Autor Thema: Zeiss Ergaval  (Gelesen 394 mal)

Microman

  • Member
  • Beiträge: 4
Zeiss Ergaval
« am: Februar 23, 2021, 17:02:55 Nachmittag »
Hallo liebe Mikroskop-Freunde,

ich habe hier ein altes Zeiss Ergaval mit Planar-Objektiven und 20x Okularen. Ich würde das nun gerne einem sinnvollen Zweck zuführen und das auch unter Wert verkaufen. Bei ebay will ich das nicht reinstellen, weil ich eigentlich nicht will, dass ein Vater/Mutter das für sein Kind kauft ohne Ahnung davon zu haben. Der Trafo und die Beleuchtung funktionieren noch, nur ob das alles sicher ist für Kinderhände bin ich mir nicht. Auch wäre es besser bei jemanden aufgehoben, der sich damit vielleicht auskennt. Im Netz werden da Mondpreise von bis zu 800 Euro für verlangt. Was wäre denn ein realistischer Preis für so ein Mikroskop?  Würde das hier vielleicht einer kaufen? Ist irgendwie zu schade zum Entsorgen.

plaenerdd

  • Member
  • Beiträge: 3880
  • Dresdener (Exilmecklenburger)
Re: Zeiss Ergaval
« Antwort #1 am: Februar 23, 2021, 21:37:05 Nachmittag »
Hallo Namenloser,
wir haben hier einen Mikromarkt, da kannst Du das Gerät mit einem Preis versehen anbieten. Den kannst Du aber ja auch später anpassen, wenn er zu hoch angesetzt war.
Wertschätzungen sind hier im Forum aber nicht erwünscht, weil aus der Ferne auch unseriös. Dazu muss man das Gerät schon in der Hand haben, an den Rädchen drehen und durchgucken. Du wirst als Laie wahrscheinlich nicht einmal merken, ob vielleicht ein wichtiges Teil fehlt oder nicht zusammenpassende Teile zusammengfügt wurden (die 20er Okular z.B. sind für die meisten Objektive schon viel zu viel des Guten, es sei denn man will damit nur kleine Teile zählen z.B. Blutkörperchen).
Das ERGAVAL ist, wie der Name schon sagt, ein Arbeitsmikroskop und sicher nicht so das Richtige für ein Kind, eher für ernsthaft interessierte Jugendliche und Erwachsene, aber weniger wegen der Sicherheit der Elektrik (die ist, wenn sie heil ist, schon o.k.) sondern wegen der doch schon vielfältigeren Möglichkeiten und der daraus resultierenden anspruchsvolleren Bedienung. Konzipiert wurde es mit dem festen Tisch vor allem für die Mikromanipulation.
Es gab für dieses Stativ eine Unmenge Zubehör und Erweiterungen. Da kann ein unscheinbares Teil wie ein geschwungener Zwischentubus für ein aufrechtes Bild einen riesigen Wertunterschied ausmachen. Auch deshalb wäre eine Wertschätzung zumal ohne Fotos unseriös. Insofern müssen auch die 800€ nicht unbedingt ein Mondpreis sein, aber wenn Du Dir nicht die aktuellen Angebote ansiehst, sondern verkaufte, bekommst Du sicher eine einigermaßen realistische Vorstellung davon, für welchen Preis ein solches Gerät weg gehen kann.

Du bist in dem grundsätzlichen Dilemma, in dem sich jeder Verkäufer befindet, der wenig Ahnung von dem hat, was er verkaufen will. Oft neigen solche Verkäufer dazu, den Wert ihres "Schatzes" eher zu überschätzen. Garantie kannst Du auch keine geben. Insofern wirst Du damit nicht reich werden.

Beste Grüße
Gerd
Fossilien, Gesteine und Tümpeln mit
Durchlicht: Olympus VANOX mit DIC, Ph, DF und BF; etliche Zeiss-Jena-Geräte,
Auflicht: CZJ "VERTIVAL", Stemi: MBS-10, CZJ "TECHNIVAL";
Inverses: Willovert mit Ph

Microman

  • Member
  • Beiträge: 4
Re: Zeiss Ergaval
« Antwort #2 am: Februar 24, 2021, 22:55:47 Nachmittag »
Mir gehts jetzt nicht primär ums Geld. Es steht halt hier rum und ich will mich nicht damit beschäftigen. Ich habe mal ein Laboval für meine Kinder hergerichtet und könnte da vielleicht die Objektive tauschen, aber für das was die damit machen ist das auch völlig egal. Wenn ich sage, dass ich es verschenke, werden sich natürlich alle möglichen finden. aber ob es dann sinnvoll genutzt wird und nicht nur bei jemand anderem rumsteht ist eine andere Frage. Also fragen wir mal anders, ich suche jemand, dem ich das Mikroskop guten Gewissens schenken kann, weil er zum Beispiel eine Mikroskop-AG hat oder jemand der das Gerät „repariert“ und betriebsfertig macht und jemandem für kleines Geld vermacht, der sich sonst kein Mikroskop leisten könnte oder ähnliches. Oder jemand der als Preis hier vielleicht step by step bebildert zeigt, wie er das Mikroskop wieder herrichtet. Das müssten halt irgendwie auch Personen sein, denen man hier im Forum vertraut. Es gibt im Prinzip drei Optionen: 1. Fühl gut, 2. Ich bekomme so viel Geld dafür, dass es sich für mich lohnt es zu verpacken und zu verschicken (und ich sag gleich., für 50 Euro bring ich es nicht zur Post) oder 3. Ich lasse es entsorgen.   
Was ich auf keinen Fall will ist mich mit dem Ding beschäftigen, mag es auch sein, dass wenn ich es herrichte dafür 800 Euro bekomme. Wie gesagt Geld ist mir egal.
« Letzte Änderung: Februar 24, 2021, 23:00:13 Nachmittag von Microman »

Microman

  • Member
  • Beiträge: 4
Re: Zeiss Ergaval
« Antwort #3 am: Februar 25, 2021, 14:25:03 Nachmittag »
Also hier die Bilder
https://imgur.com/a/aVog14M
https://imgur.com/VMhQRkP

Scheint mir Stativ mit Standard-Ausstattung und zusammengestückelten Objektiven zu sein. Das A40 scheint mir nicht mal passend. Tisch und Stative sind schwergängig, aber lassen sich komplett bewegen. Kein weiteres Zubehör. Über den Zustand der Objektive kann ich keine Aussage treffen. Aber so ist es, genau so würde ich es verpacken. Ich würde es nicht putzen oder sonstiges. Entweder jemand kauft es mit dem Risiko, dass es nicht mehr zu gebrauchen ist oder jemand legt mir dar was er damit macht, so dass ich mich gut fühle und ich verschenke es oder es wandert bis Ende der Woche in den Entsorgungscontainer. 

Microman

  • Member
  • Beiträge: 4
Re: Zeiss Ergaval
« Antwort #4 am: Februar 25, 2021, 21:26:08 Nachmittag »
Mikroskop ist weg. Mondpreis erhalten. Anzahlung für den Ferrari ist raus https://globaldiecastdirect.com/10266-thickbox_default/matchbox-ferrari-testarossa-.jpg