Autor Thema: Verschmutzung in Objektiv beseitigen, NPL Phaco 100  (Gelesen 597 mal)

nixo2

  • Member
  • Beiträge: 24
Verschmutzung in Objektiv beseitigen, NPL Phaco 100
« am: März 08, 2022, 13:58:54 Nachmittag »
Hallo zusammen!
In einem Ebay-Neuzugang habe ich eine "Verschmutzung" innerhalb des Objektivs auf der Unterseite der obersten Linse festgestellt. Das Erscheinungsbild erinnert an eine auskristallisierte Substanz, musste gleich an eine Schneeflocke denken.
Kann das ein Pilz sein? Kann zur Reinigung die obere Verschraubung gelöst werden oder wird das Objektiv damit gleich in sämtliche Einzellinsen zerlegt?

Danke für Eure Meinung und viele Grüße
Olli

Jürgen Boschert

  • Member
  • Beiträge: 2455
Re: Verschmutzung in Objektiv beseitigen, NPL Phaco 100
« Antwort #1 am: März 08, 2022, 14:24:16 Nachmittag »
Hallo Olli,

ich fürchte das ist schlimmer: Das sieht nach auskristallisiertem Linsenkitt aus. So oder so ein Zerlegen eines solchen Objektives führt sehr oft bis meistens zu einer Dejustage der inneren Elemente gegeneinander, was zur erheblichen Verschlechterung bis Unbrauchbarkeit der Abbildungsleistung führt. Da brauchts i.d.R. spezielle Fertigkeiten.
Beste Grüße !

JB

nixo2

  • Member
  • Beiträge: 24
Re: Verschmutzung in Objektiv beseitigen, NPL Phaco 100
« Antwort #2 am: März 08, 2022, 14:42:53 Nachmittag »
Hallo Jürgen, danke für Deine Antwort. So ähnlich dachte ich mir das auch,  dass es nicht ohne weiteres gut funktionierend wieder zusammengesetzt werden kann...

nixo2

  • Member
  • Beiträge: 24
Re: Verschmutzung in Objektiv beseitigen, NPL Phaco 100
« Antwort #3 am: März 08, 2022, 14:52:09 Nachmittag »
Dann könnte sich diese Stelle sicher auch innerhalb eines Linsen-Dubletts zwischen den Oberflächen der Einzellinsen befinden und der Fehler ohne ein Zerlegen, Reinigen, genaues Ausrichten und neues Verkitten gar nicht zu beheben sein, richtig? Einfach von einer Oberfläche abwischen wäre ja auch zu einfach gewesen... 😁

Peter V.

  • Global Moderator
  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 15620
Re: Verschmutzung in Objektiv beseitigen, NPL Phaco 100
« Antwort #4 am: März 08, 2022, 15:34:19 Nachmittag »
Hallo,

ich würde zunächst mal schauen, ob das Objektiv nicht trotzdem brauchbar funktioniert. Selbst größere Schäden verschlechtern oft die Bildqualität erstaunlicherweise kaum merklich.

Ansonsten: Wenn  das Bild unbrauchbar ist, würde ich einen Zerlegungsversuch wagen. Kaputter als kaputt geht nicht. Wenn es eine Delamination, Hungerblase oder eine Kristallisation im Kitt ist, wirst Du kaum etwas ausrichten. Sollte es wider Erwarten eine Kristallisation auf der inneren Linsenoberfläche sind, kannst Du sie vorsichtig abwischen. Natürlich nur, falls Du grundsätzlich nicht zwei linke Hände hast, bei mir wäre das vermutlich zum Scheitern verurteilt.
Das NPL 100 ist ja kein hochgezüchteter Planapochromat - wenn Du die Linse wieder sauber (und richtig herum!!!!  ;)) einsetzt, wird das keine so dramatsichen Auswirkungen auf die Bildqualität haben. Ich denke, dass - zumindest bei einfachen Achromaten oder Planachromaten - die Bedeutung einer exakten Justage oft überschätzt wird.

Herzliche Grüße
Peter


Bzgl. Netiquette: Heinrich Lübke, Bundespräsident 1959 - 1969: You can say you to me!
"Die Natur kennt keinen rechten Winkel" (Herbert Knebel)

nixo2

  • Member
  • Beiträge: 24
Re: Verschmutzung in Objektiv beseitigen, NPL Phaco 100
« Antwort #5 am: März 08, 2022, 16:05:48 Nachmittag »
Hallo Peter,  so wollte ich das in etwa angehen, werde heute Abend mal einen Blick hindurch wagen und entscheiden. Meine Hoffnung ist auch, dass es sich nicht so stark bemerkbar macht.

Klaus Schloter

  • Member
  • Beiträge: 325
Re: Verschmutzung in Objektiv beseitigen, NPL Phaco 100
« Antwort #6 am: März 08, 2022, 18:36:06 Nachmittag »
Hallo Olli,
Du schreibst:"ebay Neuzugang",ich würde zunächst versuchen ,das Objektiv zurückzugeben, oder zumindest einen erhblichen Preisnachlass heraushandeln.
Viel Erfolg
Klaus

nixo2

  • Member
  • Beiträge: 24
Re: Verschmutzung in Objektiv beseitigen, NPL Phaco 100
« Antwort #7 am: März 08, 2022, 20:51:11 Nachmittag »
Hallo nochmal, also ich habe es jetzt eine Weile getestet. ich muss sagen, wenn ich den Fehler nicht vorher gesehen hätte,  hätte ich vermutlich keine Überlegungen hinsichtlich der korrekten Abbildungsleistung angestellt. Ich habe leider kein baugleiches Objektiv von Leitz für den direkten Vergleich, gefühlt kann es mit anderen Herstellern aber durchaus mind. mithalten.
Sorgen könnte ich mir jetzt über die Langzeit Haltbarkeit machen, vielleicht verschlechtert sich der Zustand noch. Vielleicht,  vielleicht, vielleicht...
Ich werde den Verkäufer ggf.  nochmal kontaktieren, wobei ich sagen muss,  dass ich das Objektiv schon für einen sehr kleinen Preis bekommen habe... Aufmachen werde ich da jedenfalls erst mal nichts.
Danke jedenfalls für Eure guten Anregungen!

Peter V.

  • Global Moderator
  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 15620
Re: Verschmutzung in Objektiv beseitigen, NPL Phaco 100
« Antwort #8 am: März 08, 2022, 21:22:19 Nachmittag »
Hallo,

na ja, der Preis war wohl nicht so hoch (46 EUR, stimmts?)  Aber der Verkäufer hätte den Schaden schon erkennen können. Er handelt ja schon länger mit Mikroskopen und Mikroskopteilen. Aber Du hättest ja auch Rückgaberecht.

Herzliche Grüße
Peter
Bzgl. Netiquette: Heinrich Lübke, Bundespräsident 1959 - 1969: You can say you to me!
"Die Natur kennt keinen rechten Winkel" (Herbert Knebel)

nixo2

  • Member
  • Beiträge: 24
Re: Verschmutzung in Objektiv beseitigen, NPL Phaco 100
« Antwort #9 am: März 08, 2022, 21:58:12 Nachmittag »
Nein, der Preis war sogar noch niedriger  ;D
Ich traue Verkäufern mittlerweile auch vieles zu, dieser Fehler lässt sich aber mit dem bloßen Auge wirklich schwer erkennen, da täuscht das Foto etwas. Ich glaube also schon, dass ihm dies nicht unbedingt bekannt gewesen sein muss.
« Letzte Änderung: März 08, 2022, 22:06:00 Nachmittag von nixo2 »