Autor Thema: Unbekanntes Tümpelobjekt Coleps?  (Gelesen 508 mal)

Peter V.

  • Global Moderator
  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 14934
Unbekanntes Tümpelobjekt Coleps?
« am: November 01, 2021, 22:22:40 Nachmittag »
Hallo,

in der schönen Probe von Diana mit den grünen Paramecien finden sich auch reichlich dieser sehr agil herumwuselnden Viecher. Sie ohne Blitz zu fotografieren ist recht schwer, daher die unscharfen Phaco-Bilder. Man erkennt neben einem Besatz mit Cilien(?) stets eine weitere längere Geißel(?). Leider kann ich sonst wenig bestimmungstypische Merkmale nennen. Lediglich die Größe: Ca. 50 Mikrometer. Evtl. Coleps? Aber vielleicht liege ich auch total daneben...

Herzliche Grüße
Peter
« Letzte Änderung: November 01, 2021, 22:33:04 Nachmittag von Peter V. »
Bzgl. Netiquette: Heinrich Lübke, Bundespräsident 1959 - 1969: You can say you to me!
"Die Natur kennt keinen rechten Winkel" (Herbert Knebel)

anne

  • Member
  • Beiträge: 2462
    • flickr
Re: Unbekanntes Tümpelobjekt Coleps?
« Antwort #1 am: November 02, 2021, 08:23:45 Vormittag »
Hallo Peter,
ich habe die Dinger ja auch, also Coleps auf keinen Fall, da bin ich sicher.
Evtl. das hier:
https://www.plingfactory.de/Science/Atlas/KennkartenProtista/source/Tetrahymena%20pyriformis.html

Aber, das ist nur eine gaaaanz laienhafte Zuordnung.
lg
anne

Martin Kreutz

  • Member
  • Beiträge: 651
Re: Unbekanntes Tümpelobjekt Coleps?
« Antwort #2 am: November 02, 2021, 09:12:08 Vormittag »
Hallo Peter, hallo Anne,

ich glaube, ihr liegt beide falsch (tut mir leid)! Coleps kann es nicht sein, weil kein Panzer/Felderung sichtbar ist. Tetrahymena pyriformis ist es auch nicht, weil diese Art keine Caudalcilie hat. Auf Grund der (schwer) sichtbaren Merkmale handelt es sich mit hoher Wahrscheinlichkeit um Dexiotricha colpidiopsis oder Dexiotricha ellipticus. Dies schließe ich aus der subterminal liegenden KV, der Caudalcilie, der Stirnplatte und der Körperform. Um es genau zu sagen, muss man den Mundgenauer untersuchen und das Granula.
 
Martin

Peter V.

  • Global Moderator
  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 14934
Re: Unbekanntes Tümpelobjekt Coleps?
« Antwort #3 am: November 02, 2021, 14:55:04 Nachmittag »
Hallo Martin,

vielleicht (aber auch nur vielleicht, ich weiß) hilft dieses Video!? Ich verfüge nicht über Deine präparatorischen Künste und  es gelingt mir nicht, diese Viecher zu plätten. Vermutlich müsste ich sie dazu aus dem Detritus herauspipettieren und in Frischwasser überführen; ich denke, der Detritus sorgt  (trotz schon erheblichen Wassermangels) für eine immer noch zu große Schichtdicke. Aber wir wollens ja mal nicht übertreiben.. ;)

Die Kollegen sind aber auch veradmmt flink...

Video mit 100er Zeiss Jena CF 250 GF-Planachromat (DIC)

https://youtu.be/Jt_XrXyg6-4

Video mit 40er Zeiss Jena CF 250 GF Planachromat (DIC)

https://www.youtube.com/watch?v=F8UPOwaaiWo


5 MP c-mount-Kamera von IDS (Die Videos leiden übrigens gewaltig durch das Hochladen auf Youtube)

Herzliche Grüße
Peter

« Letzte Änderung: November 02, 2021, 15:27:50 Nachmittag von Peter V. »
Bzgl. Netiquette: Heinrich Lübke, Bundespräsident 1959 - 1969: You can say you to me!
"Die Natur kennt keinen rechten Winkel" (Herbert Knebel)

Diana1982

  • Member
  • Beiträge: 1008
Re: Unbekanntes Tümpelobjekt Coleps?
« Antwort #4 am: November 02, 2021, 15:18:55 Nachmittag »
Hallo Peter,

Waren die Viehcher im Heuaufguss, der ja auch P. Bursaria enthält (größeres Probengefäß mit weißem Deckel) oder in der eigentlichen P.-Bursaria-Probe (kleines Gefäß mit blauem Deckel)?

