Autor Thema: Botanik: Klatschmohn (Papaver rhoeas) *  (Gelesen 15117 mal)

Fahrenheit

  • Global Moderator
  • Member
  • Beiträge: 6405
    • Mikroskopisches Kollegium Bonn
Re: Klatschmohn (Papaver rhoeas)
« Antwort #15 am: Juni 13, 2010, 23:47:27 Nachmittag »
Lieber Hans-Jürgen,

vielen Dank für die Bilder in höherer Vergrößerung!

Auf der Kornrade hat Eckhard in seinem Workshop ebenfalls Klatschmohn geschnitten und nach Wacker W3A gefärbt.
Er wird seine Bilder - wenn es Dir recht ist - sicher auch hier einstellen, und dann können wir vergleichen.

Herzliche Grüße
Jörg
Hier geht's zur Vorstellung: Klick !
Und hier zur Webseite des MKB: Klick !

Arbeitsmikroskop: Leica DMLS
Zum Mitnehmen: Leitz SM
Für draussen: Leitz HM

Hans-Jürgen Koch

  • Member
  • Beiträge: 1552
Re: Klatschmohn (Papaver rhoeas)
« Antwort #16 am: Juni 14, 2010, 14:20:11 Nachmittag »
Lieber Jörg,

ich bin sehr gespannt auf die Bilder (Klatschmohn - Wacker W3A gefärbt) von Eckhard.

Gruß an euch Beiden.

Hans-Jürgen
Die Naturwissenschaft braucht der Mensch zum Erkennen, den Glauben zum Handeln.

<a href="http://www.mikroskopie-forum.de/index.php?topic=2650.0" target="_blank">Hier geht es zur Vorstellung[/url]

Gerne per "Du"

Eckhard

  • Member
  • Beiträge: 2127
    • Vorstellung
Re: Klatschmohn (Papaver rhoeas)
« Antwort #17 am: Juni 14, 2010, 19:34:14 Nachmittag »
Lieber Hans-Jürgen, lieber Jörg,

hier ist der während des Forentreffens coram publico entstandene Schnitt.


20x PlanApo

Herzlicher Gruss
Eckhard
« Letzte Änderung: Juni 14, 2010, 21:05:19 Nachmittag von Eckhard »
Zeiss Axioscope.A1 (HF, DF, DIK, Ph, Pol, Epifluoreszenz)
Nikon SE2000U (HF, DIK, Ph)
Olympus SZX 12 (HF, DF, Pol)
Zeiss Sigma (ETSE, InLens SE)

www.wunderkanone.de
www.penard.de
www.flickr.com/wunderkanone

Peter V.

  • Global Moderator
  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 15620
Re: Klatschmohn (Papaver rhoeas)
« Antwort #18 am: Juni 14, 2010, 21:18:46 Nachmittag »
Hallo!

Weit davon entfernt, mich kompetent zur endgültigen "Qualität" einer Färbung nicht nur hinsichtlich der Ästhetik, sondern auch des funktionellen Ergebnisses äußern zu können, habe ich den Eindruck, dass Hans-Jürgens vielleicht etwas weniger "gefällige" Darstellung fototechnische Gründe hat.
Ich habe das Gefühl, dass der Kontrast einfach zu stark ist und die helleren Flächen manchmal schon wie ausgestanzt wirken. Ich glaube fast, dass man das funktionelle Färbeergebnis gar nicht richtig beurteilen kann.
An meiner vorsichtigen Wortwahl ( "glaube...Eindruck...") bemerkt Ihr schon, dass es nur eine Anregung sein soll, darüber nachzudenken, ob das "Defizit" ( wenn man es denn hier überhaupt so nennen sollte!! ) nicht eher in der Foto- als der Färbetechnik liegt.

Darf ich einmal fragen, mit welcher Kameraadaption die Bilder erstellt wurden?

