Autor Thema: unbekannte Schmetterlingspuppe  (Gelesen 802 mal)

Siegfried

  • Member
  • Beiträge: 602
unbekannte Schmetterlingspuppe
« am: September 04, 2021, 10:53:20 Vormittag »
Hallo
Ein Bekannter hier aus Hasenthal hat mir ein Foto zugesandt,
auf dem eine in seinem Gewächshaus auf einer Tomatenpflanze sitzende Puppe
zu sehen ist.
Welche Art von Schmetterling oder auch nicht Schmetterling könnte dies werden?
Danke für euere Hinweise.
  Gruß von Siegfried

beamish

  • Member
  • Beiträge: 2846
Re: unbekannte Schmetterlingspuppe
« Antwort #1 am: September 04, 2021, 11:29:51 Vormittag »
Hallo Siegfried,

vergleiche Mal mit dem Distelfalter.

Grüße
Martin
Zeiss RA mit Trinotubus 0/100
No-Name China-Stereomikroskop mit Trinotubus
beide mit Canon EOS 500D

Siegfried

  • Member
  • Beiträge: 602
Re: unbekannte Schmetterlingspuppe
« Antwort #2 am: September 04, 2021, 12:30:19 Nachmittag »
Hallo Martin
Danke für deine Antwort.
Ich habe mal im Netz verglichen und deine Bestimmung
hat sich nach  meiner Meinung bestätigt.
Hier ein interessanter Artikel über den Distelfalter.
Auch das letzte Foto im Artikel ist eine Bestätigung.

https://naturdetektive.bfn.de/lexikon/tiere/insekten-spinnen/distelfalter-eine-unglaubliche-reise.html

  Gruß von Siegfried
« Letzte Änderung: September 04, 2021, 12:44:16 Nachmittag von Siegfried »

Herbert Dietrich

  • Member
  • Beiträge: 2683
Re: unbekannte Schmetterlingspuppe
« Antwort #3 am: September 04, 2021, 17:17:26 Nachmittag »
Hallo Siegfried,

endgültige Klarheit wirst Du erst haben, wenn der Falter schlüpft.
Diese zwei "Hörnchen" am Kopfende deuten auch auf einen kleinen Fuchs hin.
Beim Distelfalter bin ich mir da nicht sicher. Da dauert die Puppenruhe ca. 14 Tage.
Vielleicht kannst Du den Schlüpfvorgang beobachten und sogar fotografieren.
Ich drücke Dir die Daumen.

Herzliche Grüße

Herbert



HCLange

  • Member
  • Beiträge: 453
Re: unbekannte Schmetterlingspuppe
« Antwort #4 am: September 04, 2021, 18:56:29 Nachmittag »
Hallo Siegfried,

ich vermute eher "Tagpfauenauge" (Aglais io), siehe Link:

http://lepiforum.org/wiki/page/Aglais_io#Lebendfotos-Puppe

Herzliche Grüße
Christoph

Herbert Dietrich

  • Member
  • Beiträge: 2683
Re: unbekannte Schmetterlingspuppe
« Antwort #5 am: September 04, 2021, 19:39:15 Nachmittag »
Hallo Christoph,

vielen Dank für den Link. So eine Fundgrube habe ich schon  lange gesucht.
Hat mich meine Erinnerung doch nicht getäuscht, dass die Distelfalter-Puppe keine so ausgeprägten Hörnchen hat.
Ich bin neugierig was da schlüpft?

Herzliche Grüße

Herbert

Siegfried

  • Member
  • Beiträge: 602
Re: unbekannte Schmetterlingspuppe
« Antwort #6 am: September 04, 2021, 20:32:42 Nachmittag »
Hallo Herbert
Hallo Christoph
Auch euch Danke für euere Hinweise.
Um letzendlich Klarheit über den wahren Inhalt der Puppe zu erlangen,
werde ich meinen Bekannten bitten, Obacht zu geben, wenn sich etwas verändert
und dies zu fotografieren.
Ich habe es ja auch nicht zu weit und bleibe am Ball.
Christoph: Dein Link ist, wie Herbert schon schrieb,
eine hervorragend Fundgrube zur Bestimmung.
   Gruß von Siegfried
« Letzte Änderung: September 04, 2021, 20:43:16 Nachmittag von Siegfried »

Siegfried

  • Member
  • Beiträge: 602
Re: unbekannte Schmetterlingspuppe
« Antwort #7 am: September 17, 2021, 17:53:52 Nachmittag »
Zwischenstand
Liebe Schmetterlingspuppen Freunde,
Jetzt nach 13 Tagen hat sich das Aussehen der Puppe noch nicht maßgeblich geändert.
Wie lange könnte das Puppenstadium noch andauern?
Anbei ein mit WhatsApp übermitteltes Foto von heute.
  Gruß von Siegfried

Herbert Dietrich

  • Member
  • Beiträge: 2683
Re: unbekannte Schmetterlingspuppe
« Antwort #8 am: September 17, 2021, 20:49:29 Nachmittag »
Hallo Siegfried,

ich habe von einer Puppenruhe von ca. 14 Tagen gelesen, aber das ist sicher auch Temperaturabhängig.
Vor dem Schlüpfen des Falters soll sich die Puppenhülle etwas verändern und teilweise durchscheinend werden.
Ich habs irgendwo gelesen, aber obwohl ich in meiner Jugend Schmetterlinge gezüchtet habe, kann ich mich
daran nicht erinnern.  ich bin gespannt ob das Schlüpfen beobachtet werden kann.

