Autor Thema: Grünalge  (Gelesen 419 mal)

liftboy

  • Member
  • Beiträge: 4841
  • don´t dream it, be it!
    • mikroskopfreunde-nordhessen
Grünalge
« am: Juni 18, 2022, 11:41:37 Vormittag »
Hallo erstmal,

in einer länger stehenden Wasserprobe (Teichwasser, Becherglas, Zimmertemperatur)hat sich an den Wänden eine lindgrüne Algenschicht abgesetzt. Die einzelnen Zellen besitzen einen roten Augenfleck und bewegen sich kaum oder nur sehr langsam. Am spitzen Ende scheint sich eine Geissel zu befinden (wäre warscheinlich im DIK zu sehen, auch der Phasenkontrast hat da nicht viel mehr ergeben). Mein Verdacht geht da Richtung Rhodomonas oder Lepocinclis.
Vielleicht hat ja jemand eine Idee. Im Dauerpräparat (Hydrdomatrix) verschwindet die grüne Farbe und macht einem Ocker Platz, der rote Augenfleck wird schwarzbraun.

Grüße
Wolfgang
http://www.mikroskopie-forum.de/index.php?topic=785.msg3654#msg3654
LOMO-Service
Das Erstaunen bleibt unverändert- nur unser Mut wächst, das Erstaunliche zu verstehen.
Niels Bohr

liftboy

  • Member
  • Beiträge: 4841
  • don´t dream it, be it!
    • mikroskopfreunde-nordhessen
Re: Grünalge
« Antwort #1 am: Juni 24, 2022, 17:20:26 Nachmittag »
keiner einer eine Idee??

Wolfgang
http://www.mikroskopie-forum.de/index.php?topic=785.msg3654#msg3654
LOMO-Service
Das Erstaunen bleibt unverändert- nur unser Mut wächst, das Erstaunliche zu verstehen.
Niels Bohr

anne

  • Member
  • Beiträge: 2680
    • flickr
Re: Grünalge
« Antwort #2 am: Juni 24, 2022, 21:52:39 Nachmittag »
Also, meine Euglena Kultur sieht ähnlich aus.
lg
Anne

liftboy

  • Member
  • Beiträge: 4841
  • don´t dream it, be it!
    • mikroskopfreunde-nordhessen
Re: Grünalge
« Antwort #3 am: Juni 24, 2022, 23:23:59 Nachmittag »
Hallo Anne,

vielen Dank, wenigstens eine Rückmeldung :-)
Euglena hatte ich auch im Auge, aber die waren mir dafür zu lahm, deswegen hatte ich Phacus oder Lepocinclis im Auge.
Gemäß Kosmos Algenführer fängt Euglena bei einer Größe von 25µ an, meine sind aber nur max. 22µ lang. Das Buch sagt aber auch ca. 200Arten, passt dann wohl doch. Augenfleck und Geißel sind jedenfalls vorhanden.

Viele Grüße
Wolfgang
http://www.mikroskopie-forum.de/index.php?topic=785.msg3654#msg3654
LOMO-Service
Das Erstaunen bleibt unverändert- nur unser Mut wächst, das Erstaunliche zu verstehen.
Niels Bohr

anne

  • Member
  • Beiträge: 2680
    • flickr
Re: Grünalge
« Antwort #4 am: Juni 25, 2022, 19:04:47 Nachmittag »
Hallo Wolfgang,
in meiner Kultur sehen die auch so zusammengeschrumpelt aus. Nach 5 Minuten Licht vom Mikroskop, strecken sie sich und werden dann auch wieder recht mobil.
lg
anne

liftboy

  • Member
  • Beiträge: 4841
  • don´t dream it, be it!
    • mikroskopfreunde-nordhessen
Re: Grünalge
« Antwort #5 am: Juni 25, 2022, 23:59:21 Nachmittag »
Hallo Anne,

danke, das hilft.

Grüße
Wolfgang
http://www.mikroskopie-forum.de/index.php?topic=785.msg3654#msg3654
LOMO-Service
Das Erstaunen bleibt unverändert- nur unser Mut wächst, das Erstaunliche zu verstehen.
Niels Bohr