Autor Thema: Archaeometallurgisches: Cuprit u.a.  (Gelesen 8874 mal)

olaf.med

  • Member
  • Beiträge: 2457
Re: Archaeometallurgisches: Cuprit u.a.
« Antwort #15 am: Dezember 16, 2011, 10:57:06 Vormittag »
Hallo Klaus und Bastian,

Zitat
Zitat
.. aber sicher bin ich noch nicht!
and rightly so!

da schließe ich mich auch vollinhaltlich an. Mit zunehmender Berufserfahrung habe ich gelernt immer öfter "ich weiß nicht" zu sagen, was bei laienhafeten Fragestellern oft auf ganz unterschiedliche Reaktionen stößt - meist: "wie bitte, Sie sind doch der Fachmann". Dann bleibt nur die Antwort: EBEN ;D

Glück Auf, Olaf
Gerne per Du!

Vorstellung: http://www.mikroskopie-forum.de/index.php?topic=4757.0

... und hier der Link zu meinen Beschreibungen historischer mineralogischer Apparaturen:
https://www.mikroskopie-forum.de/index.php?topic=34049.0

Bastian

  • Member
  • Beiträge: 642
    • Analyse archäologischer Gegenstände
Re: Archaeometallurgisches: Cuprit u.a.
« Antwort #16 am: Dezember 16, 2011, 11:20:14 Vormittag »
Hallo Klaus

Tübingen klingt gut.
Wenn die Probe wider Erwarten noch eintrifft (Weihnachtschaos) werde ich mal nach den blauen Phasen suchen..

Wenn Dich der Connellit interessiert. Ich fahre am Samstag sozusagen an Deiner Haustüre vorbei, da ich mehrere Termine im Schwabenlande habe.

Olaf,
sehr kollegial von Dir das zu sagen. Man sollte sich nicht scheuen zu sagen dass man etwas nicht weiß. Aber schwierig ist das schon.
Einer meiner Lehrer sagte immer: "Ich traue niemanden der auf alles eine Antwort weiß."

Bastian