Autor Thema: Das Kugelrädertier Conochilus hippocrepis in Film und Bildern  (Gelesen 6103 mal)

Tausendblatt

  • Member
  • Beiträge: 432
    • Mikrographica Webseite
Das Kugelrädertier Conochilus hippocrepis in Film und Bildern
« am: Juni 03, 2012, 21:52:00 Nachmittag »
Hallo,

vor kurzem war ich mal wieder an einem Waldteich, an dem sich in den vergangenen
Jahren immer wieder schöne Proben mit Kugelalgen (Volvox aureus) finden liessen.
Diesmal war es eine besondere Überraschung, sogar Kugelrädertiere mitzubringen.
Es handelt sich dabei um Kolonien der Art Conochilus hippocrepis, die ich bisher
nie zusammen mit Volvox beobachtet hatte.

Besonders wenn sie frei im Wasser umherrotieren, bieten sie einen faszinierenden
Anblick. In diesem Video habe ich da mal eine Reihe unterschiedlicher Szenen in
Dunkelfeld und rheinbergähnlicher Beleuchtung zusammengestellt:

http://www.youtube.com/v/j-WeyYw8cUQ?rel=0" type="application/x-shockwave-flash" width="640" height="360"

http://www.youtube.com/watch?v=j-WeyYw8cUQ

(Zeiss Standard 18; Objektive 6,3/0,40; 10/0,32; 25/0,8; 25/0,65; 40/0,95;
Ultrakondensor und Achr.-Apl. 1,4)


Und noch ein paar Einzelaufnahmen

Eien Kolonie:



(Zeiss Standard 18; Objektiv 10/0,32; Ultrakondensor)

Und zwei Individuen mit ihren roten Augen:


(Zeiss Standard 18; Objektiv 40/0,95; Ultrakondensor)

Kommentare sind gerne willkommen.

Beste Grüße

Jens
« Letzte Änderung: Juni 20, 2012, 00:51:07 Vormittag von Tausendblatt »

Klaus

  • Member
  • Beiträge: 512
Re: Das Kugelrädertier Conochilus hippocrepis in Film und Bildern
« Antwort #1 am: Juni 04, 2012, 11:05:16 Vormittag »
Hallo Jens,

das sind wunderbare Aufnahmen! Tritt das Rädertier auch in einzelnen Exemplaren auf? Zumindest bei der Vermehrung müsste das ja der Fall sein.

Gruß

Klaus

Tausendblatt

  • Member
  • Beiträge: 432
    • Mikrographica Webseite
Re: Das Kugelrädertier Conochilus hippocrepis in Film und Bildern
« Antwort #2 am: Juni 04, 2012, 12:01:19 Nachmittag »
Hallo Klaus,

ich vermute mal ja, dann könnte es zur Neugründung einer Kolonie kommen.
Ansonsten sind manchmal "Jungtiere" in den Kolonien zu sehen, die dann wohl
später die Kolonie vergrößern.


Viele Grüße

Jens
Hallo Jens,

das sind wunderbare Aufnahmen! Tritt das Rädertier auch in einzelnen Exemplaren auf? Zumindest bei der Vermehrung müsste das ja der Fall sein.

Gruß

Klaus

bewie

  • Member
  • Beiträge: 452
    • BeWie's Mikrowelt
Re: Das Kugelrädertier Conochilus hippocrepis in Film und Bildern
« Antwort #3 am: Juni 04, 2012, 14:59:46 Nachmittag »
Hallo Jens,

Kompliment! Ein toller Film und wunderschöne Bilder - besonders Bild 2, daraus sprechen mich die Tierchen ja direkt an!

Noch eine Frage: Diese Flocken, die man auf den Bildern sieht, sind das Einlagerungen in einer Gallerte?

Bewundernde Grüße
Bernd Wiedemann
« Letzte Änderung: Juni 04, 2012, 15:01:24 Nachmittag von bewie »

steffenclauss

  • Member
  • Beiträge: 496
    • Penard.de
Re: Das Kugelrädertier Conochilus hippocrepis in Film und Bildern
« Antwort #4 am: Juni 04, 2012, 20:13:31 Nachmittag »
Hallo Jens,

phantastisch geniales Video sowie klasse DF-Aufnahmen!
Hast Du eine (Mikro)Küvette benutzt oder einfach nur viel Suppe unters Decklas gelegt?

viele Grüße
Steffen

Tausendblatt

  • Member
  • Beiträge: 432
    • Mikrographica Webseite
Re: Das Kugelrädertier Conochilus hippocrepis in Film und Bildern
« Antwort #5 am: Juni 05, 2012, 00:16:09 Vormittag »
Hallo Bernd,

wenn du die kleinen Körper im zweiten Foto meinst -
das sollten einzellige Grünalgen sein, die die kugelige Gallerte als "Substrat" nutzen.

Beste Grüße

Jens

Noch eine Frage: Diese Flocken, die man auf den Bildern sieht, sind das Einlagerungen in einer Gallerte?

Tausendblatt

  • Member
  • Beiträge: 432
    • Mikrographica Webseite
Re: Das Kugelrädertier Conochilus hippocrepis in Film und Bildern
« Antwort #6 am: Juni 05, 2012, 00:29:35 Vormittag »
Zitat
author=steffenclauss link=topic=12616.msg94465#msg94465 date=1338833611]
Hast Du eine (Mikro)Küvette benutzt oder einfach nur viel Suppe unters Decklas gelegt?