Ich kann ja auch mal danach schauen und ggf. eins plätten und blitzen.

LG Diana
« Letzte Änderung: November 02, 2021, 15:20:42 Nachmittag von Diana1982 »
Leitz Orthoplan
Leitz Diavert
Olympus SZX12

www.microscopia.de

Peter V.

  • Global Moderator
  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 14934
Re: Unbekanntes Tümpelobjekt Coleps?
« Antwort #5 am: November 02, 2021, 15:21:20 Nachmittag »
Liebe Diana,

sie sind in dem Gefäß mit den haarigen Tierchen mit den grünen Punkten  ;) Ich dachte, Du seist heute mehr am Exzenterschleifer als am Mikroskop?


Herzliche Grüße
Peter
Bzgl. Netiquette: Heinrich Lübke, Bundespräsident 1959 - 1969: You can say you to me!
"Die Natur kennt keinen rechten Winkel" (Herbert Knebel)

Diana1982

  • Member
  • Beiträge: 1008
Re: Unbekanntes Tümpelobjekt Coleps?
« Antwort #6 am: November 02, 2021, 15:24:50 Nachmittag »
Hi,

Die grünen Tierchen sind grds. in beiden Gefäßen enthalten.
Also: Welcher Deckel? Weiß oder blau?

Der Exzenterschleifer muss nun etwa noch 3 ganze Stunden pausieren bis der mit Lauge behandelte Boden wieder trocken ist. Ich sitze hier wie auf Kohlen, möchte eigentlich weiterarbeiten, aber muss "irgendwie die Zeit totschlagen"  :D Und auf die üblichen anstehenden Aufgaben, wie etwa Badputzen, habe ich keine Lust...

So, komm nutz das aus und sag mir die Deckelfarbe!

LG Diana
« Letzte Änderung: November 02, 2021, 15:27:57 Nachmittag von Diana1982 »
Leitz Orthoplan
Leitz Diavert
Olympus SZX12

www.microscopia.de

Peter V.

  • Global Moderator
  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 14934
Re: Unbekanntes Tümpelobjekt Coleps?
« Antwort #7 am: November 02, 2021, 15:31:06 Nachmittag »
Liebe Diana,

blau!

Herzliche Grüße
Peter
Bzgl. Netiquette: Heinrich Lübke, Bundespräsident 1959 - 1969: You can say you to me!
"Die Natur kennt keinen rechten Winkel" (Herbert Knebel)

Ole Riemann

  • Member
  • Beiträge: 446
Re: Unbekanntes Tümpelobjekt Coleps?
« Antwort #8 am: November 02, 2021, 15:34:09 Nachmittag »
Lieber Peter,

im Video mit dem 100er sehe ich Cinetochilum margaritaceum (breites Hinterende, mehrere verlängerte Schwanzwimpern, Kerbe am hinteren Zellrand). Das ist aber offensichtlich nicht das Objekt, das Du eigentlich meinst.

Schöne Grüße

Ole


liftboy

  • Member
  • Beiträge: 4447
  • don´t dream it, be it!
    • mikroskopfreunde-nordhessen
Re: Unbekanntes Tümpelobjekt Coleps?
« Antwort #9 am: November 02, 2021, 15:45:15 Nachmittag »
ich häng den Coleps einfach mal dran

Wolfgang

Peter V.

