Autor Thema: Vorstellung INKO E/A  (Gelesen 260 mal)

Carsten Wieczorrek

  • Member
  • Beiträge: 1336
Vorstellung INKO E/A
« am: April 08, 2021, 16:03:22 Nachmittag »
Hallo nochmal,
da nachgefragt wurde, stelle ich doch einmal das INKO-Set vor. Nach der Zeiss-Jena Anleitung 30-G302 handelt es sich bei dem System um ein DIK nach Nomarski.

Das INKO-Set E/A (E/A steht für die Mikroskop-Typen Ergaval und Amplival) enthält einen Polarisator, der an den Fuss des Amplivals aufgeschraubt wird. Dabei wird nicht die Lichtaustrittsöffnung für den Pankratischen Kondensor (das ist die mit der kleinen Öffnung und Linse), sondern die für die "normalen" Kondensoren 1,2 und 1,4 verwendet (die mit der großen Fensterglasscheibe). Und dabei die Ausführung mit der einklappbaren Hilfslinse für schwache Objektive. Der Polarisator wird dabei auf die Drehachse der Hilfslinse geschraubt. Und das Teil fehlt mir leider noch. Dieser Fuss-Polarisator ist übrigens die einzige Stelle, wo sich das System zwischen Ergaval und Amplival unterscheidet: beim Ergaval wird noch zusätzlich ein Distanzring benötigt.

Als Kondensor wird ein achromatisch-aplanatischer Kondensor der Appertur 0,8 oder 0,9 verwendet (ist noch zu überprüfen). Es ist definitiv der gleiche Kondensor, der in den Interphako-Systemen verwendet wurde. In den Kondensor wird eine Drehscheibe eingesetzt, die von unten mit einer Rändelschraube angeklemmt wird. Auch die Drehscheibe ist die gleiche, wie beim Interphako-System: dort enthält sie 4 Phasenringblenden und hier im INKO Fall 3 Wollastone-Prismen für die Objektive 10/40/100. Laut Anleitung ist das INKO-System für die normalen Planachromate (z. B. 40/0,65) gerechnet.

Oberhalb des Tubusträgers kommt ein kleiner Zwischentubus zum Einsatz. Prinzipiell - bis auf die Form der Schieberöffnung - ist das der gleiche Tubus, wie er in der "kleinen Polarisationseinrichtung" für das Amplival als Analysator verwendet wird.

Das INKO-Set E/A ist so gerechnet, dass für alle drei kondensorseitigen Prismen nur 1 Analysator-Prisma verwendet wird, was direkt mit dem Analysator-Polfilter verkittet ist. Das Analysatorprisma läßt sich über eine Rändelschraube (dem Schiebergriff) verschieben.

So, mehr weiss ich nicht darüber, unter folgen ein paar Bilder.

Schöne Grüße
Carsten
Für's grobe : CZJ GSZ 1
Zum Durchsehen : CZJ Amplival Hellfeld, Dunkelfeld
Zum Draufsehen : CZJ Vertival Hellfeld, Dunkelfeld
Zum Drauf- und Durchsehen: CZJ Epival Hellfeld
Für psychedelische Farben : CZJ Fluoval 2 Auflichtfluoreszenz
Für farbige Streifen : CZJ Epival Interphako

Peter V.

  • Global Moderator
  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 14168
Re: Vorstellung INKO E/A
« Antwort #1 am: April 09, 2021, 14:48:37 Nachmittag »
Hallo Carsten,

ich habe vor Jahren ein solches Inko-Set für mein Amplival erwerben können und wusste lange nicht, welche Objetkive dazu gehören. Der DIK ist recht selten und man findet im Netz praktisch nichts darüber.

Ich habe mich damals an diesem schönen Amplival

https://www.martinmicroscope.com/wp-content/uploads/2020/12/Zeiss-Jena-Amplival-DIC.jpg

orientiert und mir diese Objektive besorgt und erst damit eine wirklich gute Bildqaultiät bekommen.

Vor einiger Zeit wurde ein wohl wenig benutztes und original ausgestattetes Ergaval mit DIK auf Ebay verkauft (ich konnte es leider für meine Sammlung nicht ergarttern  :'(); dem glücklichen Käufer sei es gegönnt. Dort siehst Du aber auch die Objektivausstattung.

https://www.ebay.de/itm/Carl-Zeiss-Jena-Mikroskop-Ergaval-DIC-INKO-E-A-1-25-Objektive-/154352079415

Mit den Objektive, die ich an deinem Mikroskop sehe, war die Bildqualität sehr mäßig....

Herzliche Grüße
Peter


Bzgl. Netiquette: Heinrich Lübke, Bundespräsident 1959 - 1969: You can say you to me!
"Die Natur kennt keinen rechten Winkel" (Herbert Knebel)

Carsten Wieczorrek

  • Member
  • Beiträge: 1336
Re: Vorstellung INKO E/A
« Antwort #2 am: Heute um 10:24:44 »
Hallo Peter,

das ist mir bekannt, dass dieses INKO System nicht für die alten Apochromate und mein WA Objektiv gerechnet sind.
Von dem 40er (als GF) habe ich noch eines in der Schublade, das wird heute ausprobiert.

Davon ab ist es wesentlich einfacher CZJ Amplival Objektive zu kaufen, als INKOs.

Grüße
Carsten
Für's grobe : CZJ GSZ 1
Zum Durchsehen : CZJ Amplival Hellfeld, Dunkelfeld
Zum Draufsehen : CZJ Vertival Hellfeld, Dunkelfeld
Zum Drauf- und Durchsehen: CZJ Epival Hellfeld
Für psychedelische Farben : CZJ Fluoval 2 Auflichtfluoreszenz
Für farbige Streifen : CZJ Epival Interphako