Autor Thema: Menschlicher Parasit oder Zufall  (Gelesen 485 mal)

Rosarot

  • Member
  • Beiträge: 3
Menschlicher Parasit oder Zufall
« am: Februar 20, 2021, 11:15:01 Vormittag »
Hallo,

meine Mutter ist schon länger der Überzeugung, einen Parasiten im/ am Körper zu haben.
Ich bekomme ab und zu Proben, die ich mikroskopieren soll.
Bis jetzt waren es immer Hautschuppen, Fussel oder ähnliches.
Gestern war jedoch ein Tierchen dabei.
Oder ein noch verpupptes Tier?
Größe liegt bei ca 2 mm, ich kann es makroskopisch schon als Tier erkennen.
Es ist leider etwas platt gedrückt und in einen trüben
Klebestreifen geklebt, deshalb nicht ganz gut erkennbar.
Das Foto ist auch nicht von guter Qualität, mit dem Handy mühsam abfotografiert :D

Ich würde mich sehr freuen, wenn eine/r von euch eine Idee hat!
Ich bin nämlich eher der Meinung, dass sie sich die Parasiten einbildet und dieses Tierchen nur aus dem Garten oder Keller in ihre Klamotten gekrabbelt ist.
Liebe Grüße
Rosa

SNoK

  • Member
  • Beiträge: 54
    • Kralls beste Seite
Re: Menschlicher Parasit oder Zufall
« Antwort #1 am: Februar 20, 2021, 12:31:48 Nachmittag »
Auf dem ersten Bild kann man die drei Beinpaare eines Insekts erkennen, und auch Kopf und Fühler. Sieht auf den ersten Blick aus wie Aleurochiton aceris, eine Mottenlaus aus dem Garten.

Stephan
« Letzte Änderung: Februar 20, 2021, 12:44:03 Nachmittag von SNoK »
Mikroskop: Leica DMRB Durchlicht mit Hellfeld, Dunkelfeld, Phasenkontrast, DIK, Polarisation
Objektive: 5x, 10x, 20x, 40x, 100x Öl; alle Plan Fluotar
Webseite: https://kralls.de

Dr. Jekyll

  • Member
  • Beiträge: 1871
  • 🔬🔬🔬🔬
Re: Menschlicher Parasit oder Zufall
« Antwort #2 am: Februar 20, 2021, 13:57:59 Nachmittag »
Hi,

die Bilder sind zwar nicht sehr aussagekräftig, aber ich bin geneigt mich Stephan anschließen.
Allerdings hat Deine Mutter mit hoher Wahrscheinlichkeit trotzdem Parasiten  ;). Ich weiß nicht wie alt Deine Mutter ist, aber mit zunehmendem Alter wird so ziehmlich jeder von Milben besiedelt (Demodex sp.). Das ist in der Regel kein Problem und bleibt meist unbemerkt, kann aber im Einzelfall zu pathologischen Konsequenzen führen.
Beste Grüße
Harald

Rosarot

  • Member
  • Beiträge: 3
Re: Menschlicher Parasit oder Zufall
« Antwort #3 am: Februar 20, 2021, 14:20:06 Nachmittag »
Vielen, vielen Dank euch beiden!
Das bestätigt meine Vermutung..

Interessant mit den Demodex Milben, das Problem meiner Mutter ist meiner Meinung nach jedoch eher ein Dermatozoenwahn.
(Ihre Parasiten verlassen zb angeblich nachts ihren Körper und bohren sich durch die Haut nach außen.)

Liebe Grüße
Rosa

D.Mon

  • Member
  • Beiträge: 307
Re: Menschlicher Parasit oder Zufall
« Antwort #4 am: Februar 20, 2021, 19:14:07 Nachmittag »
..., aber mit zunehmendem Alter wird so ziehmlich jeder von Milben besiedelt (Demodex sp.). Das ist in der Regel kein Problem und bleibt meist unbemerkt, kann aber im Einzelfall zu pathologischen Konsequenzen führen.
Wo siedeln die sich an und kann man die auch wieder loswerden?

