Autor Thema: Welches Stacking-Programm benutzt Ihr  (Gelesen 6449 mal)

Peter Woitschikowski

  • Member
  • Beiträge: 69
Welches Stacking-Programm benutzt Ihr
« am: Juli 14, 2012, 18:42:19 Nachmittag »
Hallo Mikroskopie-Fans,

um die derzeit schlechte Wetterlage kreativ zu nutzen, erstelle ich zur Zeit einige Stacking-Bilder von Diatomeen etc.
Unter Mac OS X benutze ich zum Stacken das Programm Helicon, habe aber auch unter Windows Picolay zur Verfügung.
Bei einem ersten Test kam mir das Stacking mittels Picolay zwar zeitaufwändiger aber im Ergebnis besser vor.
Welche Erfahrungen habt Ihr mit entsprechenden Stack-Programmen ( es gibt ja auch die Programme von Zeiss, Image J etc.)
gesammelt und welche könnt Ihr unter fotografischen Aspekten Auflösung, Stacking-Qualität etc. empfehlen?

Peter Woitschikowski, Gütersloh

Kurt Wirz

  • Member
  • Beiträge: 799
Re: Welches Stacking-Programm benutzt Ihr
« Antwort #1 am: Juli 14, 2012, 19:50:54 Nachmittag »
Hallo Peter
Ich verwende Picolay, Helicon Focus und Zerene Stacker.
Je nach Objekt, Abbildungsmassstab usw.
wende ich sie entsprechend an.

Gut Stack

Kurt

koestlfr

  • Member
  • Beiträge: 936
Re: Welches Stacking-Programm benutzt Ihr
« Antwort #2 am: Juli 14, 2012, 19:55:51 Nachmittag »
Hallo Peter!

Da ich nur Apfelteile zur Bilderbe- und verarbeitung habe, habe ich keine Erfahrung mit Picolay. ich habe Helikon 5.2.9, das hat bereits 3 Rechenalgotithmen zur Verarbeitung und das geht wirklich toll!
Zum Teil stacke ich in PS 6 aus Bridge heraus - ist aufwändiger zeigt aber auch gute Ergebnisse.

Liebe Grüße

Franz
Liebe Grüße
Franz

Monsti

  • Member
  • Beiträge: 2859
  • Wohnort: Pillerseetal/Tirol
    • Die Moore des Tiroler Bezirks Kitzbühel
Re: Welches Stacking-Programm benutzt Ihr
« Antwort #3 am: Juli 14, 2012, 20:06:57 Nachmittag »
Hallo Peter,

ich verwende Picolay und bin damit vollauf zufrieden - bis auf die Tatsache, dass ich das Programm gern in Deutsch hätte ...

Liebe Grüße
Angie

Rawfoto

  • Global Moderator
  • Member
  • Beiträge: 4384
    • Naturfoto-Zimmert
Re: Welches Stacking-Programm benutzt Ihr
« Antwort #4 am: Juli 14, 2012, 20:44:06 Nachmittag »
Hallo Peter

Zu 90% setze ich Zerene ein, zu 10% Helikon, bei beiden ist es wichtig manuell einzugreifen und nicht mit Automatik zu arbeiten. Vor allem wenn Du durch ein Objekt hindurch fokussieren kannst musst Du entscheiden was im Ergebnis scharf sein soll!!!

Liebe Stackinggrüße

Gerhard

PS: Du musst viel mehr Bilder machen wie Du glaubst um ideale Ergebnisse zu erzielen ...
Gerhard
http://www.naturfoto-zimmert.at

Rückmeldung sind willkommen, ich bin jederzeit an Weiterentwicklung interessiert, Vorschläge zur Verbesserungen und Varianten meiner eingestellten Bilder sind daher keinerlei Problem für mich ...

Heribert Cypionka

  • Member
  • Beiträge: 816
    • PICOLAY
Re: Welches Stacking-Programm benutzt Ihr
« Antwort #5 am: Juli 14, 2012, 21:13:58 Nachmittag »
Zitat
verwende Picolay und bin damit vollauf zufrieden - bis auf die Tatsache, dass ich das Programm gern in Deutsch hätte ...

... aber Angie, das Programm ist so gut auf Deutsch dokumentiert :)

Noch heute habe ich das Handbuch überarbeitet. Es gibt auf der PICOLAY-Seite zwei Tutorials, ein Demo-Video und ein Deutsch-Englisches Wörterbuch. Außerdem kann man im Programm mit einem Klick zwischen der deutschen und englischen Hilfe hin- und herschalten. So sollte man alles herausfinden können...