Herzliche Grüße
Peter
Bzgl. Netiquette: Heinrich Lübke, Bundespräsident 1959 - 1969: You can say you to me!
"Die Natur kennt keinen rechten Winkel" (Herbert Knebel)

Hans-Jürgen Koch

  • Member
  • Beiträge: 1552
Re: Klatschmohn (Papaver rhoeas)
« Antwort #19 am: Juni 14, 2010, 21:44:45 Nachmittag »
Hallo Peter,

Mikroskop Zeiss Standard. Das Problem liegt sicherlich bei der Befestigung meiner Camera. Die Nikon Coolpix 995 ist ohne Phototubus direkt an dem Binokulartubus (Schiebetubus) adaptiert. Durch den Schwerpunkt dreht sich die Coolpix. Eine etwas wackelige Angelegenheit.
Mein Binokularer Fototubus läßt sich leider nicht auf dem Auflichtkondensor IV FL befestigen. Die obere Linse im Auflichtkondensor stört. Welche Auswirkungen hat es für meine alten Objektive ( z.B. Neofluare 6,3/2,20  160/-) wenn ich diese Linse entferne ?

Gruß

Hans-Jürgen
Die Naturwissenschaft braucht der Mensch zum Erkennen, den Glauben zum Handeln.

<a href="http://www.mikroskopie-forum.de/index.php?topic=2650.0" target="_blank">Hier geht es zur Vorstellung[/url]

Gerne per "Du"

Hans-Jürgen Koch

  • Member
  • Beiträge: 1552
Re: Klatschmohn (Papaver rhoeas)
« Antwort #20 am: Juni 14, 2010, 22:05:28 Nachmittag »
Lieber Eckhard,

ein sehr schönes Bild von einem gelungenen Schnitt!

Gruß

Hans-Jürgen
Die Naturwissenschaft braucht der Mensch zum Erkennen, den Glauben zum Handeln.

<a href="http://www.mikroskopie-forum.de/index.php?topic=2650.0" target="_blank">Hier geht es zur Vorstellung[/url]

Gerne per "Du"

Fahrenheit

  • Global Moderator
  • Member
  • Beiträge: 6405
    • Mikroskopisches Kollegium Bonn
Re: Klatschmohn (Papaver rhoeas)
« Antwort #21 am: Juni 14, 2010, 23:07:11 Nachmittag »
Liebe Mohnologen,

ich denke auch, dass zu einer fairen Beurteilung beide Präparate unter dem gleichen Mikroskop betrachtet werden müssten.

Wie schon weiter vorne im Thread beschrieben, glaube ich wie Peter, dass die unterschiedlichen Kameraadaptionen und Bildbearbeitungsschritte den größten Anteil an den unterschiedlichen Bildwirkungen haben.
Dabei denke ich, dass die Präparate selbst wohl gar nicht so weit auseinander liegen.

Herzliche Grüße
Jörg 
Hier geht's zur Vorstellung: Klick !
Und hier zur Webseite des MKB: Klick !

Arbeitsmikroskop: Leica DMLS
Zum Mitnehmen: Leitz SM
Für draussen: Leitz HM

Holger Adelmann

  • Global Moderator
  • Member
  • Beiträge: 1537
Re: Klatschmohn (Papaver rhoeas)
« Antwort #22 am: Juni 15, 2010, 12:29:54 Nachmittag »
Lieber Eckhard,

toller Schnitt, unglaublich schoen und differenziert gefaerbt! Wuerde bestimmt auch Robin beeindrucken - sende Ihm doch mal einen Print  :)

Lieber Hans-Juergen,

ich denke auch dass ein Teil des Problems wirklich die schlechte Anpassung Deiner Kamera ist, und das Faerbeergebniss in Wirklichkeit doch besser ist ! Ich hoffe dass Du das bald mit der Kamera hinbekommst oder Dir eine spezielle Mikroskopkamera kaufen kannst.

Herzliche Gruesse
Holger
« Letzte Änderung: Juni 15, 2010, 12:37:44 Nachmittag von Holger Adelmann »

reblaus

  • Member
  • Beiträge: 4622
Re: Klatschmohn (Papaver rhoeas)
« Antwort #23 am: Juni 15, 2010, 13:45:17 Nachmittag »
Hallo Hans-Jürgen -
das Problem mit Fototubus auf IV-FL müsste sich doch lösen lassen - aber sicher nicht durch Entfernen von dessen oberer Telanlinse! (Diese ist wahrscheinlich nicht eingeschraubt, sondern  mit 2 Schräubchen und einem kleinen Flansch verschieblich befestigt?). Stelle doch mal ein Foto von der Unterseite deines Fototubus ein!
Gruß
Rolf

Klaus Herrmann

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 14940
  • ∞ λ ¼
Re: Klatschmohn (Papaver rhoeas)
« Antwort #24 am: Juni 15, 2010, 13:56:35 Nachmittag »
Hallo Hans-Jürgen,

 hatte ich ganz überlesen. Was für einen Tritubus hast Du wo die Telanlinse des IV FL stört? Zwischentuben, die ebenfalls eine Telanlinsen oben und unten besitzen können nicht kombiniert werden mit einem Teil das selbst schon Telanlinsen besitzt - aber die hat der Tubus ja nicht!

