Autor Thema: Phomi Tisch  (Gelesen 237 mal)

Eckhard F. H.

  • Member
  • Beiträge: 2083
Phomi Tisch
« am: Juni 27, 2020, 11:46:35 Vormittag »
Hallo Phomisten!
Neuerdings sackt der Tisch meines Phomi langsam ab und das Nachfokussieren wird allmählich lästig. Ich meine mich zu erinnern, dass das Thema hier schon diskutiert wurde, aber die Suche nach entsprechenden Beiträgen ist mir zu kompliziert.
Frage: Ist dieses Manko nur durch entsprechendes Fett zu beheben oder auch durch einen einfachen mechanischen Eingriff, z.B. Schraubenspannung?
Gruß - EFH

Herbert Dietrich

  • Member
  • Beiträge: 2215
Re: Phomi Tisch
« Antwort #1 am: Juni 27, 2020, 13:13:26 Nachmittag »
Hallo Eckhard

am Phomi lässt sich doch wie am WL durch gegendrehen der Grobtriebgriffe die Gängigkeit regulieren, oder?
also mechanisch.

Herzliche Grüße

Herbert

Jürgen Boschert

  • Member
  • Beiträge: 1895
Re: Phomi Tisch
« Antwort #2 am: Juni 27, 2020, 14:42:58 Nachmittag »
Hallo,

Zitat
...  durch gegendrehen der Grobtriebgriffe die Gängigkeit regulieren ...

Um Himmels Willen nein ! Weder beim WL noch beim Phomi / Universal. Bei diesen Mikroskopen findet man am rechten Triebknopf stativseitig vom Grobtriebknopf einen Stellring, der mit 4 Blindbohrungen von ca. 2-3 mm Durchmesser, angeordnet im 90°-Winkel; in diese Bohrungen kann man einen entsprechenden Stift zum Drehen einsetzen. Bei den Modellen mit silbernen Drehknöpfen ist dieser Stellring zusätzlich gerändelt, sodass man nicht unbedingt einen Stift braucht. Bei den neueren Modellen mit geschwärzten Drehknöpfen ist der Stellring glatt, sodass es u.U. schwierig sein kann, ihn mit bloßen Fingern zu drehen. Die Drehrichtung zum Feststellen ist am Triebkasten mit einem schwarzen Pfeil markiert.
Beste Grüße !

JB

Klaus Herrmann

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 14625
  • ∞ λ ¼
Re: Phomi Tisch
« Antwort #3 am: Juni 27, 2020, 15:27:06 Nachmittag »
Hier noch mit Bildern Am Beispiel Stemi III, Aber das Prinzip ist gleich. Wenn das nicht mehr hilft, dann geht nur Trieb zerlegen und ein zähes Fett nehmen nachdem sorgfältig entfettet wurde. Ich habe eines das hilft garantiert.
« Letzte Änderung: Juni 27, 2020, 15:30:12 Nachmittag von Klaus Herrmann »
Mit herzlichen Mikrogrüßen

 Klaus


ich ziehe das freundschaftliche "Du" vor! ∞ λ ¼


Vorstellung: hier klicken

Herbert Dietrich

  • Member
  • Beiträge: 2215
Re: Phomi Tisch
« Antwort #4 am: Juni 27, 2020, 16:42:23 Nachmittag »
Hallo,

War ein Schnellschuss von mir, natürlich ist da die Feststellschraube mit den Bohrungen.
Das Verdrehen ging glaube ich nur beim GL oder irgend einem älteren Modell.

Zerknirschte Grüße

Herbert

Eckhard F. H.

  • Member
  • Beiträge: 2083
Re: Phomi Tisch
« Antwort #5 am: Juni 27, 2020, 18:06:35 Nachmittag »
Hallo Herbert, Jürgen und Klaus,
seid alle herzlich bedankt für Eure Hilfe. Das Absacken des Tisches ist bereits verhindert und sogar ohne Drehhilfe. Jetzt geht die Höhenverstellung zwar etwas strenger, aber soo oft wird das Phomi ja nicht genutzt. Schön, wenn man Kundige befragen kann.  :)
Gruß vom Bodensee
EFH

Eckhard F. H.

  • Member
  • Beiträge: 2083
Re: Phomi Tisch
« Antwort #6 am: Juni 27, 2020, 18:13:39 Nachmittag »
Bildnachtrag
Gruß - EFH