Autor Thema: unbekanntes Objekt in Oamaru Probe  (Gelesen 1065 mal)

Michael K.

  • Member
  • Beiträge: 458
unbekanntes Objekt in Oamaru Probe
« am: November 28, 2022, 20:20:47 Nachmittag »
Hallo,

Ich habe in der Oamaru Probe dieses unbekannte Objekt gefunden.  Für mich sieht es aus als sei es künstlich hergestellt worden. Vor allem der Kreis in der Mitte und die
Riefen. Es sieht so aus als hätte jemand mit einer Nadel diese Riefen gezogen.  Das ist in einer natürlichen Probe eigentlich nicht möglich. Es ist durchsichtig.
Es wird ja kein rundlich geriebener Quarz sein, weil am Rand diese Durchbrüche sind.

Also was könnte das sein? Hat jemand eine Idee oder Erklärung?


Gruss
Michael


Siegfried

  • Member
  • Beiträge: 1048
Re: unbekanntes Objekt in Oamaru Probe
« Antwort #1 am: November 28, 2022, 21:23:58 Nachmittag »
Hallo Michael
Ich kann dir zwar nicht sagen was du da gefunden hast, ::)
ich hätte aber eine Frage:
Mit welchem Equipment und Kontrastverfahren hast du die Aufnahme gemacht?
   Gruß von Siegfried

Michael K.

  • Member
  • Beiträge: 458
Re: unbekanntes Objekt in Oamaru Probe
« Antwort #2 am: November 28, 2022, 21:40:04 Nachmittag »
Hallo Siefgried

Im Prinzip ist es schiefe Beleuchtung. Habe die COL Beleuchtung ein wenig aus den Strahlengang geschwenkt.
Die COL Beleuchtung wird ja kontrovers diskutiert bzw. gesehen.  Aber man kann damit DIK ähnliche Bilder sehen, bzw machen.
Bei Diatomeen und änhlichen z.B kehren sich helle in dunkele Stellen um bzw. umgekehrt. Das kann man auch fliessend einstellen.

Unten ist noch ein DF Bild von dem Ding beigefügt. Es liegt ja noch trocken neben den anderen Diatomeen die ich aus der Probe
gefischt habe, um Einzelpräparate her zustellen.

LG
Michael

Thomas Böder

  • Member
  • Beiträge: 606
    • Meine Bilder...
Re: unbekanntes Objekt in Oamaru Probe
« Antwort #3 am: November 28, 2022, 22:38:00 Nachmittag »
Wie groß ist das Teil eigentlich?!

- - -

Habe ich die 50 Mikrometer gestern echt nicht gesehen auf dem Handy?!
Scheinbar...
Ich werde alt.  :-[
« Letzte Änderung: November 29, 2022, 08:41:26 Vormittag von Thomas Böder »
Hauptmikroskope: Leitz Panphot und Ortholux
AL DL HF DF Phako Pol  AL-FL
LED W u. UV
Bogenlampe
Kamera Hayear

Kleinmikroskope: Leitz, Reichert, ROW, Meopta

sushidelic

  • Member
  • Beiträge: 655
Re: unbekanntes Objekt in Oamaru Probe
« Antwort #4 am: November 29, 2022, 08:02:01 Vormittag »
Das dürfte eine Sklerite einer Holothuria sein.
LG Michael

anne

  • Member
  • Beiträge: 2904
    • flickr
Re: unbekanntes Objekt in Oamaru Probe
« Antwort #5 am: November 29, 2022, 08:02:44 Vormittag »
Hallo Michael,
das ist sehr häufig in den Oamaru Proben drin - also nicht künstlich!
Ich komme nur nicht mehr drauf, eine Art Schwammnadel/Spongie.
Sobald ich den Namen gefunden habe, melde ich mich.
lg
anne

Siegfried

  • Member
  • Beiträge: 1048
Re: unbekanntes Objekt in Oamaru Probe
« Antwort #6 am: November 29, 2022, 08:24:51 Vormittag »
Hallo Michael
Erst mal Danke für deine Erläuterung der Bildentstehung.
Ja durch eine Kombination verschiedener Kontrastverfahren und viel Probieren
ist schon einiges möglich. Diese Erfahrung hab auch ich gemacht.
Dein erstes Bild ist schon sehr nahe am DIK. 8)
Nach der Sichtung des Fotos mit Dunkelfeld erkenne ich dein gezeigtes Objekt
auch als natürliches Fossil.
    Gruß von Siegfried

Dr. Jekyll

  • Member
  • Beiträge: 2145
  • 🔬🔬🔬🔬
Re: unbekanntes Objekt in Oamaru Probe
« Antwort #7 am: November 29, 2022, 11:00:23 Vormittag »
Es handelt sich soweit ich weiß um die Mundscheibe einer Seegurke.
« Letzte Änderung: November 29, 2022, 11:10:54 Vormittag von Dr. Jekyll »
Beste Grüße
Harald

Michael K.

