Autor Thema: Histopräparate  (Gelesen 236 mal)

Erich T.

  • Member
  • Beiträge: 132
Histopräparate
« am: Juli 29, 2020, 13:56:35 Nachmittag »
Liebe Forumsmitglieder,
als Beifang zu einem Mikroskop erhielt ich einen Präparatekoffer mit ca 100 überwiegend histologischen Präparaten. Leider alle unbeschriftet. Mit meinen dürftigenh istologischen Kenntnissen stoße ich allerdings schnell an meine Grenzen. Da ich weiß, dass hier im Forum einige echte Spezialisten sind, hoffe ich hier Hilfe zu bekommen. Wenn es ok ist, stelle ich nach und nach Präparate ein zur Diskussion/Bestimmung.
Als erstes ein Präparat, bei dem ich total daneben stehe:

Bild 1: Übersicht:


Bild 2. Detail


Bild 3:


Bild 4:


Meine diletantische Interpretation:
Um welches Organ / Gewebe es sich handelt weiß ich nicht. Die in Bild 1 zu erkennenden "Zysten" scheinen Richtung außen zu wandern? Die darin enthaltenen Zellen (Bild 3 und 4) kann ich nicht einordnen (Parasiten?). Die ebenfalls in diesen Bildern zu sehenden, schwarzen Büschel (Zilien?) könnten ein Hinweis auf das Organ sein, ist abe auch nur eine Vermutung.

Ich bin neugierig, was ihr dazu zu sagen habt.

Liebe Grüße
Erich
« Letzte Änderung: Juli 29, 2020, 13:59:16 Nachmittag von Erich T. »

Ralf Feller

  • Member
  • Beiträge: 398
Re: Histopräparate
« Antwort #1 am: Juli 29, 2020, 15:06:45 Nachmittag »
Hallo Erich,

das ist sicher kein Säugerorgan,
die Zysten erinnern mich am ehesten an Gregarinen im Regenwurm.

LG Ralf

Erich T.

  • Member
  • Beiträge: 132
Re: Histopräparate
« Antwort #2 am: Juli 29, 2020, 16:34:25 Nachmittag »
Hallo Ralf,
vollkommen richtig! Gregarinen stimmt und jetzt erkenne ich auch die Histologie des Regenwurms. Was ich für Zilien gehalten habe sollten Muskelfasern sein.
Es ärgert mich fast etwas, dass ich nicht selbst drauf gekommen bin. Vielen Dank für den erhellenden Hinweis.
Es ist eines der wenigen Nicht-Säuger/Humanpräparate.

Liebe Grüße
Erich