Autor Thema: Kernteilung?  (Gelesen 25546 mal)

Detlef Kramer

  • Global Moderator
  • Member
  • Beiträge: 3815
  • Detlef Kramer, gerne per Du
Re: Kernteilung?
« Antwort #30 am: November 06, 2008, 22:36:10 Nachmittag »
Lieber Mike, Hallo,

lasst uns einmal auf den Boden kommen. In den Elodea-Zellen beobachtet man eine intensive Plasmaströmung, ausgelöst durch Licht-Einstrahlung. Ich weiß es nicht, aber möglicherweise, weiß niemand warum. Ausrichtung der Chloroplasten zur optimalen Licht-Absorption: ist möglich.

Zum Mechanismus: es ist ein Zusammenwirken von Mikrotubuli und Mikrofilamenten. Dem unterliegen dann alle Zellorganellen, natürlich auch die Mitochondrien (die wie Bakterien aussehen, das stimmt, Mike). Man darf sich das Innere des Cytoplasmas als Schleim vorstellen; dass da die Mitos vielleicht schneller unterwegs sind, als die großen Chloroplasten? Kann sein.

Ich möchte es einmal dabei belassen. Falls ich mehr heraus finde, melde ich mich nochmals.

Herzliche Grüße

Detlef

Dr. Detlef Kramer, gerne per DU

Vorstellung: Hier klicken

***

  • Gast
Re: Kernteilung?
« Antwort #31 am: November 06, 2008, 23:52:35 Nachmittag »
Beitragsinhalt auf Wunsch des Autors gelöscht

Vasco

  • Member
  • Beiträge: 162
    • LuckyLion.de - Vascos private Website
Re: Kernteilung?
« Antwort #32 am: November 29, 2008, 01:32:55 Vormittag »
Guten Abend  ;)

Noch eine kleine Anmerkung zur Kern Idee. Ein Zellkern während der Zellteilung kann es auch deswegen nicht sein, da dieser sich in der Prometaphase weitgehend auflöst wird. Die DNA ist dann bereits zu Chromosomen zusammengekneult. Diese werden dann aufgeteilt und in die neuen Zellen verfrachtet. Zellkrenhülle drum, Zellwand Bilden, und schon ist die Zelle geteilt.


Der Einfluss von Licht auf die genannten Ionen und den pH Wert dürfte sehr gering sein. Es gibt zwar Viele Moleküle die mit Licht wechselwirken (alles was Farbig ist z. B.) aber Kalium, Natrium und Calcium gehören nicht dazu. Es handelt sich dabei um Ionen mit vollbesetzter Außenschahle, also "glückliche Ionen"  ;D Auch Wasser ändert seinen pH Wert im Licht nicht.

Das Licht kann jedoch auf bestimmte Proteine einwirken, bestes Beispiel Chlorophyll. Die Frage ist nun, wie der Chloroplast merkt das es "zu hell" wird. Zudem müsste man überlegen ob der Chloroplast von außerhalb gesteuert wird, Stichwort Aktinfilamente. Die Signal übermittlung "ich will hier wek" erfolgt mit Sicherheit über eine Reihe von Proteinen und komplizierten Prozessen. Ich bin mir nicht sicher ob überhaupt schon jemand erforscht hat wie die Chloroplastenwanderung im Detail funktioniert. Interessant ist es aufjedenfall  ;)

Viele Grüße Vasco
Vorstellung: Hier klicken
Meine Website: www.LuckyLion.de noch im aufbau...  ;)
Ich suche einiges Will Zubehör: http://www.mikroskopie-forum.de/index.php?topic=569.msg2498

><(((*>

icho_mann

  • Member
  • Beiträge: 507
Re: Kernteilung?
« Antwort #33 am: Dezember 04, 2008, 22:45:43 Nachmittag »
Ich habe nochmal etwas in der Wasserpest gefilmt:
http://www.rheinvideo.de/videos/gpMpY60/Intrazellulare-Bewegungen
Das sind diese schwarzen Striche oder Räöhren oder was auch immer?
Mikrotubuli? Mikrofilamente?
Ich weis es nicht.
Bitte um Hilfe!
Danke
Mit freundlichen Grüßen
Jonathan
___________________________
Andy McKee, Rylynn


Vorstellung: Hier klicken

Vasco

  • Member
  • Beiträge: 162
    • LuckyLion.de - Vascos private Website
Re: Kernteilung?
« Antwort #34 am: Dezember 11, 2008, 23:57:53 Nachmittag »
Hallo,

Mikrotubuli / Mikrofilamente dürften es nicht sein, die kann man erst mit dem Elektronenmikroskop erkennen (oder vielleicht über GFP marker, also Floreszensmikroskopie. Aber da bin ich mir auch nciht 100% sicher ob das hier klappen würde).

Welcher Teil der Pflnze war das? im vergleich zu deinen anderen Videos war der Ausschnitt doch etwas unterschiedlich.

Ich würde auf Plastiden tippen, vielleicht Proplastiden oder soetwas. Stoffspeicherung vielleicht, wobei da auch oft die Vakuole herhalten muss. Aber ich bin kein Wasserpest Experte und halte mich lieber mit spekulationen zurück. Würd mich aber auch interesieren worum es sich da tatsächlich handelt, ungewöhnlich ist es jedenfalls ^^

Viele grüße Vasco  ;D
Vorstellung: Hier klicken
Meine Website: www.LuckyLion.de noch im aufbau...  ;)
Ich suche einiges Will Zubehör: http://www.mikroskopie-forum.de/index.php?topic=569.msg2498

><(((*>

icho_mann

  • Member
  • Beiträge: 507
Re: Kernteilung?
« Antwort #35 am: Dezember 12, 2008, 07:07:33 Vormittag »
Ich halte die "Dinger" auch für zu groß um Mikrofilamente oder ähnliches darzustellen.
Der Teil der Pflanze war der selbe!!
Wieder ein Blatt.

Ich hoffe noch auf jemanden zu treffen, der mir da auskunft geben kann!

Jonathan
Mit freundlichen Grüßen
Jonathan
___________________________
Andy McKee, Rylynn


Vorstellung: Hier klicken