Autor Thema: Artefakt oder nicht in der Lunge?  (Gelesen 433 mal)

ammererlutz

  • Member
  • Beiträge: 210
Artefakt oder nicht in der Lunge?
« am: Januar 31, 2020, 11:24:29 Vormittag »
mal Frage an die Mikrobiologen hier:
diese seltsamen Strukturen im Sekret aus Bronchien ( daneben etliche Kokken und Sproßpilze) deute ich zwar primär als Fixierungs/ Färbungsartefakt, habe etwas dergleichen aber noch nie in dieser doch recht regelmäßigen, nicht kristallinen Form gesehen. Andere Meinungen ?
Gram, Hitzefixierung,Vergr 1000x

danke für Tipps
« Letzte Änderung: Januar 31, 2020, 15:19:28 Nachmittag von ammererlutz »
mit freundlichen mikroskopischen Grüßen,
Lutz

"Mikroskope und Fernrohre verwirren eigentlich den reinen Menschensinn" ( Goethe)

JB

  • Member
  • Beiträge: 2808
Re: Artefakt oder nicht in der Lunge?
« Antwort #1 am: Februar 01, 2020, 18:10:39 Nachmittag »
Hallo Lutz,

Ich wuerde entweder auf begeisselte Bakterien tippen oder auf die abgeloesten Ciliensaeume von Epithelzellen. Sehr schwer zu sagen.

Beste Gruesse,

Jon

Ralf Feller

  • Member
  • Beiträge: 371
Re: Artefakt oder nicht in der Lunge?
« Antwort #2 am: Februar 01, 2020, 19:19:06 Nachmittag »
Hallo Lutz,
ich halte das auch für Artefakte, für Bakteriengeißeln viel zu lang.
Die Gram-Färbung macht doch oft Artefakte.
Vielleicht auch aus der Hitzefixierung entstanden, mach doch mal Ethanolfixierung und Giemsafärbung.
Ich vermisse auch Granulozyten oder Epithelzellen.

viele Grüße, Ralf

ammererlutz

  • Member
  • Beiträge: 210
Re: Artefakt oder nicht in der Lunge?
« Antwort #3 am: Februar 02, 2020, 11:19:44 Vormittag »
Hallo Lutz,
ich halte das auch für Artefakte, für Bakteriengeißeln viel zu lang.
Die Gram-Färbung macht doch oft Artefakte.
Vielleicht auch aus der Hitzefixierung entstanden, mach doch mal Ethanolfixierung und Giemsafärbung.
Ich vermisse auch Granulozyten oder Epithelzellen.

viele Grüße, Ralf

danke Ralf,
Leukos waren nur auf den beiden Beispielen nicht, sonst massenhaft. im dritten Bild die bakterielle Flora mit Staphs und extrem vielen Corynebakterien ( zum Teil kokkoid, aber auch viele Keulen-Formen und deutliche Polkörperchen).
 

mit freundlichen mikroskopischen Grüßen,
Lutz

"Mikroskope und Fernrohre verwirren eigentlich den reinen Menschensinn" ( Goethe)

beamish

  • Member
  • Beiträge: 2476
Re: Artefakt oder nicht in der Lunge?
« Antwort #4 am: Februar 02, 2020, 11:46:57 Vormittag »
könnten das vielleicht Bakterien mit Fibrien sein?
https://en.wikipedia.org/wiki/Fimbria_(bacteriology)
Als Beispiel wird hier Bordetella pertussis aufgeführt.

Grüße
Martin
Zeiss RA mit Trinotubus 0/100
No-Name China-Stereomikroskop mit Trinotubus
beide mit Canon EOS 500D

ammererlutz

  • Member
  • Beiträge: 210
Re: Artefakt oder nicht in der Lunge?
« Antwort #5 am: Februar 02, 2020, 13:50:04 Nachmittag »
könnten das vielleicht Bakterien mit Fibrien sein?
https://en.wikipedia.org/wiki/Fimbria_(bacteriology)
Als Beispiel wird hier Bordetella pertussis aufgeführt.

Grüße
Martin
Dafür sind die Strukturen zu groß, in vorigem Bild 2 sieht man die Größenverhältnisse: stäbchenbakterien wie die grampositiven corynebakterien sind nur 1/3 der grösse, fimbrien bei Bakterien ist eher was für elektronenmikroskopie.
mit freundlichen mikroskopischen Grüßen,
Lutz

"Mikroskope und Fernrohre verwirren eigentlich den reinen Menschensinn" ( Goethe)