Autor Thema: HISTOLOGIE: Arterie vom elastischen Typ  (Gelesen 16139 mal)

Ronald Schulte

  • Member
  • Beiträge: 1668
    • De wereld onder de microscoop
HISTOLOGIE: Arterie vom elastischen Typ
« am: Dezember 30, 2012, 12:25:08 Nachmittag »

Heute mal ein querschnitt durch ein große Arterie vom elastischen Typ eine Ratte.
Ich habe sie entnommen in die Nähe das Herz und weis nicht mit Sicherheit welche es war. Sah aber aus als ob es eine von die drei rechts von die Aorta war.
Jedenfalls ist es ein Arterie (Schlagader oder Pulsader) gelagert in braunes oder plurivakuoläres Fettgewebe.




Zitat von ‘Sobotta Lehrbuch Histologie’ 3 Auflage, Seite 204;

Elastische Arterien besitzen wie alle Arterien einen deutlichen Dreischichtenbau. Das wesentliche Merkmal dieser Gefäße ist ihre Windkesselfunktion: Wähernd des Blutauswurfs aus dem Linken Ventrikel wird die Gefäßwand durch den hohen systolischen Druck gedehnt, was aufgrund der Zahlreichen, dicht gepackten elastischen Lamellen leicht möglich ist. Dadurch werden erhebliche Anteile des ausgeworfenen Bluts für kurze Zeit im erweiterten Gefäßlumen ‘gespeichert’. Wenn die Aorten-(und Pulmonal-)Klappe geschlossen ist, geht die Dehnung zurück und sorgt dafür, dass das Blut auch in der Diastole (die Entspannungs- und Füllungsphase des Herzens) weiterstromt. Die elastischen Arterien wandeln also aufgrund ihrer Volumendehnbarkeit die am Anfang der Aorta stoßweise Blutströmung in eine kontinuierliche Strömung um.


Gezeichnete Arterie (aus: „Atlas der Mikroskopischen Anatomie des Menschen“ von Max Clara).




Das Gewebe ist Fixiert in gepuffertes Formalin 4% und eingebettet in Kunststoff (Technovit 7100).
Nach Ausguss und Härtung ist das Block geschnitten am LKB Historange Mikrotom. Die Schnittdicke war 0,5µm.
Diesen Schnitt ist gefärbt mit Toluidin Blau in Wässerige Boraxlösung (1%). Eingedeckt ist in Depex.
Wie immer Fotografiert am Leitz Orthoplan mit ein Moticam 2300 Kamera.


Ein Übersichtsbild, stitch von 13 Bilder, von die Arterie.






Die Dreischichtenbau wird hier deutlich:
A = Adventitia;
B = Media;
C = Intima.

Ez = Endothelzelle;
Ela = Elastische Fasern;
Mu = Kern von ein Muskelzelle.
Linksoben ist das Braune fett sichtbar.

Objektiv Leitz plan Fluotar 25x, Färbung: Toluidin Blau in Borax 1%.






Objektiv Leitz planapo 40x, Färbung: Toluidin Blau in Borax 1%.






Zum vergleich hier mal eine kleine Arteriole die nicht Quer sonder Langs geschnitten ist.
Hier ist nur eine elastische Faser zu beobachten.

Mu = Muskelzellen (glatt und Quer getroffen);
K = Kern eine Muskelzelle (Kernen von glatte Muskelzellen liegen in die Mitte, Kernen von quergestreifte Muskelzellen liegen am Rand der Zelle);
Ez = Endothelzelle;
Ko = Kollagenfasern;
Ela = Membrana Elastica Interna;
Ma = Makrophagen (Sie leiten sich von Monozyten her und sind darauf spezialisiert, Reste abgestorbener Zellen, gealterte Matrix, Fremdkörper, antikörperbedeckte Bakterien, Tumorzellen u.v.a. zu phagozytieren);
Mas = Mastzelle.

