Autor Thema: Mikroskopie in Zeiten der Corona-Virus-Krise  (Gelesen 516 mal)

Bob

  • Member
  • Beiträge: 1915
Mikroskopie in Zeiten der Corona-Virus-Krise
« am: März 16, 2020, 10:45:18 Vormittag »
Hallo zusammen,
hier in Deutschland werden ja praktisch alle Veranstaltungen verboten und die möglichen Unternehmungen und Sozialkontakte unterbunden. Wir haben also eine Zeit vor uns, in der wir uns mit uns selbst beschäftigen müssen, und das wird eine ganze Weile so andauern.
Bei der MIKRO Hamburg haben wir mit dem internen Forum und dem internen Präparatekreisel neue Standbeine geschaffen, um den Betrieb auf anderem Wege aufrecht zu halten, und das läuft wirklich gut an. Wegen dem damit verbundenen Aufwand können wir das leider nicht für Außenstehende öffnen, das ist in der geplanten Form nicht beliebig skalierbar.

Vielleicht haben aber einige hier im Forum Lust, sich zu gemeinsamer Bearbeitung eines Themas zu verabreden, verbunden durch dieses Forum. Ihr könntet Euch zu einem Termin verabreden, und in einem gemeinsamen Thread berichten, was Ihr präpariert, beobachtet, fotografiert, identifiziert, und Euch dabei denkt. Das könnte doch eine lebendige Abwechslung sein und in diesen bedrückenden Zeiten einen optimistischeren Ausblick eröffnen.

Am kommenden Samstag werden wir intern das Thema "Fasern - natürlich und künstlich" bearbeiten. Wir könnten am Samstag ja hier im Forum auch einen Thread zu diesem interssanten und vielfältigen Thema starten - hat jemand Lust?

Ich bin übrigens kein kleines Bisschen nervös wegen unserem ersten dezentralen Mikrotreffen - das ist nämlich Jorrits Thema! ;D

Viele Grüße,

Bob