Autor Thema: Buchenpilz  (Gelesen 479 mal)

Wutsdorff Peter

  • Member
  • Beiträge: 1597
Buchenpilz
« am: Mai 29, 2020, 20:49:08 Nachmittag »
Liebe Experten,
in unserem Bergsträsser Blättchen gab es einen Aufsatz über den Wald.
Borkenkäfer an den  Fichten, Pilze an den Buchen wurden beklagt.
Ich sehe nur Pilzauswüchse an umgefallenen Buchen, an  lebenden Buchen keine.
Aber mein Vater sagte schon: du kannst ja nich kieken
Bei Wikip. kein Erfolg
Danke im Voraus
                                        Peter

Herbert Dietrich

  • Member
  • Beiträge: 2214
Re: Buchenpilz
« Antwort #1 am: Mai 29, 2020, 21:40:00 Nachmittag »
Hallo Peter,

das wird vermutlich ein Baumpilz sein, da gibt es mehrere, leichtere und schwerere.
Du gibst uns immer schwerere Rätsel auf. Kann man ihn ohne Mikroskop sehen?
Manche sind nicht ungefährlich, sie befallen auch die menschliche Lunge!

Herzliche Grüße

Herbert

Herbert Dietrich

  • Member
  • Beiträge: 2214
Re: Buchenpilz
« Antwort #2 am: Mai 29, 2020, 22:03:35 Nachmittag »
Hallo Peter,

jetzt habe ich ihn gefunden, der Gemeine Spaltblättling (Schizophyllum commune) schau nach bei Wiki
der wuchs bei mir auf einem dicken abgebrochenen Buchenast. Eine Pilzexperting sagte mir, dass
dieser Pilz auch den Menschen befallen kann.
Ist das auch Dein Buchenpilz?

Herzliche Grüße

Herbert

Wutsdorff Peter

  • Member
  • Beiträge: 1597
Re: Buchenpilz
« Antwort #3 am: Mai 31, 2020, 22:40:38 Nachmittag »
Hallo Herbert,
unter "Baumpilze" habe ich bei Wiki  was gefunden.
Hier ein Bild von mir, man braucht kein Mikro!
Gruß Peter

beamish

  • Member
  • Beiträge: 2625
Re: Buchenpilz
« Antwort #4 am: Mai 31, 2020, 23:12:54 Nachmittag »
Lieber Peter,
was du uns da zeigst, sind Schmetterlingstrameten (Trametes versicolor). Die finden sich saprobiontisch (zersetzend) an Totholz, besonders der Buche. Sie sind aber nicht für ihre Tod verantwortlich sondern nur für die Rückführung ihrer Nährstoffe in den Kreislauf der Natur.
herzlich
Martin
Zeiss RA mit Trinotubus 0/100
No-Name China-Stereomikroskop mit Trinotubus
beide mit Canon EOS 500D

Herbert Dietrich

  • Member
  • Beiträge: 2214
Re: Buchenpilz
« Antwort #5 am: Juni 01, 2020, 07:57:21 Vormittag »
Lieber Peter,

ja mit Foto, da muss man nicht so viel raten

Herzliche Pfingstgrüße

Herbert

Wutsdorff Peter

  • Member
  • Beiträge: 1597
Re: Buchenpilz
« Antwort #6 am: Juni 01, 2020, 19:28:04 Nachmittag »
Guten Abend Herbert,
jetzt meine andere Frrage:
In dem Zeitungsartikel wurde gesagt, daß die Fichten unter dem Borkenkäfer leiden, und die Buchen unter einem Pilz. Was könnte das für ein Pilz sein?
Vermutlich nur einer, der im Mikro zu erkennen ist?
Bleib gesund,
Gruß Peter 

smashIt

  • Member
  • Beiträge: 1413
    • Funtech.org
Re: Buchenpilz
« Antwort #7 am: Juni 01, 2020, 19:37:50 Nachmittag »
MfG,
Chris

Bildung ist das was uns vom Tier unterscheidet.

Funtech.org

Herbert Dietrich

  • Member
  • Beiträge: 2214
Re: Buchenpilz
« Antwort #8 am: Juni 01, 2020, 20:54:51 Nachmittag »
Hallo Peter,

wenn Dich die Pilze interessieren, dann empfehle ich Dir das Buch von
Robert Hofrichter: Das geheimnisvolle Leben der Pilze  für EURO 10.-- bei Amazon
von der Tiefsee bis zur ISS, überall sind Pilze, auch in Dir!

Herzliche Grüße

Herbert

Eckhard F. H.

  • Member
  • Beiträge: 2083
Re: Buchenpilz
« Antwort #9 am: Juni 02, 2020, 11:23:38 Vormittag »
Zitat
In dem Zeitungsartikel wurde gesagt, daß die Fichten unter dem Borkenkäfer leiden, und die Buchen unter einem Pilz. Was könnte das für ein Pilz sein?

Stimmt nicht generell. Nur alte und kranke Bäume leiden unter Borkenkäfer bzw. Pilzen. Gesunde Bäume sind zwar auch deren Attacken ausgesetzt, verfügen aber über ausreichend wirksame Abwehrmittel. Unsere Bäume sind aber Zeit ihres Lebens von oben bis unten Giften ausgesetzt, die ihre Vitalität untergraben und sie letztlich zu leichten Opfern von Parasiten macht. Pilzler können ein Lied vom immer geringerem Aufkommen von Pilzen singen. Klar, bei kranken Individuen funktionieren Abmachungen schlecht bis gar nicht.
Gruß - EFH