Der deutschsprachige Raum hat zwar die meisten PICOLAY-Nutzer, aber mehr als die Hälfte ist anderssprachig (hier die Herkunft der letzen 100 Hits auf picolay.de). Für mich ist das immer eine Qual, Handbücher aufzufrischen, lieber sitze ich fünf Stunden daran, einen Algorithmus um 1 % zu verbessern...

Herzlichen Gruß

Heribert Cypionka

P.S: Nachdem ich vorgestern eine neue Version hier vorgestellt hatte, gibt es heute schon wieder eine mit 8 Verbesserungen - sorry.  
« Letzte Änderung: Juli 14, 2012, 21:20:55 Nachmittag von Heribert Cypionka »

Kurt Wirz

  • Member
  • Beiträge: 799
Re: Welches Stacking-Programm benutzt Ihr
« Antwort #6 am: Juli 14, 2012, 21:24:14 Nachmittag »
Hallo Peter
Betreffend Wetter, hier in Basel ist es sehr schön Sommerlich mit angenehmer Temperatur.
Betreffend: "und welche könnt Ihr unter fotografischen Aspekten Auflösung, Stacking-Qualität etc. empfehlen?"

Sowohl Picolay, Helicon Focus, Zerene Stacker, Combine ZP und Photoshop, stacken sehr gut.
Zum Preis:
Picolay und Combine ZP sind für Mikroskopische Zwecke geeignet und gratis.
Helicon Focus und Zerene Stacker sind mit Kosten verbunden.
Photoshop ist sehr teuer und keine eigentliche Stacking Software, sie ist für Stacking im Mikroskopischen Bereich nicht speziell geeignet. Kann aber viel anderes und das sehr gut.

Die erwähnten Programme sind nicht reine Stacking Programme, sondern haben noch weitere Optionen, z.B. 3D, Panorama usw.
Auch das eigentliche Stacken der Bilder beinhaltet oft noch weitere automatische Bearbeitung.
Zum eigentlichen Stacken:
Picolay fördert in der Mikroskopie die schönsten Bilder ans Tageslicht, da muss gar nicht, oder wenig nachbearbeitet werden.
Zerene Stacker liefert die fadesten Bilder (Originaltreu), jedoch hat dieses Programm die harmlosesten Artefakte. Diese Bilder müssen geschärft werden.
Helicon Focus ist nicht so fad wie Zerene, hat aber schon etwas mehr Artefakte.
Ist man im Umgang mit Bildbearbeitungsprogrammen ungeübt, so empfielt sich im Mikroskopischen Durchlichtbereich Picolay.
Fotografiert man im Auflicht Fliegenköpfe und kennt sich in der Bildbearbeitung aus, dann ist Zerene Stacker die absolut beste Wahl.
Vor Jahren war in dieser Disziplien Helicon Focus etwas besser.

Zu berücksichtigen sind ebenfalls die diversen anderen Fähigkeiten die solche Programme noch mitbringen,
in diesen Möglichkeiten kenne ich mich nicht aus, da ich sie nicht anwende.

Gut Stack

Kurt
« Letzte Änderung: Juli 14, 2012, 23:02:36 Nachmittag von Kurt Wirz »

RainerTeubner

  • Member
  • Beiträge: 893
Re: Welches Stacking-Programm benutzt Ihr
« Antwort #7 am: Juli 14, 2012, 21:25:29 Nachmittag »
Hallo,

 ich benutze picolay.

Viele Grüße

Rainer
Mikroskop: Carl Zeiss Standard Universal
Bildbearbeitung: Gimp und picolay
Kamera: Canon EOS 5D II

schuppi

  • Member
  • Beiträge: 333
Re: Welches Stacking-Programm benutzt Ihr
« Antwort #8 am: Juli 15, 2012, 11:25:41 Vormittag »
Hallo,

zuerst habe ich CombineZP benutzt. Seit zwei Monaten allerdings bin ich ganz davon weg, weil Picolay nun erheblich besser geworden ist. Zudem ist die 3D-Funktion wirklich eine tolle Sache - abgesehen davon, dass das Progamm wirklich stetig verbessert wird und sehr smart mit seinen 2 MB und ohne Installer und ähnlichen Schnickschnack daher kommt.

An dieser Stelle sei Herrn Cypionka nochmal größtes Lob ausgesprochen.

