.ebay.de/itm/283299481956

Viel Erfolg,

Jon
« Letzte Änderung: Januar 22, 2020, 15:40:48 Nachmittag von JB »

potschepol

  • Member
  • Beiträge: 11
Re: Phastenkontrastschieber Ph2 für Leitz Biomed
« Antwort #2 am: Januar 22, 2020, 18:13:45 Nachmittag »
Toll, vielen,vielen Dank!
Dann kann ich die Dinger gleich kaufen - und brauch nicht herumprobieren!


mfg
Josef

JB

  • Member
  • Beiträge: 3194
Re: Phastenkontrastschieber Ph2 für Leitz Biomed
« Antwort #3 am: Januar 22, 2020, 18:39:55 Nachmittag »
Hallo,

Ich habe aber persoenlich nicht ausprobiert ob die Groesse auch stimmt. Das muessen Sie mit dem Verkaeufer klaeren. Nach Deutschland liefert er ja nicht, aber wenn das ihr erster Kauf aus den USA ist, dann lohnt es sich Informationen ueber die Zollprozedur einzuholen. Das kann ich Deutschland teuer und langwierig sein.

Viel Erfolg,

Jon

potschepol

  • Member
  • Beiträge: 11
Re: Phastenkontrastschieber Ph2 für Leitz Biomed
« Antwort #4 am: Januar 23, 2020, 21:27:46 Nachmittag »
Hallo,

Ich habe aber persoenlich nicht ausprobiert ob die Groesse auch stimmt. Das muessen Sie mit dem Verkaeufer klaeren. Nach Deutschland liefert er ja nicht, aber wenn das ihr erster Kauf aus den USA ist, dann lohnt es sich Informationen ueber die Zollprozedur einzuholen. Das kann ich Deutschland teuer und langwierig sein.

Viel Erfolg,

Jon

potschepol

  • Member
  • Beiträge: 11
Re: Phastenkontrastschieber Ph2 für Leitz Biomed
« Antwort #5 am: Januar 23, 2020, 21:49:56 Nachmittag »
Vielen Dank, habe die 30 Euro nun investiert. Das Mikroskop hab ich um 260 Euro erworben. Da werden dann die 30 Euro wohl auch noch drinnen sein  ::). Werde dann wohl draufkommen, aber der Zoll kann auch nicht alles ausmachen. Das Ganze ist ja kein Privatvergnügen. Ein paar Staubpartikel habe ich gefunden. Interessieren würde mich ob jemand schon versucht hat ev. Staubpartikel mit einem ölfreien Kompressor (mit geringem Druck) auszublasen? Problem ist da aber wohl, dass nichts 100 % staubfrei ist. Bei meinem alten Hertel & Reuss hatte ich (glaube ich) damit Erfolg.
Pepi

JB

  • Member
  • Beiträge: 3194
Re: Phastenkontrastschieber Ph2 für Leitz Biomed
« Antwort #6 am: Januar 23, 2020, 23:08:26 Nachmittag »
Hallo,

Wenn Sie die Teile bekommen, waere es schoen wenn Sie hier darueber berichten wuerden ... das koennte auch anderen helfen ihren Phasenkontrast wiederzubeleben :)

Wo ist denn der Staub im Mikroskop? Einen Kompressor wuerde ich nie empfehlen - der kann Staub an noch unzugaenglichere Stellen weiterverbreiten oder sogar mechanische Schaeden verursachen. Ein Gummi-Staubbläser oder kleiner Blasebalg reichen aus.

An nicht-konjugierten Ebenen ist ein wenig Staub auch kein Problem. Problematisch ist er nur im Okular und nahe der Feldblende.

Beste Gruesse,

Jon

potschepol

  • Member
  • Beiträge: 11
Re: Phastenkontrastschieber Ph2 für Leitz Biomed
« Antwort #7 am: Januar 24, 2020, 18:00:19 Nachmittag »
Ja danke, werde mich zuerst mit der Materie beschäftigen und dann an den Staub denken, so schlimm ist es eigentlich nicht ein paar Punkte sind da, wenn man das Okular dreht. Werde es mit dem Blasebalg versuchen, vielleicht sind die dann weg? Ich werde Bescheid geben, wenn die Ringblenden da sind.
Herzlichen Gruß
Pepi

JB

  • Member
  • Beiträge: 3194
Re: Phastenkontrastschieber Ph2 für Leitz Biomed
« Antwort #8 am: Januar 24, 2020, 18:13:37 Nachmittag »
Hallo Pepi,