Objektiv Leitz Planapo 63x NA 1.4





Das braunes oder plurivakuoläres Fettgewebe.
Zarte Bindegewebsseptum ziehen durch das Fett. In die Mitte ein kleine Vene mit schöne aufeinander gepackte Erythrozyten (Rote Blutzellen).




Viel Spaß beim anschauen, grüße Ronald
Mikroskope:
2x Leitz Orthoplan (DL, DF, Phako, POL, AL-Fluoreszenz, AL-DIC und Diskussionseinrichtung).
Leica/Wild M715 Stereomikroskop.
Mikrotome:
A&O 820 Rotationsmikrotom.
LKB 2218 Historange Rotationsmikrotom.
Reichert Ultracut E Ultramikrotom.
LKB 7800 Glasmesser Brecher.

Jürgen Boschert

  • Member
  • Beiträge: 1589
Re: HISTOLOGIE: Arterie vom elastischen Typ
« Antwort #1 am: Dezember 30, 2012, 12:30:49 Nachmittag »
Hallo Ronald,

Deine wunderschönen Schnitte und Aufnahmen bewundere ich schon immer, aber diese Serie hier

W O W

einfach der Hammer !

Vielen Dank für´s Zeigen.

Dir und allen anderen hier im Forum einen Guten Rutsch ins Neue !

JB
Beste Grüße !

JB

Fahrenheit

  • Global Moderator
  • Member
  • Beiträge: 5441
    • Mikroskopisches Kollegium Bonn
Re: HISTOLOGIE: Arterie vom elastischen Typ
« Antwort #2 am: Dezember 30, 2012, 15:24:03 Nachmittag »
Lieber Ronald,

vielen Dank für Deinen interessanten Beitrag mit den erstklassigen Aufnahmen! So macht Histologie auch einem Pflanzenschnippler Spass.  :D

Herzliche Grüße und einen guten Rutsch ins neue Jahr!
Jörg
Hier geht's zur Vorstellung: Klick !
Und hier zur Webseite des MKB: Klick !

Arbeitsmikroskop: Leica DMLS
Zum Mitnehmen: Leitz SM
Für draussen: Leitz HM

Jan Kros

  • Gast
Re: HISTOLOGIE: Arterie vom elastischen Typ
« Antwort #3 am: Dezember 30, 2012, 16:51:28 Nachmittag »
Lieber Ronald
Einfach wunderschön.
Ich bin immer wieder begeustert von deine fotos.
Auch die Beschriftung ist wieder tadellos.
Herzlichen Gruss und einen guten Rutsch
Jan

frfmfrfm

  • Member
  • Beiträge: 467
    • Mi blog.
Re: HISTOLOGIE: Arterie vom elastischen Typ
« Antwort #4 am: Dezember 30, 2012, 19:34:40 Nachmittag »
Dear Ronald Schulte, is too deep for me, but you do not understand to know which is wonderful, Merry Christmas and Happy New Year.
A hug from Spain.

Hans-Jürgen Koch

  • Member
  • Beiträge: 1184
Re: HISTOLOGIE: Arterie vom elastischen Typ
« Antwort #5 am: Dezember 31, 2012, 08:54:43 Vormittag »
Lieber Ronald,

Dein Beitrag ist einfach spitze.
Dank Deiner exakten Beschreibungen werde ich mich im nächsten Jahr mit der Histologie beschäftigen. Die Blöcke liegen schon bereit und die Literatur lag unterm Weihnachtsbaum.

Ich wünsche Dir einen guten Rutsch ins neue Jahr.

Hans-Jürgen
Rück die Dinge ins richtige Licht und sie werden leuchten.

<a href="http://www.mikroskopie-forum.de/index.php?topic=2650.0" target="_blank">Hier geht es zur Vorstellung[/url]

Gerne per "Du"

koestlfr

  • Member
  • Beiträge: 936
Re: HISTOLOGIE: Arterie vom elastischen Typ
« Antwort #6 am: Dezember 31, 2012, 09:04:14 Vormittag »
Hallo Ronald!

Sensationell, interessant und spannend!