Gruß Rainer
DFK 72AUC02 an
- Motic BA310 Trino LED
- Motic SMZ-168 Trino LED
Web-Site: http://www.mikroskopie-bilder.de

peter-h

  • Member
  • Beiträge: 3159
  • Leitz 1883
    • Mikroskopie als Hobby
Re: Welches Stacking-Programm benutzt Ihr
« Antwort #9 am: Juli 15, 2012, 11:45:20 Vormittag »
Ich würde gerne Picolay einsetzen, aber ich mache irgend welche grundsätzlichen Fehler. Aus dem identischen Stapel von 30 Bilder, einmal durch Helicon und einmal durch Picolay (Taste F1) gedreht.
Auch Versuche mit der Kontrasteinstellung brachten kaum eine Verbesserung. Es liegt also ........  ???
Die Ergebnisse sind bei allen Diatomeen und Radiolarienaufnahmen reproduzierbar. Es gibt immer diese unschönen Ränder.
So nutze ich zu 99% Helicon. Bilder sind nur verkleinert !





Sonntagsgrüße
Peter

Heribert Cypionka

  • Member
  • Beiträge: 816
    • PICOLAY
Re: Welches Stacking-Programm benutzt Ihr
« Antwort #10 am: Juli 15, 2012, 11:56:07 Vormittag »
Lieber Herr Höbel,

F1 reicht oft nicht. Da muss man schon mal F2 nehmen  ;)  und den Minimum-Kontrast variieren (in diesem Fall wohl erhöhen erhöhen), und evtl. die Flickengröße verkleinern.
Jedesmal wenn Sie diese beiden Parameter ändern und auf Go drücken, braucht es leider geschlagene ca. 2 Sekunden, bis Sie das Ergebnis sehen.

Es lohnt sich übrigens, von der Version 2012-07-12 auf die gestrige umzusteigen, dam man nun links auch noch ein Overlay von Tiefenkarte und gestacktem Bild angezeigt bekommt. Das ist hilfreich bei der Einstellung der Parameter.

Beste Grüße und viel Erfolg!

Heribert Cypionka
 
P.S: Ein Nachbemerkung sei mir noch erlaubt: Objektiv ist das PICOLAY-Ergebnis deutlich besser, weil detailreicher als das von Helicon. Gerade Sie zeigen uns doch sonst hier immer, wie man das fast Unsichtbare noch lichtmikroskopisch darstellen kann! Da hat Ihnen der optische Weichspüler von Helicon aber diesmal heftig was weggeputzt  ;D
« Letzte Änderung: Juli 15, 2012, 13:57:06 Nachmittag von Heribert Cypionka »

peter-h

  • Member
  • Beiträge: 3159
  • Leitz 1883
    • Mikroskopie als Hobby
Re: Welches Stacking-Programm benutzt Ihr
« Antwort #11 am: Juli 15, 2012, 14:34:59 Nachmittag »
Lieber Herr Cypionka,

die neue Version wollte ich nun auch sofort testen. Und siehe da es lohnt sich.


Picolay in der neuen Version !


Helicon Focus

Und als 3D Version mit Helicon, was ganz sicher auch mit etwas Übung in Picolay geht.  ;D


Es leben die Stackprogramme !

Schönen Sonntag
Peter

soko

  • Member
  • Beiträge: 21
Welches Stacking-Programm benutzt Ihr
« Antwort #12 am: Juli 17, 2012, 14:01:57 Nachmittag »
Seit 2005 nehme ich CombineZ5 September 2005.
Alle neueren Versionen gefielen mir nicht so gut.

Gruß
soko

Microflash

  • Member
  • Beiträge: 116
Re: Welches Stacking-Programm benutzt Ihr
« Antwort #13 am: Juli 18, 2012, 01:32:02 Vormittag »
Hallo,
Tja, mal eine ganz andere Antwort...ich nutze hauptsaechlich Photoshop fuer das Stacking, da mir darin die Resultate sehr gut gefallen und es einfach geht. Irgendwie gelang mir der Dreh mit Picolay bislang noch nicht so recht, will das aber nochmal versuchen mit der neuen Version. Bislang war ich da einfach ueberwaeltigt von der Anzahl der Optionen - ich wuenschte mir, es wuerde da irgendeine schnell-Automatik geben, die ein brauchbares Bild liefert, wo man anschliessend noch verfeinern kann. Ist wahrscheinlich nicht so einfach, das zu programmieren. Mein Scheitern an Picolay liegt wahrscheinlich daran, dass mich da noch nicht so im Detail eingearbeitet habe in all die Funktionen.
Gruesse,
Martin
« Letzte Änderung: Juli 18, 2012, 01:35:42 Vormittag von Microflash »