Autor Thema: Botanik: Weide *  (Gelesen 5708 mal)

Eckhard

  • Member
  • Beiträge: 2126
    • Vorstellung
Botanik: Weide *
« am: Februar 09, 2010, 22:31:54 Nachmittag »
Hallo,

im Augenblick habe ich die Weide am Wickel. Hier einfach nur ein schönes Bild im Dunkelfeld.


10x, keine Bildbearbeitung

Natürlich kommen die Weidenzweige nicht aus der Natur, sondern aus dem Blumengeschäft.

Herzliche Grüsse
Eckhard
« Letzte Änderung: Oktober 23, 2014, 11:01:54 Vormittag von Fahrenheit »
Zeiss Axioscope.A1 (HF, DF, DIK, Ph, Pol, Epifluoreszenz)
Nikon SE2000U (HF, DIK, Ph)
Olympus SZX 12 (HF, DF, Pol)
Zeiss Sigma (ETSE, InLens SE)

www.wunderkanone.de
www.penard.de
www.flickr.com/wunderkanone

Peter V.

  • Global Moderator
  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 14171
Re: Weide
« Antwort #1 am: Februar 09, 2010, 22:33:55 Nachmittag »
Liebe Eckhard,

mal wieder eine......Augen-Weide!

Herzliche Grüße
Peter

Bzgl. Netiquette: Heinrich Lübke, Bundespräsident 1959 - 1969: You can say you to me!
"Die Natur kennt keinen rechten Winkel" (Herbert Knebel)

beamish

  • Member
  • Beiträge: 2726
Re: Weide
« Antwort #2 am: Februar 09, 2010, 22:43:13 Nachmittag »
Ganz tolles Bild Eckhard!

Hat mit diesen Farben und dem Dunkelfeld fast was Bedrohliches...

Aber warum "natürlich... aus dem Blumengeschäft" ??

Ich zitiere:
„Alles auf Erden lässt sich finden, wenn man nur zu suchen sich nicht verdrießen lässt.“ Philemon von Syrakus
 :D

Herzlich,

Martin

Zeiss RA mit Trinotubus 0/100
No-Name China-Stereomikroskop mit Trinotubus
beide mit Canon EOS 500D

Eckhard

  • Member
  • Beiträge: 2126
    • Vorstellung
Re: Weide
« Antwort #3 am: Februar 09, 2010, 22:47:52 Nachmittag »
Hallo Martin,

die Weidenkätzchen sind eine wichtige erste Nahrungsquelle für Bienen. Im Frühjahr dürfen sie nicht geschnitten werden. Auch wenn das jetzt noch erlaubt ist, als Naturfreund sollte man es vermeiden.

Lieber Peter, Wackers Färbung ist im Dunkelfeld wahrlich eine Augenweide!

Herzlicher Gruss
Eckhard
« Letzte Änderung: Februar 09, 2010, 22:49:36 Nachmittag von Eckhard »
Zeiss Axioscope.A1 (HF, DF, DIK, Ph, Pol, Epifluoreszenz)
Nikon SE2000U (HF, DIK, Ph)
Olympus SZX 12 (HF, DF, Pol)
Zeiss Sigma (ETSE, InLens SE)

www.wunderkanone.de
www.penard.de
www.flickr.com/wunderkanone

Fahrenheit

  • Global Moderator
  • Member
  • Beiträge: 6150
    • Mikroskopisches Kollegium Bonn
Re: Weide
« Antwort #4 am: Februar 09, 2010, 22:57:21 Nachmittag »
Lieber Eckhard,

da gebe ich Dir Recht, geraden wegen der früh erblühenden Kätzchen ist der Bienenweide der Vorzug vor der Augenweide zu geben. ;)

An Deiner schönen Dunkelfeldaufnahme kann man gut erkennen, dass auch bei der Weide einzelne Zellen in den Parenchymen Drusen gebildet haben und dass diese im Bereich um das Phloem gehäuft auftreten.
Auch das Wachstum des Xylemrings beginnend bei den einzelnen Protoxylem-Strängen kann man in deinem DF-Bild besser erkennen, als im Hellfeld.

