Autor Thema: Grünspan  (Gelesen 921 mal)

witweb

  • Member
  • Beiträge: 297
Re: Grünspan
« Antwort #15 am: Juni 29, 2020, 11:19:20 Vormittag »
Hallo Olaf,

es freut mich, dass dir die Bilder gefallen. Ich bin ja auch ein Fan dieser Schielbilder und sehe schon anhand der "Höhe" des Stapels, ob die 3D-Ausgabe mit Picolay Sinn macht.

Ja, du hast recht, die Trennlinie war wohl etwas zu dezent. Ich habe sie jetzt Weiß und etwas breiter gemacht und die Bilder oben ersetzt (Antwort #6).

Herzliche Grüße

Michael


Klaus Herrmann

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 14621
  • ∞ λ ¼
Re: Grünspan
« Antwort #16 am: Juni 29, 2020, 11:50:59 Vormittag »
Lieber Michael,

 mir nützen die Schielbilder leider gar nix, weil ich 2 sehr unterschiedliche Dioptrieen habe und eigentlich für den Nahbereich beim linken Auge eine Brille brauche - die ich nicht habe. Dann wird das linke Auge in der richtigen Schielentfernung - ca 30 cm - unterdrückt. Die Rot-Grün Darstellung funktioniert aber.
Mit herzlichen Mikrogrüßen

 Klaus


ich ziehe das freundschaftliche "Du" vor! ∞ λ ¼


Vorstellung: hier klicken

witweb

  • Member
  • Beiträge: 297
Re: Grünspan
« Antwort #17 am: Juni 29, 2020, 19:23:28 Nachmittag »
Lieber Klaus,

klar, dann geht das wohl nicht. Wie machst du das am Mikroskop? Geht das mit dem Dioptrienausgleich?
Ich habe vom ersten Bild noch die Rot-Cyan-Variante erzeugt. Das ging ganz gut, im Gegensatz zum letzten Bild, das besteht ja fast nur aus Grün und Blau, da ist von 3D nicht mehr viel zu sehen.

Herzliche Grüße

Michael

 

Klaus Herrmann

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 14621
  • ∞ λ ¼
Re: Grünspan
« Antwort #18 am: Juni 29, 2020, 22:05:06 Nachmittag »
Lieber Michael,

 
Zitat
Wie machst du das am Mikroskop? Geht das mit dem Dioptrienausgleich?

Am Stemi hab ich kein Problem. Und dein letztes Bild wirkt auch für mich sehr plastisch.
Mit herzlichen Mikrogrüßen

 Klaus


ich ziehe das freundschaftliche "Du" vor! ∞ λ ¼


Vorstellung: hier klicken

Peter V.

  • Global Moderator
  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 13367
Re: Grünspan
« Antwort #19 am: Juli 02, 2020, 22:19:03 Nachmittag »
Hallo,

"kann doch so schwer nicht sein!?" - dachte ich... :-\

Orthoplan, HD Objektiv 20x, Auflicht-Dunkelfeld, Stack aus ca. 15 Aufnahmen. Es ist doch immer schön zu sehen, dass man noch "Luft nach oben" hat. Aber immerhin siehts unter Mikroskop wirklich schön aus!

Hezrliche Grüße
Peter
Bzgl. Netiquette: Heinrich Lübke, Bundespräsident 1959 - 1969: You can say you to me!
"Die Natur kennt keinen rechten Winkel" (Herbert Knebel)

witweb

  • Member
  • Beiträge: 297
Re: Grünspan
« Antwort #20 am: Juli 03, 2020, 15:10:40 Nachmittag »
Hallo Peter,

herzlich willkommen bei "Jugend forscht".  ;)
Freut mich, dass du auch einen Versuch gemacht hast. Sieht doch ganz gut aus.
Ein großes Problem beim Fotografieren von Kristallen ist die Beleuchtung. Bei allen Auflichtfotos verwende ich Blitze. Damit kann man recht gut die Stärke des Lichtes und die Richtung bestimmen. Außerdem reduziert die kurze Abbrennzeit Verwacklungen. Ein Diffusor verhindert u.a. zu starke Reflektionen. Unten ist ein Bild vom Aufbau.
Inzwischen habe ich noch ein Foto gemacht, allerdings nicht mit dem Mikroskop, sondern mit dem normalen Makro-Setup. Ich wollte die Münze von der Seite unter einem flachen Winkel aufnehmen. Das geht unter dem Mikroskop nicht wirklich gut. Das Bild habe ich dann allerdings nach dem Rendern mit Helicon Focus noch etwas nach hinten gekippt.
Die Schwedenfackel dient nur zur Einstellung, das eigentliche Licht kommt vom Blitz.

Herzliche Grüße

Michael

 
« Letzte Änderung: Juli 03, 2020, 15:12:48 Nachmittag von witweb »