Autor Thema: Unbekannte Grünalge  (Gelesen 344 mal)

liftboy

  • Member
  • Beiträge: 4965
  • don´t dream it, be it!
    • mikroskopfreunde-nordhessen
Unbekannte Grünalge
« am: September 14, 2022, 11:58:57 Vormittag »
Hallo erstmal,

in einer älteren Probe hält sich hartnäckig eine fädige Grünalge. Ich hatte erst Tribonema im Auge, aber passt nicht wirklich, und Rhizoclonium auch nicht. Wassertropfen und Kosmos helfen da auch nicht weiter.
Der Faden besteht scheints aus einer Außenhülle, in die Einzelzellen eingelagert sind. Jede Zelle besitzt zwei deutlich kugelförmige, abgegrenzte Chloroplasten. Länge der Einzelzelle ~130µ, Breite ~60µ.
Bild 1 Gesamtaufnahme HF
Bild 2 dto. Ph
Bild 3 Einzelzelle Ph
Bild 4 Einzellzelle HF

Wolfgang
http://www.mikroskopie-forum.de/index.php?topic=785.msg3654#msg3654
LOMO-Service
Das Erstaunen bleibt unverändert- nur unser Mut wächst, das Erstaunliche zu verstehen.
Niels Bohr

Klaus

  • Member
  • Beiträge: 542
Re: Unbekannte Grünalge
« Antwort #1 am: September 14, 2022, 12:35:38 Nachmittag »
Hallo Wolfgang,

es handelt sich wohl um Mougeotia sp.

Gruß

Klaus

liftboy

  • Member
  • Beiträge: 4965
  • don´t dream it, be it!
    • mikroskopfreunde-nordhessen
Re: Unbekannte Grünalge
« Antwort #2 am: September 14, 2022, 15:08:20 Nachmittag »
Hallo Klaus,

hat geholfen! Nachdem ich nun die Abteilung Mougeotia durchforstet habe, bin ich bei Mougeotiascalaris hängengeblieben :-)

Danke
Wolfgang
http://www.mikroskopie-forum.de/index.php?topic=785.msg3654#msg3654
LOMO-Service
Das Erstaunen bleibt unverändert- nur unser Mut wächst, das Erstaunliche zu verstehen.
Niels Bohr