Autor Thema: Grashalme mit weißen Manschetten  (Gelesen 229 mal)

plaenerdd

  • Member
  • Beiträge: 4189
  • Dresdener (Exilmecklenburger)
Grashalme mit weißen Manschetten
« am: Juni 05, 2021, 18:24:34 Nachmittag »
Hallo,
ich bin mir sicher, dass diese (?Pilz-)Krankheit an Süßgräsern hier im Forum schon mal vorgestellt wurde, kann den Beitrag aber nicht finden. Weiß jemand was das ist?
Beste Grüße
Gerd
Fossilien, Gesteine und Tümpeln mit
Durchlicht: Olympus VANOX mit DIC, Ph, DF und BF; etliche Zeiss-Jena-Geräte,
Auflicht: CZJ "VERTIVAL", Stemi: MBS-10, CZJ "TECHNIVAL";
Inverses: Willovert mit Ph

A. Büschlen

  • Member
  • Beiträge: 2129
Re: Grashalme mit weißen Manschetten
« Antwort #1 am: Juni 05, 2021, 21:33:43 Nachmittag »
Hallo Gerd,

könnte das: https://www.mikroskopie-forum.de/index.php?topic=38100.0 zielführend sein?

Gruss Arnold

plaenerdd

  • Member
  • Beiträge: 4189
  • Dresdener (Exilmecklenburger)
Re: Grashalme mit weißen Manschetten
« Antwort #2 am: Juni 05, 2021, 21:59:20 Nachmittag »
Hallo Arnold,
Danke!
Das ist genau die richtige Gattung, die hier in Wikipedia beschrieben wird. Spannend fand ich, dass das Symbionen sind, die den Gräsern einen gewissen Fraßschutz gewähren. Hilft nur nicht gegen meinen Rasenmäher ;D.
Beste Grüße
Gerd
« Letzte Änderung: Juni 05, 2021, 22:51:37 Nachmittag von plaenerdd »
Fossilien, Gesteine und Tümpeln mit
Durchlicht: Olympus VANOX mit DIC, Ph, DF und BF; etliche Zeiss-Jena-Geräte,
Auflicht: CZJ "VERTIVAL", Stemi: MBS-10, CZJ "TECHNIVAL";
Inverses: Willovert mit Ph

plaenerdd

  • Member
  • Beiträge: 4189
  • Dresdener (Exilmecklenburger)
Re: Grashalme mit weißen Manschetten
« Antwort #3 am: Juni 05, 2021, 23:01:23 Nachmittag »
Hallo,
ich habe (jetrzt da ich weiß wonach ich suchen muss) gelesen, dass es Blumenfliegen gibt, die sich von den Hyphen ernähren. In der Tat habe ich heute Nachmittag mit meinem Gartenstemi eine Larve beobachtet, die ein schönes Muster in den weißen Flaum geknappert hatte. Sie hatte die Eihülle noch auf dem Rücken, so dass ich zuerst an eine Schildlaus gedacht habe. Jetzt habe ich mir die 6 Stängel, die ich mit nach Hause genommen hatte, nochmal genau angesehen und an jedem 2. ein Ei gefunden. Ich denke die sind von besagten Blumenfliegen, von denen in diesem Wikipedia-Eintrag über den Gras-Kernpilz die Rede ist.
Das Bild vom Ei möchte ich Euch nicht vorenthalten.
Beste Grüße
Gerd
« Letzte Änderung: Juni 05, 2021, 23:03:09 Nachmittag von plaenerdd »
Fossilien, Gesteine und Tümpeln mit
Durchlicht: Olympus VANOX mit DIC, Ph, DF und BF; etliche Zeiss-Jena-Geräte,
Auflicht: CZJ "VERTIVAL", Stemi: MBS-10, CZJ "TECHNIVAL";
Inverses: Willovert mit Ph

Lumi

  • Member
  • Beiträge: 146
Re: Grashalme mit weißen Manschetten
« Antwort #4 am: Juni 05, 2021, 23:07:16 Nachmittag »
Hallo Gerd,
im Pilzeforum wurde auch mal darüber diskutiert bzw. gesucht

https://www.123pilze.de/000Forum/board/index.php?thread/10392-pilz-an-gras-vielleicht-epichloe-oder-was-anderes/

Ich persönlich kenne mich damit nicht aus

Grüße
Franz