Autor Thema: Botanik: Rose (Rosa) *  (Gelesen 1241 mal)

kare

  • Member
  • Beiträge: 105
Botanik: Rose (Rosa) *
« am: Juni 19, 2018, 18:58:04 Nachmittag »
"Aussen hui, innen pfui" ein Spruch den man, wie ich meine, nicht auf Rosen anwenden kann!
Im Gegenteil, der Schnitt durch den Stengel der Rose brachte eine schöne Struktur zu Tage.

Den Schnitt habe ich dieses mal mit Klorix bearbeitet, da der Randbereich nach dem Färben mit Etzold blau sehr dunkel ausfiel.
Bleichen sollte man nach Jörgs Artikel "Erstellung pflanzlicher Dauerpräparate" --> http://www.mikroskopie-bonn.de/themenseiten/erstellung_pflanzlicher_dauerpraeparate/index.php eigentlich mit Chloralhydrat, was ich aber leider nicht zur Verfügung habe.
Tatsächlich konnte ich die Schnitte auch mit dem Klorix bleichen, aber die ersten Schnitte bei denen ich es übertrieben hatte, haben die Behandlung nicht unbeschadet überlebt. Eine entsprechende Warnung war ja auch schon im oben verlinkten Artikel enthalten.

Ach ja, ich bin inzwischen auch ein stolzer Besitzer ;) eines richtigen Mikrotoms, das ich für diese Schnitte verwendet habe!
Danke dafür an Herbert Dietrich der mir sein Jung Handmikrotom für einen wirklich fairen Preis überlassen hat.

Die Arbeitsschritte...
1. frische Schnitte in 70% Ethanol für ca. 30min
2. Schrittweise 50%, 30% in dest. Wasser
3. Klorix 1:4 mit dest Wasser für ca. 2 - 3min
4. auf Objekträger mehrfach mit dest. Wasser gespült und Flüssigkeit immer abgesaugt
5. Spülen in dest. Wasser
6. Färben mit Etzold blau
7. 30% Ethanol
8. Spülen in dest. Wasser
9. In dest. Wasser eingebettete Schnitte fotografiert

Bild 1) Übersicht Schnitt (EPLi 4x)
Bild 2) Detail (EPLi 20x)
Bild 3) Detail Epidermis (EPLi 40x)
Bild 4) Detail (EPLi 10x)
Bild 5) Detail (EPLi 10x) - anderer Schnitt als in Bild 1, stärkere Behandlung mit Klorix als bei Schnitt in Bild 1

Viele Grüße,
Karl
« Letzte Änderung: Juni 20, 2018, 08:52:44 Vormittag von Fahrenheit »

Fahrenheit

  • Global Moderator
  • Member
  • Beiträge: 6160
    • Mikroskopisches Kollegium Bonn
Re: Botanik: Rose (Rosa) *
« Antwort #1 am: Juni 20, 2018, 08:55:39 Vormittag »
Lieber Karl,

auch Schnitt und Färbung bei der Rose sind Dir gut gelungen - ab in die Liste. :)

Das Mark im ersten Bild enthält ziemlich viele Luftblasen. Wenn Du nach der Färbung in Wasser fotografierst, kannsrt du das vermeiden, in dem Du nach einer ausreichenden AFE Fixierung und stufenweisem Überführen aus Ethanol ins Wasser in den folgenden wässerigen Stufen darauf achtest, dass die Schnitte immer gut mit Wasser bedeckt sind und nicht trocken fallen.

Herzliche Grüße
Jörg
Hier geht's zur Vorstellung: Klick !
Und hier zur Webseite des MKB: Klick !

Arbeitsmikroskop: Leica DMLS
Zum Mitnehmen: Leitz SM
Für draussen: Leitz HM

kare

  • Member
  • Beiträge: 105
Re: Botanik: Rose (Rosa) *
« Antwort #2 am: Juni 20, 2018, 16:49:43 Nachmittag »
Hallo Jörg,

ja, die Blasen haben mich ganz schön genervt. Nach langem Warten sind es im Wasser zwar weniger geworden, aber die waren dann so hartnäckig dass ich die Fotos dann mit denen gemacht habe.

Daher danke für den Tipp, besser gleich vermeiden!

Viele Grüße,
Karl