Hallo Steffen,

um mit den hochaperturigen Kondensoren etwas mehr Spielraum (die Rädertierkolonien
sind ca. 0,75 - 0,9 mm hoch) zu haben habe ich bei diesen Aufnahmen entweder
0,8 mm Objektträger oder eine Art selbstgefertigte Küvette mit einem 24/60 mm
Deckglas als Boden genommen.
Die Schichtdicke des Wassers wurde dann über Graphitstäbe (vulgo Druckbleistiftminen ;-) )
auf 0,7; 0,9 oder 1,0 mm eingestellt - damit kann ich die Tierchen entweder frei
schwimmen lassen oder sie kontrolliert abbremsen kann.

viele Grüße

Jens
« Letzte Änderung: Juni 05, 2012, 17:25:04 Nachmittag von Tausendblatt »

steffenclauss

  • Member
  • Beiträge: 496
    • Penard.de
Re: Das Kugelrädertier Conochilus hippocrepis in Film und Bildern
« Antwort #7 am: Juni 05, 2012, 17:14:17 Nachmittag »
Hallo Jens,

Danke, alles klar!

viele Grüße
Steffen

Tausendblatt

  • Member
  • Beiträge: 432
    • Mikrographica Webseite
Re: Das Kugelrädertier Conochilus hippocrepis in Film und Bildern
« Antwort #8 am: Juni 05, 2012, 17:26:57 Nachmittag »
Hallo,

ein Großes Dankeschön für all Eure Komplimente!

Es grüßt

Jens

Tausendblatt

  • Member
  • Beiträge: 432
    • Mikrographica Webseite
Re: Das Kugelrädertier Conochilus hippocrepis in Film und Bildern
« Antwort #9 am: Juni 09, 2012, 13:41:37 Nachmittag »
Hallo,

nur kurz dazugesagt:

Im Probengefäß (2L auf der Fensterbank) rotieren sie auch heute nach fast drei Wochen noch munter weiter. :-)

Schönes Wochenende

Jens
« Letzte Änderung: Juni 09, 2012, 20:24:42 Nachmittag von Tausendblatt »

Klaus

  • Member
  • Beiträge: 512
Re: Das Kugelrädertier Conochilus hippocrepis in Film und Bildern
« Antwort #10 am: Juni 09, 2012, 14:22:59 Nachmittag »
Hallo Jens,

fütterst Du die Tierchen?

Gruß

Klaus

Tausendblatt

  • Member
  • Beiträge: 432
    • Mikrographica Webseite
Re: Das Kugelrädertier Conochilus hippocrepis in Film und Bildern
« Antwort #11 am: Juni 09, 2012, 20:24:15 Nachmittag »
Hallo Klaus,

nein, da ist viel Wasser vom Fundort, ein paar Wasserpflanzen und etwas Detritus
im Glas. Ich hatte auch kein Planktonnetz genommen.

Es grüßt

Jens

Hallo Jens,

fütterst Du die Tierchen?

Gruß

Klaus

Tausendblatt

  • Member
  • Beiträge: 432
    • Mikrographica Webseite
Re: Das Kugelrädertier Conochilus hippocrepis in Film und Bildern
« Antwort #12 am: Juni 20, 2012, 00:57:13 Vormittag »
Hallo,

ich habe mal die Direkteinbettung des Videos ausprobiert,
so muss der Betrachter nicht erst auf die andere Seite gehen...

http://www.youtube.com/v/j-WeyYw8cUQ?rel=0" type="application/x-shockwave-flash" width="640" height="360"

Es grüßt

Jens

G. Helbig

  • Gast
Re: Das Kugelrädertier Conochilus hippocrepis in Film und Bildern
« Antwort #13 am: Juni 20, 2012, 07:26:33 Vormittag »
Hallo Jens,

vielen Dank für den tollen Film und die Bilder. Leider ist mir diese Rädertierchen noch nie ins Planktonnetz gegangen.

Wie hast Du den (You-tube?)-Film direkt ein das Forum eingebettet?

Viele Grüße

Gerald

Tausendblatt

  • Member
  • Beiträge: 432
    • Mikrographica Webseite
Re: Das Kugelrädertier Conochilus hippocrepis in Film und Bildern
« Antwort #14 am: Juni 20, 2012, 10:30:59 Vormittag »
Hallo Gerald,

ich las diesen Beitrag:
http://www.mikroskopie-forum.de/index.php?topic=12745.0
und habe es dann genauso mit dem YouTube-Video gemacht.

[flash=640,360]http://www.youtube.com/v/j-WeyYw8cUQ?rel=0" type="application/x-shockwave-flash"
width="640" height="360"[/*flash]

Viele Grüße

Jens
Hallo Jens,

vielen Dank für den tollen Film und die Bilder. Leider ist mir diese Rädertierchen noch nie ins Planktonnetz gegangen.

Wie hast Du den (You-tube?)-Film direkt ein das Forum eingebettet?

Viele Grüße

Gerald
« Letzte Änderung: Juni 20, 2012, 11:28:58 Vormittag von Tausendblatt »