Autor Thema: Größe der Eintritts und Austrittspupille ein Mikroskopobjektivs  (Gelesen 3066 mal)

ChristophK

  • Member
  • Beiträge: 1
Größe der Eintritts und Austrittspupille ein Mikroskopobjektivs
« am: Juni 29, 2010, 15:10:15 Nachmittag »
Hallo Zusammen,

ich mache mir seid ein paar Tagen gedanken, ob man sich aus der NA und der Vergrößerung eines Mikroobjektivs die Durchmesser der Eintritts bzw Austrittspupillen berechnen kann.

Folgendes habe ich mir überlegt: Nimmt man zB ein Olympus Objektiv mit 60x Vergrößerung (unendlich), dann ist dieses für eine Tubuslinse der Brennweite 180mm gerechnet =>

=> Die Brennweite des Mikroobjektivs ist dann 180mm / 60 = 3 mm.

Jetzt liegt die Fokusebene in der objektseitigen Brennebene des Mikroobjektivs, das heißt, dass das Mikroobjektiv nach unendlich abbildet. Aus der NA kann man ausrechnen, wie groß der Winkel der Randstrahlen zur optischen Achse sind.  alpha  =  arcsin(NA/n).  Außerdem gilt (?)  tan(alpha) = (Halber Eintrittspupillen Durchmesser) / Brennweite.  Mit einer NA von 1.45 kommt man dann auf 19,8 mm.

Ich habe bei dieser Argumentation allerdings ziemliche Bauchschmerzen, denn die Eintrittspupille ist ja nur das Bild einer bestimmten Blende im Objektiv (gesehen vom Objekt aus).

Um das ganze noch zu verkomplizieren: Eigentlich interessiert mich die Austrittspupille des Mikroobjektivs, denn ich will wissen, welche NA ich bildseitig benötige, um das Objekt (kritische Beleuchtung!) voll auszuleuchten. Der Durchmesser der Austrittspupille ist aber nicht gleich dem der Eintrittspupille... oder kann man das für Unendlich-Objektive sagen?

Oder ist alles viel einfacher und es reicht zu sagen, dass die zur kritischen Beleuchtung nötige NA genau ein 60stel der NA des Mikroobjektivs ist?


Vielleicht fühlt sich ja jemand hier im Forum berufen, mir in diesen Fragen auf die Sprünge zu helfen... Auch Hinweise auf Foren, in denen meine Frage besser passt, wären hilfreich!


Schonmal Danke und einen schönen Nachmittag,
Christoph
« Letzte Änderung: Juni 29, 2010, 16:37:37 Nachmittag von ChristophK »