Liebe Grüsse
Franz
Liebe Grüße
Franz

Holger Adelmann

  • Member
  • Beiträge: 1382
Re: HISTOLOGIE: Arterie vom elastischen Typ
« Antwort #7 am: Dezember 31, 2012, 09:32:16 Vormittag »
Hallo Ronald,

Deine superdünnen Technovit Schnitte sind toll geworden. Sehr gleichmässig.
Wie immer auch ein spannend aufgebauter Beitrag.

Ich hoffe, ich kann die Schnitte demnächst auch live bewundern.

Herzliche Grüsse
Holger

Florian Stellmacher

  • Global Moderator
  • Member
  • Beiträge: 2962
Re: HISTOLOGIE: Arterie vom elastischen Typ
« Antwort #8 am: Dezember 31, 2012, 09:54:50 Vormittag »
Lieber Ronald,

Du weiß ja, dass ich Dein treuester Fan bin, aber diesmal hast Du Dich wirklich selbst übertroffen. Wunderschön!

Degenerative oder pathologische Veränderungen der Arterien sind ja alltäglich und stellen eine Volkskranheit dar. Wer sich also über die Ästhetik der Histologie hinaus ein bisschen mit Arterien beschäftigen möchte, findet HIER einen Beitrag zur Atherosklerose, der natürlich ästhetisch beileibe nicht mithalten kann, vielleicht aber inhaltlich für den Einen oder Anderen ganz interessant ist und weiterführt.

Vielen Dank für den grandiosen Beitrag und herzliche Grüße,
Florian
Vorwiegende Arbeitsmikroskope:
Zeiss Axioskop 40 (DL, Pol, AL-Fluoreszenz)
Olympus BHS (DL, Pol, Multidiskussionseinrichtung)
Leitz Orthoplan (DL, DF, Pol, AL-Fluoreszenz)
Zeiss Phomi I - III (DL, DL-DIK, Phako, AL-Fluoreszenz)
Wild M400 Fotomakroskop (DL, DF, AL, Pol)

Ronald Schulte

  • Member
  • Beiträge: 1668
    • De wereld onder de microscoop
Re: HISTOLOGIE: Arterie vom elastischen Typ
« Antwort #9 am: Dezember 31, 2012, 10:54:00 Vormittag »
@ Allen, danke für euren Lob.

@ Jan: Vielleicht wäre es was um in deinen Verein mal was an Histologie zu machen.

@ Jörg: Die Histologie macht mir auch richtig Spaß. Es wird noch schöner wenn z.B. Florian es erweitern kann mit Schnitte wo er zeigt was da auch alles Krank werden kann.

@ Hans-Jürgen: das ist ja ein Ding. Ein 'Pflanzenschnippler' (aussage von Jörg) der mit die Histologie anfangen möchte. Ich kann das durchaus begreifen aber bedenke dich das es dich nie wider los lasst.
Ich wurde dich gerne weiter helfen und stehe gerne zur Verfügung mit Tipps und Tricks. Meine mailadresse hast du ja.
Hast du den Romeis auch? Ohne so ein 'Kochbuch', wie Peter Voigt es öfters beschrieben hat, geht es eigentlich nicht.

@ Holger: Ja in einige Wochen kannst du die Schnitte live anschauen. Am Mikroskop ist es natürlich noch viel schöner.

@ Florian: Deine Krankheitserweiterungen sind immer ein sehr wertvolle Sache. Da musste eigentlich noch was mehr von kommen aber begreife das, wenn es Arbeit ist, du nicht immer die Laune hast um abends wider mit Krankheiten zu beschäftigen.

Allen ein guten Rutsch.
Mikroskope:
2x Leitz Orthoplan (DL, DF, Phako, POL, AL-Fluoreszenz, AL-DIC und Diskussionseinrichtung).
Leica/Wild M715 Stereomikroskop.
Mikrotome:
A&O 820 Rotationsmikrotom.
LKB 2218 Historange Rotationsmikrotom.
Reichert Ultracut E Ultramikrotom.
LKB 7800 Glasmesser Brecher.