  • Member
  • Beiträge: 458
Re: unbekanntes Objekt in Oamaru Probe
« Antwort #8 am: November 29, 2022, 15:15:18 Nachmittag »
Hallo zusammen,


Danke für die Hilfe.
Nach dem ich bei der google Bilder Suche den Namen eingegeb habe, kamen ähnliche Bilder dabei raus.
Allerdings sind auf den Bildern keine Linien zu sehen.  Nun denn die grobe Richtung woher es stammt reicht mir erst mal.


@Anne
Ja in der Tat habe ich solche Scheiben gefunden, allerdings ohne diese Ausbrüche an den Rändern. Ich habe das als abgescjliffene
Kiesel abgetan...  war wohl nicht ganz richtig  ;-)


Gruss
Michael

Dünnschliffbohrer

  • Member
  • Beiträge: 790
Re: unbekanntes Objekt in Oamaru Probe
« Antwort #9 am: Dezember 05, 2022, 06:56:05 Vormittag »
Zitat
Es handelt sich soweit ich weiß um die Mundscheibe einer Seegurke.
Hallo Michael,
wenn das Material mit Säuren aufbereitet wurde, oder bereits auch nur von Natur aus einen starken Karbonat-Mangel hat, dann sollten alle kalkigen Fossilreste aufgelöst sein. Das würde doch eher für Anne´s Deutung als aberante Schwamm-Nadel sprechen und Echinodermenreste ausschliessen. Ich kenne das Sediment nur von dem Namen nach. Gibt es denn darin andere kalkige Fossilien?
"Und Gott sprach: Es ist nicht gut, daß der Mensch allein sei; und er schuf um ihn Laubmoose und Lebermoose und Flechten und ein Mikroskop!"
[aus: Kleeberg, Bernhard (2005): Theophysis, Ernst Haeckels Philosophie des Naturganzen,  S. 90]

anne

  • Member
  • Beiträge: 2904
    • flickr
Re: unbekanntes Objekt in Oamaru Probe
« Antwort #10 am: Dezember 06, 2022, 15:05:36 Nachmittag »
Hallo,
das Material wurde mit Säuren aufbereitet. Kalkige Reste in Form von Aufschäumen mit HCl sind mit nicht nennenswert aufgefallen.
Ich habe Literatur zu Schwämmen und Spongien, werde heute Abend mal nachschauen.
lg
Anne

Manfred Melcher

  • Member
  • Beiträge: 467
Re: unbekanntes Objekt in Oamaru Probe
« Antwort #11 am: Dezember 06, 2022, 15:47:03 Nachmittag »
Hallo Michael,

ich habe diese Scheibe auch schon in meinem russischen Material gefunden. Es gibt eine Dokumentation darüber, in der die Scheiben anhand der Löcher (Form, Anzahl, Anordnung) verschiedenen Arten zugewiesen werden. Leider finde ich trotz intensivem Suchen weder ein PDF, noch einen Link dazu. Ich weiß auch leider nicht mehr um was es sich genau handelt. Sollte ich doch noch Erfolg haben, werde ich es hier verlinken.

Liebe Grüße

Manfred



anne

  • Member
  • Beiträge: 2904
    • flickr
Re: unbekanntes Objekt in Oamaru Probe
« Antwort #12 am: Dezember 06, 2022, 21:15:24 Nachmittag »
Hallo zusammen,
nun habe ich es gefunden!
Michael, ich habe Dir das pdf per Mail gesendet.
lg
anne
P.S. der Begriff den ich gesucht hatte war Pinakide:
https://www2.uibk.ac.at/downloads/c715/geoalp_8_11/01mostler.pdf
« Letzte Änderung: Dezember 06, 2022, 21:18:22 Nachmittag von anne »

sushidelic

  • Member
  • Beiträge: 655
Re: unbekanntes Objekt in Oamaru Probe
« Antwort #13 am: Dezember 07, 2022, 08:46:53 Vormittag »

Michael K.

  • Member
  • Beiträge: 458
Re: unbekanntes Objekt in Oamaru Probe
« Antwort #14 am: Dezember 07, 2022, 11:55:26 Vormittag »
Hallo,

Danke für eure Bemühungen !


@ anne
Vielen Dank für die Mail.

Auch ich habe etwas ähnliches gefunden, allerdings nur durch Bildersuche.
https://www.researchgate.net/figure/Spicules-of-sponges-of-the-order-Astrophorida-A-E-Sterraster-microscleres-of-Geodia-sp_fig4_272087213

LG
Michael