Autor Thema: Mammutbaumnadel Querschnitt in Auflicht-Fluoreszenz  (Gelesen 465 mal)

Bob

  • Member
  • Beiträge: 1444
Mammutbaumnadel Querschnitt in Auflicht-Fluoreszenz
« am: Oktober 20, 2019, 13:31:28 Nachmittag »
Hallo zusammen,

anbei ein Foto vom Querschnitt einer Mammutbaumnadel, 2mm breit etwa.
Handschnitt 50µ mit Cutterklinge, gefärbt in Acriflavin, Blauanregung, eingebettet über Isopropanol in LOCA TP 2500.
Das Material ist zwar hart, lässt sich aber nach Einlegen in Ethanol-Glycerin-Eisessig-Gemisch mit gutem Ergebnis schneiden.

Viele Grüße,

Bob
« Letzte Änderung: Oktober 20, 2019, 20:23:55 Nachmittag von Bob »

Rolf-Dieter Müller

  • Member
  • Beiträge: 926
Re: Mammutbaumzweig Querschnitt in Auflicht-Fluoreszenz
« Antwort #1 am: Oktober 20, 2019, 14:22:32 Nachmittag »
Hallo Bob,

schöner Schnitt.

Bei dem Bild vermute ich aber, dass Dein Anregungslicht nicht optimal zentriert ist. Zumindest sehe ich einen Gradienten nach unten.

Leg doch einmal in die Objektebene ein Stück weißes Kopierpapier um zu sehen, ob die Ausleuchtung homogen ist.

Viele Grüße,
Rolf-Dieter

reblaus

  • Member
  • Beiträge: 3764
Re: Mammutbaumzweig Querschnitt in Auflicht-Fluoreszenz
« Antwort #2 am: Oktober 20, 2019, 15:14:27 Nachmittag »
Hallo -

muss nicht  die Ausleuchtung sein. Ich habe einige alte, in Euparal eingebettete Präparate, bei denen ganz offensichtlich Farbstoff aus dem Schnitt in die Umgebung diffundiert ist und die sehen auch unter optimalen Beleuchtungsbedingungen ganz ähnlich aus.

Gruß

Rolf

Bob

  • Member
  • Beiträge: 1444
Re: Mammutbaumnadel Querschnitt in Auflicht-Fluoreszenz
« Antwort #3 am: Oktober 20, 2019, 15:53:22 Nachmittag »
Hallo Ihr Rölfe,
ich habe es nochmal geprüft, es ist das Acriflavin, das in das Eindeckmedium gezogen ist.
Bei einem zweiten Präparat hat das schon besser geklappt.

Viele Grüße,

Bob
« Letzte Änderung: Oktober 20, 2019, 20:25:06 Nachmittag von Bob »

Bob

  • Member
  • Beiträge: 1444
Re: Mammutbaumnadel Querschnitt in Auflicht-Fluoreszenz
« Antwort #4 am: Oktober 20, 2019, 20:28:38 Nachmittag »
Hallo zusammen,
puh, es hat keiner gemerkt: Das ist natürlich bereits der Querschnitt durch eine Nadel, nicht duch einen Zweig.
Als ich Spaltöffnungen sah, kam ich ins Grübeln...

Anbei noch ein Bild eines mit Rhodamin B und Acriflavin gefärbten Schnitts.

Viele Grüße,

Bob

Bob

  • Member
  • Beiträge: 1444
Re: Mammutbaumnadel Querschnitt in Auflicht-Fluoreszenz
« Antwort #5 am: Oktober 21, 2019, 18:11:15 Nachmittag »
Hallo zusammen,
hier noch eine Spaltöffnung in Acriflavin-Färbung.

Viele Grüße,

Bob

Bob

  • Member
  • Beiträge: 1444
Re: Mammutbaumnadel Querschnitt in Auflicht-Fluoreszenz
« Antwort #6 am: Oktober 24, 2019, 20:47:48 Nachmittag »
Hallo zusammen,
hier noch ein Bild von dieser Mammutbaum-Nadel in Acriflavin-Färbung.
Im Hellfeld macht sie in dieser Färbung gar nicht viel her.
Ein nächster Ansatz wäre es, die Färbung eher in Richtung hübsches Hellfeld-Bild zu korrigieren, und dann mal zu sehen, wie das Präparat in Auflichtfluoreszenz aussieht. Aber das waren ja nur ein paar Schnellschüsse, Handschnitt, derbe Färbung, experimentelles Eindeckmittel. Da geht also noch was.

Viele Grüße,

Bob