Autor Thema: Frage an die Pilzler  (Gelesen 697 mal)

Mängelexemplar

  • Member
  • Beiträge: 30
Frage an die Pilzler
« am: Mai 05, 2022, 21:44:56 Nachmittag »
Hallo liebe Pilz-Spezies,
mein Kumpel hat im Wald (Donauauen) diese Pilze gefunden und er würde gerne wissen,
ob es sich da um das "Hühnchen des Waldes", der Schwefelporling, handelt, oder ein giftiger
Doppelgänger.....ich lasse von sowas die Finger weg. Was ich da draußen nicht kenne, esse
ich nicht.
Kann jemand von Euch Spezies Klarheit schaffen? Die gezeigten Pilze sind etwa 20cm groß.





Mercie vielmals
Heike

Florian D.

  • Member
  • Beiträge: 1569
Re: Frage an die Pilzler
« Antwort #1 am: Mai 06, 2022, 06:16:31 Vormittag »

Peter Reil

  • Member
  • Beiträge: 2071
Re: Frage an die Pilzler
« Antwort #2 am: Mai 06, 2022, 07:47:31 Vormittag »
Ich würde auch  auf den Schuppigen Porling tippen.

In jungen Jahren ließ ich mich dazu hinreißen, ein wenig davon zuzubereiten. Schmeckt wie altes, ranziges Mehl.

Gruß
Peter
Meine Arbeitsgeräte: Olympus BHS, Olympus CHK, Olympus SZ 30

Florian D.

  • Member
  • Beiträge: 1569
Re: Frage an die Pilzler
« Antwort #3 am: Mai 06, 2022, 08:29:22 Vormittag »
Hallo Peter,

vor die Wahl gestellt, den Schwefelporling oder junge schuppige Porlinge essen zu müssen, würde ich eindeutig letzteren bevorzugen. Beim Kochen hat er einen stark gurkigen Geruch, der sich aber weitgehend verflüchtigt.

Viele Grüsse
Florian

Peter Reil

  • Member
  • Beiträge: 2071
Re: Frage an die Pilzler
« Antwort #4 am: Mai 06, 2022, 09:03:30 Vormittag »
Hallo,

glücklicherweise sind die Geschmäcker verschieden.  ;D

Freundliche Grüße
Peter
Meine Arbeitsgeräte: Olympus BHS, Olympus CHK, Olympus SZ 30

Thomas Böder

  • Member
  • Beiträge: 548
    • Meine Bilder...
Re: Frage an die Pilzler
« Antwort #5 am: Mai 06, 2022, 09:13:02 Vormittag »
Gurkig klingt doch gut. Dann ab in den Gin Tonic. :-)
Hauptmikroskope: Leitz Panphot und Ortholux
AL DL HF DF Phako Pol  AL-FL
LED W u. UV
Bogenlampe
Kamera Hayear

Kleinmikroskope: Leitz, Reichert, ROW, Meopta

liftboy

  • Member
  • Beiträge: 5063
  • don´t dream it, be it!
    • mikroskopfreunde-nordhessen
Re: Frage an die Pilzler
« Antwort #6 am: Mai 06, 2022, 16:09:37 Nachmittag »
Hallo Thomas,

Zitat
Gurkig klingt doch gut. Dann ab in den Gin Tonic. :-)

Aber aber! Das wäre doch Stilbruch!! Der arme Gin (sollte schon guter sein, Bombay oder so), vielleicht ein Spritzer Zitrone und dann ist gut. :-)

Grüße
Wolfgang
http://www.mikroskopie-forum.de/index.php?topic=785.msg3654#msg3654
LOMO-Service
Das Erstaunen bleibt unverändert- nur unser Mut wächst, das Erstaunliche zu verstehen.
Niels Bohr

Mängelexemplar

  • Member
  • Beiträge: 30
Re: Frage an die Pilzler
« Antwort #7 am: Mai 06, 2022, 17:00:50 Nachmittag »
Hallo zusammen,
vielen Dank für Eure Antworten, ich werde sie umgehend weiterleiten.

LG
Heike

regulus56

  • Member
  • Beiträge: 296
  • Friedland - Mecklenburgische Seenplatte
Re: Frage an die Pilzler
« Antwort #8 am: Mai 06, 2022, 17:03:09 Nachmittag »
Hallo Heike.
Der schuppige Porling riecht auch roh sehr angenehm nach Gurke. Daran kann mann ihn gut erkennen. Er sollte aber noch jung und richtig saftig sein, wenn man ihn essen möchte. Für Rezepte verweise ich an die entsprechende Literatur, oder noch besser an das Internet.
 Mein altes Pilzbuch empfiehlt, ihn zu einer Pilzbrühe zu verwenden. Ich habe ihn selbst schon verspeist. Guten Appetit.
LG vom Klaus
„Ich weiß, dass ich nichts weiß“
Und gern per Du.

Mängelexemplar

  • Member
  • Beiträge: 30
Re: Frage an die Pilzler
« Antwort #9 am: Mai 06, 2022, 22:04:01 Nachmittag »
Mercie vielmals, Klaus, auch das werde ich weiterleiten. Ich selber würde mich das
niemals trauen, ist ein bisschen wie der Umgang mit einem PC...lösche (iss) nichts,
wenn Du nicht genau weißt, wozu es da ist (oder wie es wirkt).

LG
Heike