Die Telanlinsen darf man im Endlichbereich natürlich nicht entfernen!
Mit herzlichen Mikrogrüßen

 Klaus


ich ziehe das freundschaftliche "Du" vor! ∞ λ ¼


Vorstellung: hier klicken

Hans-Jürgen Koch

  • Member
  • Beiträge: 1552
Re: Klatschmohn (Papaver rhoeas)
« Antwort #25 am: Juni 15, 2010, 14:22:40 Nachmittag »
Hallo Rolf, hallo Klaus,

danke für Eure Hilfsbereitschaft.
Das Problem hat sich erledigt. Hinter den beiden Schrauben des Auflichtkondensors IV FL waren noch zwei Schrauben versteckt. Hatte ich übersehen.

Gruß

Hans-Jürgen
Die Naturwissenschaft braucht der Mensch zum Erkennen, den Glauben zum Handeln.

<a href="http://www.mikroskopie-forum.de/index.php?topic=2650.0" target="_blank">Hier geht es zur Vorstellung[/url]

Gerne per "Du"

Wutsdorff Peter

  • Member
  • Beiträge: 1984
Re: Botanik: Klatschmohn (Papaver rhoeas) *
« Antwort #26 am: Juni 23, 2022, 22:17:24 Nachmittag »
Grüß´ Dich Hans-Jürgen,
der Mohn ist auch in der mecklenburgischen Flagge verewigt.
Blau= der Himmel; Gelb = der Weizen; Rot= die Mohnblume, die am Rande des Feldes blüht!
Gruß Peter

Hans-Jürgen Koch

  • Member
  • Beiträge: 1552
Re: Botanik: Klatschmohn (Papaver rhoeas) *
« Antwort #27 am: Juni 25, 2022, 08:43:42 Vormittag »
Hallo Peter,

ich hatte diese Arbeit schon vergessen, es ist 12 Jahre her, wo ich mich mit dem Klatschmohn Papaver rhoeas beschäftigt habe.

Gruß
Hans-Jürgen
Die Naturwissenschaft braucht der Mensch zum Erkennen, den Glauben zum Handeln.

<a href="http://www.mikroskopie-forum.de/index.php?topic=2650.0" target="_blank">Hier geht es zur Vorstellung[/url]

Gerne per "Du"

Herbert Dietrich

  • Member
  • Beiträge: 2794
Re: Botanik: Klatschmohn (Papaver rhoeas) *
« Antwort #28 am: Juni 26, 2022, 12:41:54 Nachmittag »
Hallo Hans-Jürgen,

aber die Mohnblume verdient es neben die Kornblume gestellt zu werden und das ist Peter gelungen.
Mohnblumen und auch Kornblumen sieht man wieder vermehrt auf den Feldern, nicht in Massen, aber das Auge freut sich.

Herzliche Grüße
Herbert

Hans-Jürgen Koch

  • Member
  • Beiträge: 1552
Re: Botanik: Klatschmohn (Papaver rhoeas) *
« Antwort #29 am: Juni 27, 2022, 17:13:00 Nachmittag »
Hallo Herbert,

die Mohnblume verdient es sicher neben die Kornblume gestellt zu werden.
Ich habe mir gerade eben bei Wikipedia die mecklenburgische Flagge angesehen. Die Entstehung der Flagge ist interessant.

Gruß
Hans-Jürgen
Die Naturwissenschaft braucht der Mensch zum Erkennen, den Glauben zum Handeln.

<a href="http://www.mikroskopie-forum.de/index.php?topic=2650.0" target="_blank">Hier geht es zur Vorstellung[/url]

Gerne per "Du"