Autor Thema: HISTOLOGIE: Blutzellen eine Ratte  (Gelesen 12272 mal)

Ronald Schulte

  • Member
  • Beiträge: 1720
    • De wereld onder de microscoop
HISTOLOGIE: Blutzellen eine Ratte
« am: Mai 07, 2011, 20:34:15 Nachmittag »
Wenn ich mir ein nächstes Projekt erlaube fangt es immer an mit ein Blut ausstrich.
In den Schwanz des betäubtes Tier wird eine kleine incisie gemacht und so kann sehr kontrolliert ein Tropfen Blut entnommen werden.
Mit Zwei saubere Objektträger wird ein ausstrich gemacht wie in die nächsten Bilder gezeigt wird.













Meistens wird gefärbt nach 'Pappenheim'. Mit 'May-Grunwald' wird einige Minuten gefärbt und abgegossen. Dann einige Minuten mit 'Giemsa' und spulen mit AD.
Die OT werden an Luft getrocknet und eingeschlossen in Harz. Diese Färbung ist also sehr einfach durch zu fuhren.
Vorheriges Fixieren in Methanol ist nicht nötig weil das MG schon Methanol enthält.
Ich habe auch welche nur in Giemsa gefärbt die dann zuerst Fixiert wurden in Methanol.
Die Blutzellen der Ratte sehen weitgehend gleich aus wie beim Menschen nur bei die Granulozyten sind wesentliche Unterschiede zu sehen.

Zur Orientierung hier ein Ergänzung von Menschliche Blutzellen.




Zwischen viele Rote Blutzellen (Erythrozyten) liegen einige Weiße Blutzellen. Objektiv 25x, Färbung: Giemsa




NG = Neutrophiler Granulozyt
MZ = Monozyt
TB = Thrombozyten

Objektiv 63x, Färbung: Giemsa




Zwei Monozyten, Objektiv 63x, Färbung: Giemsa




Zwei Granulozyten, ein Lymphozyt und Links ein Klumpen Thrombozyten, Objektiv 63x, Färbung: May-Grunwald/Giemsa




Zwei Lymphozyten, Objektiv 63x, Färbung: May-Grunwald/Giemsa




Ein Eosinophyler Granulozyt, von mein Blut, mit sein scharf abgebildeter Granulat, Objektiv 63x, Färbung: May-Grunwald/Giemsa




Ein Eosinophyler Granulozyt, von Ratten-Blut, mit sehr unscharfes Granulat, Objektiv 63x, Färbung: May-Grunwald/Giemsa
Es wäre interessant zu wissen weil dieses Granulat so unscharf ist (sieht am Mikroskop gleich so unscharf aus wie im Bild).



Viel Spaß beim anschauen und freue mich auf eine Reaktionen wer die Kenntnis hat warum das Granulat unscharf ist.
Grüße Ronald
« Letzte Änderung: Mai 07, 2011, 20:52:58 Nachmittag von Ronald Schulte »
Mikroskope:
Leitz Orthoplan (DL, AL-Fluoreszenz und Diskussionseinrichtung).
Leica/Wild M715 Stereomikroskop.
Mikrotome:
A&O 820 Rotationsmikrotom.
LKB 2218 Historange Rotationsmikrotom.

A. Büschlen

  • Member
  • Beiträge: 1827
Re: HISTOLOGIE: Blutzellen eine Ratte
« Antwort #1 am: Mai 08, 2011, 20:14:17 Nachmittag »
Hallo Ronald,

du zeigst eine sehr schöne und gut verständliche Dokumentation.

Gruss Arnold