Autor Thema: auffälliger (Schleim-)Pilz - Mucilago crustacea  (Gelesen 512 mal)

plaenerdd

  • Member
  • Beiträge: 5341
  • Dresdener (Exilmecklenburger)
auffälliger (Schleim-)Pilz - Mucilago crustacea
« am: Oktober 31, 2022, 20:24:11 Nachmittag »
Hallo,
ich habe heute sehr auffällige Pilzkörper entdeckt. Sie sind nicht nur birnenförmig, sondern auch von der Größe der Baumfrucht. Die schneeweißen Gebilde erinnern an längliche Schneebälle, die an abgestorbenen  Weidenzweigen hängen. Was mich am meisten erstaunte: Das weiße Zeug ist tatsächlich kristallin und stark doppelbrechend.
Kann mir jemand sagen, was das ist? Besonders würde mich interessieren was das für Kristalle sind.
Hier nun ein paar Fotos;
1 Übersichtsbild
2 Sporenträger (völlig opak; finden sich als graue Strähnen unter der weißen Hülle) Foto mit FL-2x, also seh geringe Vergrößerung
3 Spore zwischen Kristallen (körnige Oberfläche, ca. 10µm im Durchmesser)
4 "Pilzschnee"
5 Einzelne Kristalldruse

Beste Grüße
Gerd
« Letzte Änderung: November 01, 2022, 19:27:27 Nachmittag von plaenerdd »
Fossilien, Gesteine und Tümpeln mit
Durchlicht: Olympus VANOX mit DIC, Ph, DF und BF; etliche Zeiss-Jena-Geräte,
Auflicht: CZJ "VERTIVAL", Stemi: MBS-10, CZJ SMXX;
Inverses: Willovert mit Ph

SNoK

  • Member
  • Beiträge: 480
    • Kralls beste Seite
Re: auffälliger Pilz
« Antwort #1 am: Oktober 31, 2022, 21:02:10 Nachmittag »
Ich hab kürzlich was Ähnliches im Taunus gefunden, und letztes Jahr auch schon mal…und wusste, was es ist. Ich muss noch mal suchen.

Stephan
« Letzte Änderung: Oktober 31, 2022, 21:18:35 Nachmittag von SNoK »
Leica DMRB (HF, DF, Phako, Pol, DIK), Leitz Dialux (HF, Phako, Pol, DIK)
Leica: Plan Fluotar, Plan Apo; Leitz: NPL, PL
Stemi: MBS 10, Wild Heerbrugg M5
Kameras: Sony alpha 6500
Webseite: https://kralls.de
Vorstellung: https://www.mikroskopie-forum.de/index.php?topic=41749.msg308026#msg308026

Heiko

  • Member
  • Beiträge: 3857
Re: auffälliger Pilz
« Antwort #2 am: Oktober 31, 2022, 21:06:26 Nachmittag »
Hallo Gerd und Stephan,

Mucilago crustacea - ein Schleimer.

Gruß, Heiko

Nachtrag: Stephan, bei Deinem Foto bin ich aber überhaupt nicht sicher.
« Letzte Änderung: Oktober 31, 2022, 21:18:25 Nachmittag von Heiko »

plaenerdd

  • Member
  • Beiträge: 5341
  • Dresdener (Exilmecklenburger)
Re: auffälliger (Schleim-)Pilz - Mucilago crustacea
« Antwort #3 am: November 01, 2022, 19:27:13 Nachmittag »
Hallo Heiko,
ja das passt! Da habe ich gleich mal die Überschrift geändert.
Ich hatte auch schon überlegt, ob ich da mal Salzsäure drauf träufele, weil die sehr starke Doppelbrechung mich schon auch an Calzit erinnert hat. Finde ich aber trotzdem ganz schön krass wie viel Kalk da ausgeschieden wird.
LG Gerd
Fossilien, Gesteine und Tümpeln mit
Durchlicht: Olympus VANOX mit DIC, Ph, DF und BF; etliche Zeiss-Jena-Geräte,
Auflicht: CZJ "VERTIVAL", Stemi: MBS-10, CZJ SMXX;
Inverses: Willovert mit Ph

Bernd

  • Member
  • Beiträge: 576
Re: auffälliger (Schleim-)Pilz - Mucilago crustacea
« Antwort #4 am: November 01, 2022, 19:36:27 Nachmittag »
Hallo Gerd,

diesen Pilz habe ich letztes Jahr auch im Taunus gefunden.

Viele Grüße
Bernd

dicentra

  • Member
  • Beiträge: 164
    • mehr von mir
Re: auffälliger (Schleim-)Pilz - Mucilago crustacea
« Antwort #5 am: November 02, 2022, 11:37:45 Vormittag »
Hallo Bernd,


ich möchte zu den letzten Bildern kurz anmerken, dass das möglicherweise nicht Mucilago crustacea ist, sondern Fuligo septica var. candida. Beide sehen sich auf den ersten Blick ähnlich. Mucilago hat eine etwas andere Oberflächenstruktur als Fuligo. Deutliche Kalkeinlagerungen sind eher ein Indiz für Mucilago, ebenso wenn das Wachstum etwas korallenartig ist und der Fruchtkörper bei Reife grau-braun-schwarze Färbung annimmt. Bleibt er rein weiß ist es Fuligo, eine weiße Form der "Hexenbutter".
Kann aber vielleicht Heiko etwas dazu sagen, wie man diese sicher unterscheiden kann?


Grüße
Oliver

plaenerdd

  • Member
  • Beiträge: 5341
  • Dresdener (Exilmecklenburger)
Re: auffälliger (Schleim-)Pilz - Mucilago crustacea
« Antwort #6 am: November 02, 2022, 17:22:34 Nachmittag »
Hallo Oliver,
ich habe bei meinem Exemplar getestet: Hat ordentlich geschäumt die Salzsäure.
LG Gerd
Fossilien, Gesteine und Tümpeln mit
Durchlicht: Olympus VANOX mit DIC, Ph, DF und BF; etliche Zeiss-Jena-Geräte,
Auflicht: CZJ "VERTIVAL", Stemi: MBS-10, CZJ SMXX;
Inverses: Willovert mit Ph

Heiko

  • Member
  • Beiträge: 3857
Re: auffälliger (Schleim-)Pilz - Mucilago crustacea
« Antwort #7 am: November 02, 2022, 19:36:49 Nachmittag »
Hallo Oliver,

eine mikroskopische Unterscheidungsmöglichkeit gibt es freilich, siehe Anhang. Allerdings muss ich gestehen, sie noch nicht zur Anwendung gebracht zu haben. Typische Fruchtkörper schienen mir bisher immer zuordenbar, zu junge oder abgängig alte tat ich als „nicht bestimmungswürdig“ ab.  :)
Mit Bernds Benennung bin ich einverstanden, den Habitus halte ich für passend – aber natürlich kann ich mich irren …
Fuligo rufa (auch F. candida wird neuerdings wohl als Art angesehen) hatte ich diesen Sommer unter unseren Chili-Pflanzen.

Viele Grüße,
Heiko
« Letzte Änderung: November 02, 2022, 19:38:25 Nachmittag von Heiko »