Autor Thema: Diatomee oder Kieselalge?  (Gelesen 220 mal)

regulus56

  • Member
  • Beiträge: 208
  • Friedland - Mecklenburgische Seenplatte
Diatomee oder Kieselalge?
« am: April 27, 2021, 20:12:02 Nachmittag »
Hallo,
das Präparat das der Peter ja so freigibig verschickt hat ;) ist immer für eine Überraschung gut.
Nicht nur die Amphipleura auch einges andere ist vertreten. Beim betrachten mit dem 60x Objektiv konnte ich auf diesem Objekt feine Querrillen entdecken. Also das frisch geölte 100er und den Kondesor geölt und dann gaaaanz langsam duchgestackt. Leider ist der Wassertropfen hier wenig hilfreich.
Weiss jemand von euch was ich hier habe?
Dank im Vorraus und einen schönen Abend.
Gruß vom Klaus
« Letzte Änderung: April 27, 2021, 20:14:30 Nachmittag von regulus56 »
„Ich weiß, dass ich nichts weiß“

Fraenzel

  • Member
  • Beiträge: 215
    • Digitalfotografiedockenhuden
Re: Diatomee oder Kieselalge?
« Antwort #1 am: April 27, 2021, 20:23:29 Nachmittag »
Hallo Klaus,
es scheint wohl sicher eine Diatomee sein. Deine Messungen verunsichern mich ein wenig. Die kürze Achse der Ellipse hat 35 µm und die längere 22 µm. Wie paßt das zusammen?
Mikrogrüße
Peter
auch ich mag das "Du"

regulus56

  • Member
  • Beiträge: 208
  • Friedland - Mecklenburgische Seenplatte
Re: Diatomee oder Kieselalge?
« Antwort #2 am: April 27, 2021, 20:40:16 Nachmittag »
Hallo Peter,
die Maße stimmen, ich wollte sie nur nicht auf die Pfeile setzen so das ihr eine bessere Sicht habt.
Die lange Achse ist 35µm und die kurze22µm lang.
Gruß vom Klaus
„Ich weiß, dass ich nichts weiß“

kmueho

  • Member
  • Beiträge: 102
Re: Diatomee oder Kieselalge?
« Antwort #3 am: April 27, 2021, 20:41:00 Nachmittag »
Hallo Klaus,

jetzt lehne ich mich mal ganz weit aus dem Fenster und behaupte, dass es gar keinen Unterschied zw. Kieselalgen und Diatomeen gibt. Sind nur unterschiedliche Begriffe für die selbe Gruppe von Spezies. Diatomee hört sich bloß "cooler" an. ;)

Beim Bild handelt es sich um eine Cocconeis placentula. Die habe ich nämlich vor Kurzem auch abgelichtet.

Viele Grüße,
Kai
« Letzte Änderung: April 27, 2021, 20:45:59 Nachmittag von kmueho »

limno

  • Member
  • Beiträge: 942
Re: Diatomee oder Kieselalge?
« Antwort #4 am: April 27, 2021, 20:48:11 Nachmittag »
Guten Abend Kai,
ja und erst die nomenklatorisch exakte Benennung als Bacilllariophycaceae  ;D 8)
Beste Grüße von
Heinrich
So blickt man klar, wie selten nur,
Ins innre Walten der Natur.

regulus56

  • Member
  • Beiträge: 208
  • Friedland - Mecklenburgische Seenplatte
Re: Diatomee oder Kieselalge?
« Antwort #5 am: April 27, 2021, 20:53:10 Nachmittag »
Wieder etwas dazu gelernt, Diatomee= Kieselage ;D
Danke für die Bestimmungshilfe.
Kai, deinen Beitrag habe ich bereits gesehen, aber duch die verschiedenen Ansichten dieser Kieselalge, je nach Schärfeebene habe ich sie nicht erkannt.
Einen guten Abend wünscht Klaus
« Letzte Änderung: April 30, 2021, 12:39:54 Nachmittag von regulus56 »
„Ich weiß, dass ich nichts weiß“