Autor Thema: Dünnschliff: Piemontite-Braunite-Italy (Pol & Elektronenmikroskop)  (Gelesen 304 mal)

Bayer

  • Member
  • Beiträge: 102
Dünnschliff: Piemontite-Braunite-Italy (Pol & Elektronenmikroskop)
« am: Juli 05, 2018, 22:48:36 Nachmittag »
Liebe Dünnschlifffreunde,

anbei der nächste Streich.

Präparation wieder Robert Gill (Geosec).

Ein Piemontite Braunite Cretaceous, also angeblich aus der Kreidezeit, aus St. Marcel, Valle d’Aosta, Italy.

Kreidezeit
-   Periode vor ca. 145 – 66 Millionen Jahre (beginnt am Ende des Jura, endet am Beginn des Paläogens)
-   Kreide / Kalkstein → stark calciumcarbonat-haltige Fossilien von Krebstieren, Korallen, Muscheln, Schnecken und Einzeller
-   Terrestrische Makro- und Megafauna wurde von Dinosauriern beherrscht
-   Allgemein warmes, ausgeglichenes Klima. Dinosaurier konnten zumindest in den Sommermonaten bis in hohe südliche und nördliche Breiten vordringen. Pole waren eissfrei, Meeresspiegel sehr hoch
-   Pflanzen, Farne, Nadelbäume, Laubbäume, Gräser breiten sich auf dem Festland aus und veränderten stark das Erosionsverhalten
-   In der Mittelkreide extremes Treibhausklima, extrem hohe plattentektonische Aktivität, gewaltige Superplume-Aktivität (40 Jahre anhaltender Vulkanismus riesigen Ausmaßes auf dem pazifischen Ozeanboden), extrem hohe globale Meeresspiegel, mehrere ozeanische Anoxia (vollständige Verarmung an Sauerstoff → Massenaussterben)
-   Gegen Ende der Kreidezeit weltweites Massenaussterben, das fast alle Tiergruppen und viele Pflanzengruppen erfasste
-   durchschnittlich zwischen 8,5 Grad heißer als heute, 150% des heutigen Sauerstoffgehalts in der Atmosphäre, ca. 4 faches Niveau an Kohlendioxid in der Atmosphäre

Braunit=Hartbraunstein
-   Selten vorkommendes Mangan-Silikat mit tetragonalen Kristallsystem - bildet sich durch Metamorphose oder Verwitterung
-   Entwickelt nur kleine, pyramidale und oktaedrische, gestreifte Kristalle bis etwa 5cm Größe → krustenförmiger Kristallrasen oder körnige bis massige Mineral-Aggregate, undurchsichtig aber nicht völlig opak (eisen- bis bräunlichschwarze Kristalle, schwacher bis fettiger Metallglanz)
-   Mohshärte 6 bis 6,5; Dichte 4,72-4,83; vollkommen spaltbar; uneben bis schwach muscheliger Bruch; schwach magnetisch; schwer löslich

Piemontit
-   Selten vorkommendes Calcium-Aluminium-Mangan-Silikat mit monoklinen Kristallsystem, entwickelt meist prismatische Kristalle, findet sich aber auch in Form von radialstrahliger bis körniger Aggregate
-   Rötlichbraun bis tiefrot oder rotviolett bis fast schwarze Farbe; durchscheinend bis undurchsichtig; glasähnlicher Oberflächenglanz
-   Bildet sich vorwiegend in Schiefer, Amphibolit-Fazies oder anderen metamorphen Gesteinen – Begleitmineral sind oft Calcit, Epidot, Glaukophan, Orthoklas, Quarz und Tremolit
-   Mohshärte 6 bis 6,5; Dichte 3,5; vollkommen spaltbar; unebener Bruch; Brechungsindez ca. 1,73-1,83; Doppelbrechung 0,025 bis 0,076; zweiachsig positiv

Beste Grüße
Christian
« Letzte Änderung: Juli 05, 2018, 23:16:21 Nachmittag von Bayer »
Stemi 508doc
AxioScope.A1
Nikon D850

Bayer

  • Member
  • Beiträge: 102
Re: Dünnschliff: Piemontite-Braunite (Italy) (Pol & Elektronenmikroskop)
« Antwort #1 am: Juli 05, 2018, 22:51:33 Nachmittag »
Hier noch die Vergrößerungen 1x und 2x (alle mit dem Stemi 508doc)
Stemi 508doc
AxioScope.A1
Nikon D850

Bayer

  • Member
  • Beiträge: 102
Re: Dünnschliff: Piemontite-Braunite (Italy) (Pol & Elektronenmikroskop)
« Antwort #2 am: Juli 05, 2018, 23:03:48 Nachmittag »
Und hier noch die Aufnahmen mit dem Elektronenmikroskop (das ist ein anderer, separater Gesteinsbrocken - nicht mehr der Dünnschliff)
« Letzte Änderung: Juli 05, 2018, 23:22:22 Nachmittag von Bayer »
Stemi 508doc
AxioScope.A1
Nikon D850

Bayer

  • Member
  • Beiträge: 102
Re: Dünnschliff: Piemontite-Braunite (Italy) (Pol & Elektronenmikroskop)
« Antwort #3 am: Juli 05, 2018, 23:04:31 Nachmittag »
Nr. 2
Stemi 508doc
AxioScope.A1
Nikon D850

Bayer

  • Member
  • Beiträge: 102
Re: Dünnschliff: Piemontite-Braunite (Italy) (Pol & Elektronenmikroskop)
« Antwort #4 am: Juli 05, 2018, 23:07:00 Nachmittag »
Diese Aufnahme gefällt mir gut - sind das radikalstrahlige Aggregate - Piemontite?
Stemi 508doc
AxioScope.A1
Nikon D850

