Autor Thema: Rädertier, evtl Gastropus hyptopus ?  (Gelesen 231 mal)

Chris57

  • Member
  • Beiträge: 63
Rädertier, evtl Gastropus hyptopus ?
« am: Januar 25, 2019, 13:28:11 Nachmittag »
Heute habe ich am Rand unseres zugefrorenen Waldtümpels ein Stück Eis weggeklopft und etwas schlammiges Wasser entnommen. Darin wimmelte es!!!
Sehr interessant fand ich dieses etwas "unförmige" Tier, um 250 µ (Länge, ohne "Fuß") x 190 µ (Breite).
Erst schwamm es eifrig umher, dann heftete es sich mit einem ausziehbaren (??) Fuß am Objektträger fest und - so sah es für mich als "Mikro-Kaien" jedenfalls aus - strudelte sich ziemlich gefräßig vorbeischwimmende kleine runde Einzeller (?) rein.
Könnte es sich um eine Rädertier, z.B. Gastropus hyptopus handeLn?
Danke!
Chris
« Letzte Änderung: Januar 25, 2019, 13:51:40 Nachmittag von Chris57 »
Die Realität des Mikrokosmos ist besser als Science Fiction.

plaenerdd

  • Member
  • Beiträge: 2270
  • Dresdener (Exilmecklenburger)
Re: Rädertier, evtl Gastropus hyptopus ?
« Antwort #1 am: Januar 25, 2019, 14:38:13 Nachmittag »
Hallo Chris,
Rädertier: ja, Gastropus: nein. Ich würde mal im Dunstkreis der Gattung Brachionus suchen. Hast Du den Wassertropfen ? Den brauchst Du!
LG Gerd
Fossilien, Gesteine und Tümpeln mit
Durchlicht: CZJ-Nf mit Phv, Pol, DF, HF; Auflicht: VERTIVAL, Stemi: MBS-10; Inverses: Willovert mit Ph

anne

  • Member
  • Beiträge: 1518
    • flickr
Re: Rädertier, evtl Gastropus hyptopus ?
« Antwort #2 am: Januar 25, 2019, 14:50:29 Nachmittag »
Hallo Chris,
wenn ich Tümpelproben vor mir habe, vergleiche ich immer mit der Seite von Michael Plewka: plingfactory
http://www.plingfactory.de/Science/GruKlaOeko/Teichleben/e-TL3.html

z.B. für diesen Fall, den Du hier zeigst:
http://www.plingfactory.de/Science/Atlas/KennkartenTiere/Rotifers/01RotEng/E-TL/TL5RotMonPloi1.html

Auf dieser Seite kannst du endlos stöbern und absolut faszinierende Fotos sehen.

lg
anne

Chris57

  • Member
  • Beiträge: 63
Re: Rädertier, evtl Gastropus hyptopus ?
« Antwort #3 am: Januar 25, 2019, 16:46:01 Nachmittag »
Vielen Dank, Gerd und Anne, sehr hilfreich !!
Den Hinweis auf die plingfactory-Seite finde ich super, da hab ich gleich mal mit "Stöbern" angefangen.
Mein Tier zeigt gute Übereinstimmungen mit Rädertier Brachionus quadridentatus. Ob man das aber sicher behaupten kann, weiß ich nicht, ich werd's erstmal mit Fragezeichen notieren. Nachdem mir der Tropfen nun unbeabsichtigt eingetrocknet ist, konnte ich nochmal ein detailreicheres Foto machen und hänge das mal an. Vielleicht erkennt jemand darauf ja mehr.
Hat mich jedenfalls sehr erfreut, dieses Tierchen heute erstmals zu finden und bei seinen Aktivitäten zu beobachten!
Lieben Gruss und schönen Abend
Chris
« Letzte Änderung: Januar 25, 2019, 16:59:45 Nachmittag von Chris57 »
Die Realität des Mikrokosmos ist besser als Science Fiction.

plaenerdd

  • Member
  • Beiträge: 2270
  • Dresdener (Exilmecklenburger)
Re: Rädertier, evtl Gastropus hyptopus ?
« Antwort #4 am: Januar 25, 2019, 17:13:40 Nachmittag »
Hallo Chris,
ich habe mir mitlerweile abgewöhnt, immer genau wissen zu wollen, welche Art das ist. Für viele Tier- und Pflanzengruppen gibt es oft nur sehr wenige Spezialisten, die sich so tief in die Materie eingegraben haben, dass sie wiklich sicher bis zur Art bestimmen können. Allein bei den Rädertieren gibt es tausende Arten. Die Vielfalt ist einfach zu groß. Das tut der Schönheit dieser wundervollen Welt jenseits des mit bloßem Auge Sichtbaren aber keinen Abbruch. Man muss ja nicht immer alles mit Namen belegen, um sich daran zu freuen. Aber ein Loch ins Eis schlagen und in einen Urwald voller bizarrer Lebewesen eintauchen zu können ist wundervoll! Da kann man sich das Geld für eine Reise an den Amazonas sparen.
Das letzte Bild sieht aber schon sehr nach eingetrockneter Probe aus.
Beste Grüße Gerd
« Letzte Änderung: Januar 25, 2019, 17:15:23 Nachmittag von plaenerdd »
Fossilien, Gesteine und Tümpeln mit
Durchlicht: CZJ-Nf mit Phv, Pol, DF, HF; Auflicht: VERTIVAL, Stemi: MBS-10; Inverses: Willovert mit Ph

Chris57

  • Member
  • Beiträge: 63
Re: Rädertier, evtl Gastropus hyptopus ?
« Antwort #5 am: Januar 25, 2019, 18:11:59 Nachmittag »

Stimme dir voll zu, Gerd.

Zwar war ich schon am Amazonas. Aber wer vor der eigenen Haustür in die Mikrowelt eintaucht, braucht weder Amazonas noch Science Fiction. Es ist alles hier.

Gruss Chris
Die Realität des Mikrokosmos ist besser als Science Fiction.