  • Global Moderator
  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 14934
Re: Unbekanntes Tümpelobjekt Coleps?
« Antwort #10 am: November 02, 2021, 16:32:07 Nachmittag »
Hallo,

ich kann noch mit einem Freihand-durchs-Okular-Handyvideo (Leica-Inversmikroskop mit Hoffman-Modulationskontrast) dienen.... ;)

Aber ich weiß - alles für eine Bestimmung nicht wirklich optimal...

https://youtu.be/eFnNDs5GVAM

Hezrliche Grüße
Peter
Bzgl. Netiquette: Heinrich Lübke, Bundespräsident 1959 - 1969: You can say you to me!
"Die Natur kennt keinen rechten Winkel" (Herbert Knebel)

Diana1982

  • Member
  • Beiträge: 1008
Re: Unbekanntes Tümpelobjekt Coleps?
« Antwort #11 am: November 02, 2021, 17:37:50 Nachmittag »
Hallo Peter,

Hier mal ohne großartigen Qualitätsanspruch eine kleine Ausbeute an Bildern.
Die Kamera und das Mikroskop waren heute nicht meine Freunde und je platter die Viehcher, desto bescheidener/matschiger/undefinierbarer sahen sie aus. Und wenn nicht platt, dann halt wirklich unentwegt in schneller Bewegung.

Also...vielleicht kann ein Profi zielführende Informationen aus meiner Collage herausziehen  ;)

LG Diana
« Letzte Änderung: November 02, 2021, 17:50:35 Nachmittag von Diana1982 »
Leitz Orthoplan
Leitz Diavert
Olympus SZX12

www.microscopia.de

Peter V.

  • Global Moderator
  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 14934
Re: Unbekanntes Tümpelobjekt Coleps?
« Antwort #12 am: November 02, 2021, 17:45:04 Nachmittag »
Liebe Diana,

na komm - wir sind von den ganzen Kreutzens, Plewkas, Riemännern  und Co einfach verwöhnt  ;)
Die Bilder, die Du gerade zeigst, hätten vor zehn bis fünfzehn Jahren noch Furore im Forum gemacht. Ich finde, dass sie die Objekte schon sehr gut zeigen - jedenfalls Klassen besser als meine blitzlosen (und damit hilfslosen) Versuche...

Hezliche Grüße
Peter
Bzgl. Netiquette: Heinrich Lübke, Bundespräsident 1959 - 1969: You can say you to me!
"Die Natur kennt keinen rechten Winkel" (Herbert Knebel)

Diana1982

  • Member
  • Beiträge: 1008
Re: Unbekanntes Tümpelobjekt Coleps?
« Antwort #13 am: November 02, 2021, 17:48:40 Nachmittag »
Ich hätte halt gerne mal den Mund (wie von Martin gefordert) schön draufgehabt...aber keine Chance...irgendwie lag keins gut...
« Letzte Änderung: November 02, 2021, 17:50:22 Nachmittag von Diana1982 »
Leitz Orthoplan
Leitz Diavert
Olympus SZX12

www.microscopia.de

Martin Kreutz

  • Member
  • Beiträge: 651
Re: Unbekanntes Tümpelobjekt Coleps?
« Antwort #14 am: November 02, 2021, 18:30:30 Nachmittag »
Hallo Diana,

danke, dass Du Dich der Sache angenommen hast, auch wenn die Ciliatenjagd aufreibend ist. Ich selbst muss auch oft ein Beruhigungsmittel dabei trinken!

Deine neuesten Fotos lassen eine genauere Diagnose zu.

- Mund im vorderen Viertel, dort keine Einschnürung mit Köpfchenbildung
- Stirnplatte gerade abgestutzt mit Streifenfeld
- Caudalcilie vorhanden
- Körperflanken fast parallel
- Länge ca. 50 µm
- KV deutlich subterminal 
- Plasma mit Granula angefüllt, unter der Pellikula in Streifen angeordnet (Aufnahme ganz oben rechts)

Auf Grund dieser Merkmale halte ich das für Dexiotricha ellipticus (im Kahl als Loxocephalus ellipticus beschrieben).

Ich selbst habe diese Art bewusst noch nie gefunden. Sie war aber im Gewimmel evtl. vorhanden. Da muss ich nochmal nachschauen.

Dann bin ich mal auf weitere Funde von Dir gespannt!

Martin