Autor Thema: Welche Kieselalge  (Gelesen 3067 mal)

...

  • Member
  • Beiträge: 190
Welche Kieselalge
« am: Mai 24, 2013, 09:31:10 Vormittag »
.
« Letzte Änderung: Mai 07, 2021, 19:37:22 Nachmittag von mkk »

...

  • Member
  • Beiträge: 190
Re: Welche Kieselalge
« Antwort #1 am: Mai 24, 2013, 10:16:56 Vormittag »
.
« Letzte Änderung: Mai 07, 2021, 19:37:10 Nachmittag von mkk »

RainerTeubner

  • Member
  • Beiträge: 992
Re: Welche Kieselalge
« Antwort #2 am: Mai 24, 2013, 10:23:17 Vormittag »
Hallo Mario,

 Bilder kann man nicht direkt im Forum (der Forumssoftware oder der Forumsdatenbank) speichern, sondern man muß einen externen Bilderhoster bemühen und das Bild verlinken.

Beschreibung: http://www.mikroskopie-forum.de/index.php?topic=653.0

Viel Erfolg!

Rainer
Mikroskop: Carl Zeiss Standard Universal
Bildbearbeitung: Gimp und picolay
Kamera: Canon EOS 5D II

...

  • Member
  • Beiträge: 190
Re: Welche Kieselalge
« Antwort #3 am: Mai 24, 2013, 10:46:18 Vormittag »
.
« Letzte Änderung: Mai 07, 2021, 19:36:56 Nachmittag von mkk »

Klaus Henkel

  • Member
  • Beiträge: 1871
    • Homepage der MVM
Re: Welche Kieselalge
« Antwort #4 am: Mai 24, 2013, 12:21:06 Nachmittag »
Hallo liebe Mitglieder

Wer kann mir sagen um welche Kiesel alge es sich handelt?



Guten Tag Mario!
Selbst zum Raten wäre die Aufnahme zu schlecht. Die Diatomee, falls es eine ist, ist zu unscharf. Sie ist zudem so von einer Seite fotografiert, daß man die typischen Merkmale nicht sieht. Ich drücke es mal positiv aus: Ihre fototechnischen Künste haben ein enormes Erweiterungspotential nach oben. Nutzen Sie es!

Zum Rätsel: es könnte sich um zwei Expl. handeln, entweder kurz nach einem Teilungsvorgang oder um eine beginnende Kopulation. Mehr kann man wohl nicht sagen.

Grüße! KH

...

  • Member
  • Beiträge: 190
Re: Welche Kieselalge
« Antwort #5 am: Mai 24, 2013, 16:38:51 Nachmittag »
.
« Letzte Änderung: Mai 07, 2021, 19:36:44 Nachmittag von mkk »

Monsti

  • Member
  • Beiträge: 2863
  • Wohnort: Pillerseetal/Tirol
    • Die Moore des Tiroler Bezirks Kitzbühel
Re: Welche Kieselalge
« Antwort #6 am: Mai 24, 2013, 19:09:54 Nachmittag »
Hallo Mario,

sinnvoll wäre auch, das Objekt, um das es geht, "freizustellen", d.h. das Bild so zuzuschneiden, dass das Objekt den größten Teil des Bild füllt. Außerdem: ungefähre Größen- und Fundortangabe.

Herzliche Grüße
Angie

...

  • Member
  • Beiträge: 190
Re: Welche Kieselalge
« Antwort #7 am: Mai 24, 2013, 19:31:04 Nachmittag »
.
« Letzte Änderung: Mai 07, 2021, 19:36:14 Nachmittag von mkk »

Monsti

  • Member
  • Beiträge: 2863
  • Wohnort: Pillerseetal/Tirol
    • Die Moore des Tiroler Bezirks Kitzbühel
Re: Welche Kieselalge
« Antwort #8 am: Mai 24, 2013, 21:14:55 Nachmittag »
Hallo Mario,

zur geschätzten Größenmessung habe ich auf einer meiner Homepages etwas geschrieben --> http://almgarten.de.tl/Das--g-T.ue.mpeln-g-.htm (ganz unten).

Herzliche Grüße
Angie