Jan Kros

  • Gast
Re: HISTOLOGIE: Arterie vom elastischen Typ
« Antwort #10 am: Dezember 31, 2012, 11:50:00 Vormittag »
Hallo Ronald,
Das wäre eine gute Idee, bloss sind bei uns im Verrein keine Mitglieder die sich mit Histologie auskennen.
Ich habe von Dir Blöcke bekommen und die lassen sich sehr gut schneiden.
Aber es kommt auch auf die Erklärung an.
Wir hören von einander
Jan

Hans-Jürgen Koch

  • Member
  • Beiträge: 1184
Re: HISTOLOGIE: Arterie vom elastischen Typ
« Antwort #11 am: Dezember 31, 2012, 15:03:25 Nachmittag »
Lieber Ronald,

danke für Dein Hilfsangebot zur Histologie. Fragen werde ich sicher haben. Erst muss ich mich mal in die Materie einlesen, das dauert.
Folgende Literatur steht bei mir zu Hause:

Romeis (16. Und 17. Auflage)
Grundmann, Allgemeine Pathologie, ISBN: 3-437-2190-7
Wheater/Burkitt/Daniels, Funktionelle Histologie - Lehrbuch und Atlas, ISBN: 3-541-09031-6
Baake/Gilles, Hämatologie, ISBN: 3-928865-16-1
Stöhrs, Lehrbuch der Histologie, von 1915
Sobotta, Histologie und mikroskopische Anatomie Teil 1 und Teil 2, von 1929
Welsch, Lehrbuch Histologie, ISBN: 978-3-437-44431-9

Mit freundlichem Gruß

Hans-Jürgen
Rück die Dinge ins richtige Licht und sie werden leuchten.

<a href="http://www.mikroskopie-forum.de/index.php?topic=2650.0" target="_blank">Hier geht es zur Vorstellung[/url]

Gerne per "Du"

Jan Dunst

  • Member
  • Beiträge: 104
Re: HISTOLOGIE: Arterie vom elastischen Typ
« Antwort #12 am: Dezember 31, 2012, 15:36:31 Nachmittag »
Lieber Ronald,

gewohnte, fabelhafte Qualität. Beeindruckend.

Eine Frage zu den Mastzellen, die linke Beschriftung weist doch nur auf Granulen der bereits degranulierten Mastzelle hin, oder?

Guten Rutsch,
Jan

Ronald Schulte

  • Member
  • Beiträge: 1668
    • De wereld onder de microscoop
Re: HISTOLOGIE: Arterie vom elastischen Typ
« Antwort #13 am: Dezember 31, 2012, 15:57:59 Nachmittag »
@ Hans-Jürgen,

Da bist du erstmals gut ausgestattet und hast ausreichend lesefutter.
Die Sobotta's habe ich auch und sind sehr gut.


@ Jan,

Nein das stimmt nicht. Die gezeigte Mastzelle ist so groß das es möglich ist um es an zu schneiden ohne den Kern zu erwischen. Öfters sieht man den Kern oder nur schwach oder gar nicht.
Hier noch was Beispiele aus ein vorigen Mastzellenbeitrag;












Grüße Ronald
Mikroskope:
2x Leitz Orthoplan (DL, DF, Phako, POL, AL-Fluoreszenz, AL-DIC und Diskussionseinrichtung).
Leica/Wild M715 Stereomikroskop.
Mikrotome:
A&O 820 Rotationsmikrotom.
LKB 2218 Historange Rotationsmikrotom.
Reichert Ultracut E Ultramikrotom.
LKB 7800 Glasmesser Brecher.

Rundholzmacher

  • Member
  • Beiträge: 61
Re: HISTOLOGIE: Arterie vom elastischen Typ
« Antwort #14 am: Januar 02, 2013, 17:50:57 Nachmittag »
Hallo Ronald,
ohne viele Worte zu machen, KLASSE.

Gruß Heinz
„Nur der Dumme muss alle Erfahrungen selber machen.“
Laotse (3. od. 4. Jh.v.Chr.)