Autor Thema: Zeigt her eure Bilder: Das große Fressen  (Gelesen 4198 mal)

Manfred Melcher

  • Member
  • Beiträge: 332
Zeigt her eure Bilder: Das große Fressen
« am: April 07, 2013, 13:28:42 Nachmittag »
Liebe Mikrofotofreunde,

das allgegenwärtige Fressen ist ein wesentlicher Bestandteil unserer Beobachtungen in der Tümpelwelt. Es haben sich ausgeklügelte Fang- und Freßmethoden entwickelt und viele Individuen können den "Mund" nicht voll kriegen.

Ich bin gespannt, was Euch zu diesem Thema einfällt!



                 




Viel Spaß!

Liebe Grüße

Manfred

Ernst Hippe

  • Member
  • Beiträge: 1797
Re: Zeigt her eure Bilder: Das große Fressen
« Antwort #1 am: April 07, 2013, 16:21:25 Nachmittag »
Hallo Hungrige,

1. Wer frißt wen? Amoeba proteus und Actinosphaerium eichhornii:


Tatsächlich haben sie es eine Weile versucht, dann aber beide aufgegeben.

2. Pilz Zoophagus insidians hat Rädertiere Lepadella gefangen und ausgesaugt:

Gruß Ernst Hippe
Vorstellung:Hier klicken

anne

  • Member
  • Beiträge: 1525
    • flickr
Re: Zeigt her eure Bilder: Das große Fressen
« Antwort #2 am: April 07, 2013, 17:54:35 Nachmittag »
Hallo,
als Laie kann ich hier nur sagen: Die kleinen Grünen fressen das grosse Braune.




lg
anne

Michael Plewka

  • Member
  • Beiträge: 1459
    • plingfactory
Re: Zeigt her eure Bilder: Das große Fressen
« Antwort #3 am: April 08, 2013, 08:08:38 Vormittag »
hallo zusammen,

@ Herrn Hippe: Ihre Bilder zeigen zwei wirklich interessante Fälle. Während das erste eine kuriose Begegnung dokumentiert, ist das zweite ein m.E. seltenes Dokument für ein Phänomen, das zwar in der Literatur beschrieben ist, aber noch nicht sehr häufig fotografiert wurde. Ich selbst habe das noch nie beobachten können. Deshalb: Danke für´s Zeigen.

@ Anne
Das braune Gebilde ist ein Statoblast bzw. Flottoblast (=Überdauerungs- und Verbreitungsform von Moostierchen) . Als Flottoblasten werden diejenigen Statoblasten bezeichnet, die einen "Schwimmring" haben. Diese sind somit auch dem Licht an der Wasseroberfläche ausgesetzt. Dieser hier ist wohl in der Zersetzung begriffen. Dabei werden wahrscheinlich lösliche organische Moleküle oder Mineralstoffe freigesetzt, die offenbar kleinere bewegliche oder zufällig in die Nähe dieser "Nährstoff"quelle verdriftete Algenzellen anlocken und dort besonders gute Bedingungen für deren Vermehrung schaffen. Fressen d.h. ungelöste Partikel aufnehmen können die grünen Zellen  nicht.


beste Grüße Michael Plewka
« Letzte Änderung: April 08, 2013, 08:17:21 Vormittag von Michael Plewka »

anne

  • Member
  • Beiträge: 1525
    • flickr
Re: Zeigt her eure Bilder: Das große Fressen
« Antwort #4 am: April 08, 2013, 17:09:02 Nachmittag »
Hallo Michael,
vielen Dank, für die Bestimmung.
Als ich diese Aufnahme machte, sah es für mich wirklich so aus wie das "grosse Fressen". Die grünen Einzeller waren in großer Zahl an dem Statoblast zugange.

lg
anne

Monsti

  • Member
  • Beiträge: 2859
  • Wohnort: Pillerseetal/Tirol
    • Die Moore des Tiroler Bezirks Kitzbühel
Re: Zeigt her eure Bilder: Das große Fressen
« Antwort #5 am: April 08, 2013, 17:41:58 Nachmittag »
Hallo zusammen,

musste ein wenig im Archiv wühlen ...



Sauginfusor Podophrya sp. saugt Ciliaten aus.



Nebela galeata



Nebela sp. saugt an Netrium digitus



Collotheca sp. haut sich den Bauch mit Navicula voll.

Collotheca edentata treibt es gar bis zum Platzen. Dieses Viech hatte ich schon einmal ins Forum gestellt:



Hungrige Grüße
Angie