Dann ist der Staub oder Schmutz hoechst vermutlich im oder auf dem Okular. Bei der Reinigung vorsichtig und bedacht vorgehen, lieber zu wenig als zu viel. Sie koennten die Okulare herausnehmen und mit dem Blasebalg von hinten den Staub auspusten (erst einmal nicht zerlegen) und eventuell auch mal die Frontlinsen reinigen. Eine Anleitung die sehr auf Nummer sicher geht ist diese: https://www.omnilab.de/tl_files/Omnilab_2011/Downloads/Infomaterial_Anwenderberichte/Mikroskopie/Das_saubere_Mikroskop.pdf

Ich persoenlich benutze fuer Okulare (die halte ich nicht fuer so kritisch) Augenwatte und Wundbenzin, Baader "Optical Wonder" und/oder Anhauchen (Wasser). Viele weitere Ansichten dazu finden Sie im Forum mit einer Suche nach "Optik reinigen"  ;)

Viel Erfolg,

Jon

potschepol

  • Member
  • Beiträge: 11
Re: Phastenkontrastschieber Ph2 für Leitz Biomed
« Antwort #9 am: Januar 30, 2020, 20:50:36 Nachmittag »
Ja die Punkte waren überhaupt nur außen auf dem Okular liegende Stäubchen, also einfach weggepustet! Halte Ausschau nach einem gebrauchten 100er. Da stellt sich mir die Frage ob ich in ein Planapochomat oder in ein Phasenkontrast-Objektiv investieren soll. Zeiss, Hund oder Leitz wird ja wohl ziemlich egal sein - oder? Ob auch die Phasenobjektive Zeiss/Leitz/Hund so ohne weiteres austauschbar sind, kann ich nicht beurteilen. Vielleicht weiß das jemand?

mit freundlichen Grüßen
Pepi

JB

  • Member
  • Beiträge: 3194
Re: Phastenkontrastschieber Ph2 für Leitz Biomed
« Antwort #10 am: Januar 30, 2020, 21:18:42 Nachmittag »
Hallo Pepi,

Die Kondensor-Ringblendendurchmesser der Hersteller sind verschieden. Die Blendenschieber funktionieren wahrscheinlich nur mit Leitz-Phasenkontrastobjektiven!
« Letzte Änderung: Januar 30, 2020, 22:17:46 Nachmittag von JB »

potschepol

  • Member
  • Beiträge: 11
Re: Phastenkontrastschieber Ph2 für Leitz Biomed
« Antwort #11 am: Januar 30, 2020, 21:39:51 Nachmittag »
Danke, das befürchtete ich schon. Die Frage ob ich überhaupt ein 100er für meine Belebtschlammbeurteilungen brauche stellt sich auch? Die Frage ist da oft Bakterienschlamm / welche Mikroorganismen / Fadenbakterien / tote Masse. Aber wenn, dann sollte es vielleicht doch ein Phasenkontrast sein? Oder hat das Phasenkontrast irgenwelche Nachteile.
mfg
Pepi

JB

  • Member
  • Beiträge: 3194
Re: Phastenkontrastschieber Ph2 für Leitz Biomed
« Antwort #12 am: Januar 30, 2020, 22:16:27 Nachmittag »
Hallo Pepi,

Ob Sie das speziell fuer die Belebtschlammbeurteilung brauchen kann ich nicht sagen. Im Prinzip sind Phasenkontrastobjektive fuer Bakterien hervorragend geeignet (ich kann nur nicht sagen ob man von dem Gesehenen etwas ableiten kann). Auf jeden Fall muss beim Phasenkontrast mit dem 100er das Praeparat sehr gut angefertigt und duenn sein, denn sonst machen sich tiefer im Praeparat liegende Objekte als Schatten sehr stoerend bemerkbar. https://www.hund.de/images/pdf/Untersuchung_von_Belebtschlamm.pdf

Vorteil Phasenkontrast: Man sieht Bakterien und andere Objekte mit sehr hohem Kontrast im Vergleich zum Hellfeld.
Nachteil: Man sieht auch jedes bisschen Schmutz mit sehr hohem Kontrast.

Es sollte kein Problem sein, sich Leitz 100er Phako 3/ Phaco 3 Oelimmersionsobjektive zu besorgen. Die sind vergleichsweise preiswert.

Tip 1: Warten Sie, bis Sie ihr 40er Phasenkontrast einsatzbereit haben. Das 100er ist aehnlich, aber noch etwas anspruchsvoller bei der Herstellung der Praeparate.

Tip 2: Die Objektive Leitz NPL Fluotar 100/1.32 (Hellfeld) und NPL Fluotar 100/1.32 Phaco 3 sind sehr gut und haben ein hervorragendes Preis-Leistungsverhaeltnis. Keine so grosse Investition wie Phaco-Planapos.

Beste Gruesse,

Jon
« Letzte Änderung: Januar 30, 2020, 22:19:31 Nachmittag von JB »