Bayer

  • Member
  • Beiträge: 102
Re: Dünnschliff: Piemontite-Braunite (Italy) (Pol & Elektronenmikroskop)
« Antwort #5 am: Juli 05, 2018, 23:07:36 Nachmittag »
Und noch mal näher ran
Stemi 508doc
AxioScope.A1
Nikon D850

Bayer

  • Member
  • Beiträge: 102
Re: Dünnschliff: Piemontite-Braunite (Italy) (Pol & Elektronenmikroskop)
« Antwort #6 am: Juli 05, 2018, 23:08:33 Nachmittag »
Letztes Bild
Stemi 508doc
AxioScope.A1
Nikon D850

Linuxpenguin

  • Member
  • Beiträge: 156
  • ... ich wollt noch Danke sagen ...
Re: Dünnschliff: Piemontite-Braunite-Italy (Pol & Elektronenmikroskop)
« Antwort #7 am: Juli 06, 2018, 08:12:16 Vormittag »
Hi Christian,
Hier hast du wieder eine Top Dokumentation abgeliefert.
Sehr umfangreich.
Glück auf! aus Oberhausen
Sven
- Mikroskop: ZEISS Universal POL R
DL, AL (Epi) mit SONY a5000

- MikroFotografie: Computergesteuerter Linearschlitten (Schrittweiten bis zu 0,0001mm)
mit SONY a7R II und CANON FL Balgen mit vorwiegend ZEISS Luminaren, CANON MacroPhotoLens, CANON FL/FD, Mitutoyo APO

Mineralogie, Petrologie

olaf.med

  • Member
  • Beiträge: 1847
Re: Dünnschliff: Piemontite-Braunite-Italy (Pol & Elektronenmikroskop)
« Antwort #8 am: Juli 06, 2018, 09:18:46 Vormittag »
Hallo Christian,

da hast Du Dir ja etwas wirklich spektakuläres ausgesucht. Die Farben des Piemontits gehören den schönsten im Dünnschliff und der Pleochroismus ist phantastisch Das solltest Du den Forenmitgliedern einmal zeigen: einfach im linear polarisierten Licht den Polarisator drehen und den Farbwechsel der Kristalle dokumentieren.

Herzliche Grüße,

Olaf

Bayer

  • Member
  • Beiträge: 102
Re: Dünnschliff: Piemontite-Braunite-Italy (Pol & Elektronenmikroskop)
« Antwort #9 am: Juli 06, 2018, 09:29:37 Vormittag »
Lieber Olaf,
lieber Sven,

vielen Dank für Eure Kommentare.
Mein 10x Objektiv ist da und eine Aufnahme des Pleochroismus werde ich am Wochenende mal mit dem AxioScope ausprobieren.

@Olaf: Die radialstrahligen Aggregate sind Piemontite (Aufnahme mit dem Elektronenmikroskop), oder?

Beste Grüße
Christian
Stemi 508doc
AxioScope.A1
Nikon D850

Bayer

  • Member
  • Beiträge: 102
Re: Dünnschliff: Piemontite-Braunite-Italy (Pol & Elektronenmikroskop)
« Antwort #10 am: Juli 06, 2018, 09:35:40 Vormittag »
Und hier noch zwei Aufnahmen vom Gesteinsbrocken mit dem Stemi 508doc
Stemi 508doc
AxioScope.A1
Nikon D850

olaf.med

  • Member
  • Beiträge: 1847
Re: Dünnschliff: Piemontite-Braunite-Italy (Pol & Elektronenmikroskop)
« Antwort #11 am: Juli 06, 2018, 11:26:27 Vormittag »
Lieber Christian,

Zitat
@Olaf: Die radialstrahligen Aggregate sind Piemontite (Aufnahme mit dem Elektronenmikroskop), oder?

das sollte mich schwer wundern. Ich glaube in diesem Fall eher an einen Amphibol (-Asbest).

Herzliche Grüße,

Olaf

Bayer

  • Member
  • Beiträge: 102
Re: Dünnschliff: Piemontite-Braunite-Italy (Pol & Elektronenmikroskop)
« Antwort #12 am: Juli 08, 2018, 21:59:45 Nachmittag »
Lieber Olaf,

ich hoffe, ich habe jetzt den Pleochroismus.
Unbearbeitet aus der Kamera (alle Kameraprogramme auf neutral) unter drehen des Polarisators zwischen 0 und 90 Grad (mehr geht aktuell nicht) ohne Analysator.
Mit dem 10x.
Triffst das?

Beste Grüße
Christian
« Letzte Änderung: Juli 09, 2018, 21:34:30 Nachmittag von Bayer »
Stemi 508doc
AxioScope.A1
Nikon D850

Bayer

  • Member
  • Beiträge: 102
Re: Dünnschliff: Piemontite-Braunite-Italy (Pol & Elektronenmikroskop)
« Antwort #13 am: Juli 08, 2018, 22:02:27 Nachmittag »
Vielleicht suche ich noch mal ein paar schönere Stellen heraus.

Mir gefällt diese tiefe Himbeerrot - sehr schöne Farbe unterm Mikroskop.
Stemi 508doc
AxioScope.A1
Nikon D850

Bayer

  • Member
  • Beiträge: 102
Re: Dünnschliff: Piemontite-Braunite-Italy (Pol & Elektronenmikroskop)
« Antwort #14 am: Juli 08, 2018, 22:41:44 Nachmittag »
Noch einmal eine andere Stelle - gute Nacht!
« Letzte Änderung: Juli 09, 2018, 21:39:26 Nachmittag von Bayer »
Stemi 508doc
AxioScope.A1
Nikon D850