Herzliche Grüße
Jörg
Hier geht's zur Vorstellung: Klick !
Und hier zur Webseite des MKB: Klick !

Arbeitsmikroskop: Leica DMLS
Zum Mitnehmen: Leitz SM
Für draussen: Leitz HM

beamish

  • Member
  • Beiträge: 2726
Re: Weide
« Antwort #5 am: Februar 09, 2010, 23:01:35 Nachmittag »

die Weidenkätzchen sind eine wichtige erste Nahrungsquelle für Bienen. Im Frühjahr dürfen sie nicht geschnitten werden. Auch wenn das jetzt noch erlaubt ist, als Naturfreund sollte man es vermeiden.

Lieber Peter, Wackers Färbung ist im Dunkelfeld wahrlich eine Augenweide!

Herzlicher Gruss
Eckhard

Hallo Eckhard,

das laß ich ich als ebenfalls Naturfreund natürlich gelten, auch wenn die aus dem "Blumengeschäft" sicher auch aus irgendeiner "Natur" sind.  ;D

Herzlich,

Martin


Zeiss RA mit Trinotubus 0/100
No-Name China-Stereomikroskop mit Trinotubus
beide mit Canon EOS 500D

reblaus

  • Member
  • Beiträge: 4182
Re: Weide
« Antwort #6 am: Februar 09, 2010, 23:29:52 Nachmittag »
Hallo Naturfreunde -

na ja, in unserer Gegend gibt es noch vereinzelt Kopfweiden-Plantagen, deren Triebe jetzt "abgeerntet" werden um als traditionelles Bindematerial beim Rebschnitt Verwendung zu finden: Für jeden abgeschnittenen Weidenzweig treiben nächstes Jahr mehrere nach!

Das hat übrigens schon Robinson Crusoe bemerkt, als er für seine Wohnung auf der Insel eine Palisade aus Weidenstämmen anlegte.

Gruß
Rolf

Frank Fox

  • Member
  • Beiträge: 1828
    • Professionelle Mikrofotografie und Makrofotografie
Re: Weide
« Antwort #7 am: Februar 10, 2010, 11:09:28 Vormittag »
Hallo Eckhard,

ein sehr schöner Schnitt und ein sehr schönes Foto.

Es erinnert mich sehr stark an ein Fluoreszenzpräparat.  ;)

Sind die Wacker-Färbungen eigentlich auch fluoreszierend?

Herzlich Grüße
Frank

Eckhard

  • Member
  • Beiträge: 2126
    • Vorstellung
Re: Weide
« Antwort #8 am: Februar 10, 2010, 12:09:38 Nachmittag »
Hallo Frank,

Acridinrot und Acriflavin sind Fluoreszenzfarbstoffe.

Herzliche Grüsse
Eckhard
Zeiss Axioscope.A1 (HF, DF, DIK, Ph, Pol, Epifluoreszenz)
Nikon SE2000U (HF, DIK, Ph)
Olympus SZX 12 (HF, DF, Pol)
Zeiss Sigma (ETSE, InLens SE)

www.wunderkanone.de
www.penard.de
www.flickr.com/wunderkanone

Klaus Herrmann

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 14947
  • ∞ λ ¼
Re: Weide
« Antwort #9 am: Februar 10, 2010, 12:20:01 Nachmittag »
Hallo Frank,

die Pinus nigra Nadel hat R-D Müller mit W 3A gefärbt und ich habe davon eine Auflichtfluoreszenzaufnahme gemacht. Violettanregung:

Mit herzlichen Mikrogrüßen

 Klaus


ich ziehe das freundschaftliche "Du" vor! ∞ λ ¼


Vorstellung: hier klicken

Frank Fox

  • Member
  • Beiträge: 1828
    • Professionelle Mikrofotografie und Makrofotografie
Re: Weide
« Antwort #10 am: Februar 10, 2010, 13:05:53 Nachmittag »
Hallo Klaus,

das sind Fotos nach meinem Geschmack . :)

Sehr schön.

Herzliche Grüße
Frank