Schäme Grüße
Martin
Bitte per "Du" - Martin alias D.Mon
--
Glück kann man nicht kaufen.
Aber man kann ein Mikroskop kaufen und das ist eigentlich dasselbe!
--
Mikroskope: Motic Panthera U, Lomo MBS-10
Kamera: Sony ILCE-6400

Dr. Jekyll

  • Member
  • Beiträge: 1871
  • 🔬🔬🔬🔬
Re: Menschlicher Parasit oder Zufall
« Antwort #5 am: Februar 20, 2021, 20:09:26 Nachmittag »
Demodex wird in Deutschland auch Haarbalgmilbe genannt. Daraus geht schon hervor wo sie anzutreffen ist.
Wirklich los wird man sie nicht, da sie nach Elimination bei nächst bester Gelegenheit wieder neu siedelt  ;).
Es gibt Medikamente, die können bei übermäßiger besiedelung und dadurch verursachte Hautproblemen, gegeben werden.
Beste Grüße
Harald

liftboy

  • Member
  • Beiträge: 4184
  • don´t dream it, be it!
    • mikroskopfreunde-nordhessen
Re: Menschlicher Parasit oder Zufall
« Antwort #6 am: Februar 20, 2021, 20:32:10 Nachmittag »
Hallo erstmal,

als erstes: Demodex sieht ganz anders aus! Aber in meiner Sammlung hab ich etwas identisches gefunden: die Jugendform einer San-Jose-Schildlaus; sitzt auch gern an Zimmerpflanzen, vorzugsweise an Zitronenbäumchen oder Lorbeer.

Grüße
Wolfgang

SNoK

  • Member
  • Beiträge: 54
    • Kralls beste Seite
Re: Menschlicher Parasit oder Zufall
« Antwort #7 am: Februar 20, 2021, 21:44:44 Nachmittag »
Moin Wolfgang,

es ist doch schon geklärt, was es ist, die Sache mit der Milbe hat nichts mehr mit dem Bild zu tun.

Grüße
Stephan
Mikroskop: Leica DMRB Durchlicht mit Hellfeld, Dunkelfeld, Phasenkontrast, DIK, Polarisation
Objektive: 5x, 10x, 20x, 40x, 100x Öl; alle Plan Fluotar
Webseite: https://kralls.de

Lumi

  • Member
  • Beiträge: 117
Re: Menschlicher Parasit oder Zufall
« Antwort #8 am: Februar 20, 2021, 22:10:02 Nachmittag »
Unglaublich was der Wolfgang alles in seiner Sammlung hat,

hier ein Beispiel dafür https://www.iobc-wprs.org/pub/2015_WG_Viticulture_Vienna/20151022_03_IOBC_Vienna_Entomology_Masten_Milek_et_al.pdf

Grüße
Franz

Rosarot

  • Member
  • Beiträge: 3
Re: Menschlicher Parasit oder Zufall
« Antwort #9 am: Februar 21, 2021, 07:43:42 Vormittag »
Danke auch an Wolfgang!
Wirklich unglaublich und beeindruckend, was ihr alles wisst und erkennt!
Ich mikroskopiere hauptsächlich Zervix Abstriche, aber hier eröffnen sich mir ja noch ganz andere Welten.
Werde hier noch viel herumstöbern, toll :)

Dr. Jekyll

  • Member
  • Beiträge: 1871
  • 🔬🔬🔬🔬
Re: Menschlicher Parasit oder Zufall
« Antwort #10 am: Februar 21, 2021, 09:10:03 Vormittag »
Moin Wolfgang,

es wurde an keiner Stelle behauptet, dass auf dem Bild Demodex zu sehen ist. Stephan hat es richtig erkannt  ;).
Lies halt nochmal von Anfang an  :D
Beste Grüße
Harald

liftboy

  • Member
  • Beiträge: 4184
  • don´t dream it, be it!
    • mikroskopfreunde-nordhessen
Re: Menschlicher Parasit oder Zufall
« Antwort #11 am: Februar 21, 2021, 16:58:16 Nachmittag »
duck und weg....

Wolfgang

Dr. Jekyll

  • Member
  • Beiträge: 1871
  • 🔬🔬🔬🔬
Re: Menschlicher Parasit oder Zufall
« Antwort #12 am: Februar 21, 2021, 19:08:05 Nachmittag »
 ;)  :D
Beste Grüße
Harald