Herzliche Grüße
Herbert

Siegfried

  • Member
  • Beiträge: 602
Re: unbekannte Schmetterlingspuppe
« Antwort #9 am: November 03, 2021, 14:38:04 Nachmittag »
Hallo liebe Schmetterlingspuppen- Beobachter
Herbert hat mich dankenswerterweise angeschrieben,
wie der weitere Fortgang der Puppenentwicklung ist.
Nach meiner letzten Zustandsmeldung von 17. September hat sich leider nichts geändert.
Mein Bekannter hat das Tomatenblatt vor 2 Wochen abgemacht und hat es mit der Puppe in ein Glas mit Löchern im Deckel gelegt.
Entweder ist die Puppe bei den hier bei uns im September schon kühlen Nächten abgestorben,
oder ?
Äußerlich ist keine Änderung zu erkennen.
  Gruß von Siegfried
« Letzte Änderung: November 03, 2021, 18:35:36 Nachmittag von Siegfried »

regulus56

  • Member
  • Beiträge: 240
  • Friedland - Mecklenburgische Seenplatte
Re: unbekannte Schmetterlingspuppe
« Antwort #10 am: November 03, 2021, 19:19:59 Nachmittag »
Hallo Siegfried,
leider kann auch ich nicht dazu beitragen deine Frage nach der Artzugehörigkeit zu beantworten.
Aber es sollte sich nicht um die Puppe des Tagpfauenauges handeln, weil bei der Art der Falter überwintert und zumindest bei uns sind schon einge in ihr Winterquartier im Schuppen eingezogen. Auch bei Kleinem Fuchs und Distelfalter überwintert nicht die Puppe. Es bleibt also spannend und wenn die Puppe nicht abgestorben ist werden wir ja im nächsten Jahr erfahren welcher Zeitgenosse sich da verpuppt hat.
GRuß vom Klaus
„Ich weiß, dass ich nichts weiß“
Und gern per Du.

Herbert Dietrich

  • Member
  • Beiträge: 2683
Re: unbekannte Schmetterlingspuppe
« Antwort #11 am: November 03, 2021, 19:37:35 Nachmittag »
Lieber Siegfried,

da es sich um eine sogenannte Stürzpuppe handelt, sollte Dein Bekannter
die nicht ins Glas legen, sondern wie in der bisherigen Stellung hängen.

Herzliche Grüße

Herbert

Siegfried

  • Member
  • Beiträge: 602
Re: unbekannte Schmetterlingspuppe
« Antwort #12 am: November 03, 2021, 20:50:13 Nachmittag »
Hallo Klaus und Herbert
Danke für euere Hinweise.
Ich werde es an meinen Bekannten weitergeben.
Er ist ja auch interessiert und seine Kinder ebenso.
Jetzt doch noch eine Frage.
Die Überwinterung, an welcher Örtlichkeit am vorteilhaftesten?
  Gruß von Siegfried

regulus56

  • Member
  • Beiträge: 240
  • Friedland - Mecklenburgische Seenplatte
Re: unbekannte Schmetterlingspuppe
« Antwort #13 am: November 04, 2021, 11:10:10 Vormittag »
Hallo Siegfried,
ich überwintere Schmetterlingspuppen in Terrarien die ich in einen unbeheizten Schuppen stelle.
Wer ein Schleppdach oder einen offen Carport hat, ist besser dran. Das z.B. Kleinaquarium mit Gaze abdecken, ich verwende solche für Kellerfensterabdeckungen, damit Mäuse nicht dran kommen und die Belüftung gut ist. Sonst schimmelt da womöglich was. Und eine Stelle finden die immer im Schatten ist.
Ja und dann nach der Schneeschmelze immer mal schauen ob sich was tut.
Gruß vom Klaus
„Ich weiß, dass ich nichts weiß“
Und gern per Du.

Siegfried

  • Member
  • Beiträge: 602
Re: unbekannte Schmetterlingspuppe
« Antwort #14 am: November 05, 2021, 14:07:14 Nachmittag »
Hallo Klaus
Deinen Rat habe ich auch an meinen Bekannten weitergegeben.
In Erwartung des Frühlings. ;D   ;)
   Gruß von Siegfried