Autor Thema: Welcher Schleimpilz?  (Gelesen 455 mal)

Cuxlaender

  • Member
  • Beiträge: 70
    • Schalenamoeben
Welcher Schleimpilz?
« am: Juli 12, 2020, 21:32:04 Nachmittag »
Hallo Forum,

dieser kohlschwarze (sieht aus wie Aktivkohle) Schleimpilz tritt aus einem alten Holzfenster ins Freie.



Hier die Sporen:



Wer kennt das?
Fragt Hans



Heiko

  • Member
  • Beiträge: 3527
Re: Welcher Schleimpilz?
« Antwort #1 am: Juli 13, 2020, 23:24:20 Nachmittag »
Hallo Hans,

meine erste Eingebung war Stemonitis – aber die Sporen passen nicht.

Ratlos, Heiko

beamish

  • Member
  • Beiträge: 2654
Re: Welcher Schleimpilz?
« Antwort #2 am: Juli 14, 2020, 11:54:17 Vormittag »
Hallo Heiko,
genau so geht es mir auch. Merkwürdigerweise gibt es aber ein Bild von genau solchen Sporen im Netz mit der Bezeichnung Stemonitis fusca:
https://www.sciencesource.com/archive/Stemonitis-fusca-SS2820290.html

Vieleicht ein Parasit auf Stemonitis????

Grüße
Martin
Zeiss RA mit Trinotubus 0/100
No-Name China-Stereomikroskop mit Trinotubus
beide mit Canon EOS 500D

Heiko

  • Member
  • Beiträge: 3527
Re: Welcher Schleimpilz?
« Antwort #3 am: Juli 14, 2020, 14:37:58 Nachmittag »
Hallo Martin,

bei der Kurzlebigkeit des Schleimpilz-Substrats (für mich als Laien) schwer vorstellbar, eher Sporen des eigentlichen Holzzerstörers?

Hallo Hans,

hattest Du in Wasser eingedeckt? In Wasser gibt es keine Revitalisierung hin zur Kugelform?

Noch immer ratlos, Heiko

beamish

  • Member
  • Beiträge: 2654
Re: Welcher Schleimpilz?
« Antwort #4 am: Juli 14, 2020, 14:38:20 Nachmittag »
Des Rätsels Lösung ist vielleicht, daß die an sich kugeligen Sporen kollabiert sind, wie hier:
http://www.funga.fi/Karstenia/Karstenia%2040-1%202000-07.pdf

Grüße
Martin
Zeiss RA mit Trinotubus 0/100
No-Name China-Stereomikroskop mit Trinotubus
beide mit Canon EOS 500D

Cuxlaender

  • Member
  • Beiträge: 70
    • Schalenamoeben
Re: Welcher Schleimpilz?
« Antwort #5 am: Juli 14, 2020, 15:30:21 Nachmittag »
Hallo Beamish und Heiko,

Bingo, mit Wasser sehen die Sporen so aus:



Bedeutet das Kollabieren, dass die Sporen derart trocken besser durch den Wind fortbewegt werden können, in Verbindung mit Wasser aber die keimfähige Form annehmen?

Gruß,
Hans

edit: Danke für die Korrektur per PM: Schreibfehler berichtigt.
« Letzte Änderung: Juli 15, 2020, 18:29:51 Nachmittag von Cuxlaender »

Cuxlaender

  • Member
  • Beiträge: 70
    • Schalenamoeben
Re: Welcher Schleimpilz?
« Antwort #6 am: Juli 14, 2020, 19:08:28 Nachmittag »
Nachtrag:
bei schiefer Beleuchtung zeigt sich eine noppenartige Struktur der rehydrierten Pollen:



Gruß,
Hans