Autor Thema: Diatomeen reinigen durch Veraschung  (Gelesen 152 mal)

Bob

  • Member
  • Beiträge: 1867
Diatomeen reinigen durch Veraschung
« am: Juni 30, 2020, 11:03:13 Vormittag »
Hallo zusammen,
in der Vergangenheit hatte ich schon einige Male Diatomeen durch Veraschung im Muffelofen gereinigt. Die Schalen und Algengruppen trennen sich dabei nicht, sind aber durchaus sehr gut zu erkennen. Ich hatte dabei ca. 450 Grad für 30 Min. erwärmt. Jetzt experimentiere ich mit portableren Verfahren mit Edelstahlplatte auf Spiritusbrenner, Mini-Gasbrenner und Mini-Gas-Heißluftgebläse. Die Schwierigkeit ist dabei, einerseits den entstehenden Kohlenstoff wirklich zu verbrennen (aus schwarz wird grau) , andererseits das Deckglas nicht zu verformen.
Habt Ihr sowas schon mal gemacht, wie seid ihr vorgegangen und wie waren die Ergebnisse?
Anbei zwei Fotos:
1. Asterionella-Gruppe ordentlich verascht
2. Kohlenstoff-Abbild einer Pediastrum-Gruppe, von der eigentlich nichts hätte übrig bleiben sollen ::)

Viele Grüße,

Bob
« Letzte Änderung: Juni 30, 2020, 11:37:49 Vormittag von Bob »