Autor Thema: Laborlux IIId  (Gelesen 477 mal)

Horst Jux

  • Member
  • Beiträge: 417
Laborlux IIId
« am: Februar 09, 2020, 18:47:57 Nachmittag »
Hallo,
ich habe ein Laborlux IIId.
Es fehlt auf den ersten Bick eine Glasscheibe vorne im Stativfuß.
Handelt es sich nur um eine Scheibe oder sogar um eine Linse?
Dient sie nur als Staubfänger?
Die Linse im Beleuchtungsrohr im Fuß ist wohl schon sehr verstaubt.
Da muß ich wohl einen Reinigungsversuch unternehmen.

Ich bitte um eure Ratschläge.
Viele Grüße aus Flensburg,
Horst
Gern per Du.

MBS-10; Motic SMZ-143
Stereolupe Zeiss 47 50 52
Nikon SE
CANON EOS 750D

Klaus Herrmann

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 14060
  • ∞ λ ¼
Re: Laborlux IIId
« Antwort #1 am: Februar 09, 2020, 19:01:26 Nachmittag »
Hallo Horst,

Zitat
Handelt es sich nur um eine Scheibe oder sogar um eine Linse?
Dient sie nur als Staubfänger?

Gefasste Scheibe in Steckfassung, Staubschutz darunter muss aber ein 45° Spiegel sein, den kann ich auf dem Bild nicht erkennen
Mit herzlichen Mikrogrüßen

 Klaus


ich ziehe das freundschaftliche "Du" vor! ∞ λ ¼


Vorstellung: hier klicken

Horst Jux

  • Member
  • Beiträge: 417
Re: Laborlux IIId
« Antwort #2 am: Februar 09, 2020, 19:17:13 Nachmittag »
Moin Klaus,

danke für deine Antwort.
Ein Spiegel ist unten verbaut.
Über das Mikroskop taucht hier im Forum nur selten etwas allgemeines auf.
War es eher unbeliebt oder hat hat es andere Gründe?

Es grüßt,
Horst
Gern per Du.

MBS-10; Motic SMZ-143
Stereolupe Zeiss 47 50 52
Nikon SE
CANON EOS 750D

Klaus Herrmann

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 14060
  • ∞ λ ¼
Re: Laborlux IIId
« Antwort #3 am: Februar 09, 2020, 19:39:47 Nachmittag »
Dann brauchst du nur das planparallele Abdeckglas in der Steckfassung. Selten aber nicht unmöglch. Ist reiner Staubschutz (nach meiner unmaßgeblichen Meinung)
Mit herzlichen Mikrogrüßen

 Klaus


ich ziehe das freundschaftliche "Du" vor! ∞ λ ¼


Vorstellung: hier klicken

deBult

  • Member
  • Beiträge: 118
Re: Laborlux IIId
« Antwort #4 am: Februar 09, 2020, 19:46:51 Nachmittag »
A camera UV filter will do nicely as a dust cover.

Best, Maarten
Reading the German language is OK for me, writing is a different matter though: my apologies.

Olympus BH2 with SPlan-achro, CH2 with phaco and an Oly HSC mono for travel.
The correct number of scopes to own is N+1 (Where n is the number currently owned).

Bob

  • Member
  • Beiträge: 1658
Re: Laborlux IIId
« Antwort #5 am: Februar 09, 2020, 20:04:17 Nachmittag »
War es eher unbeliebt oder hat hat es andere Gründe?

Hallo Horst,
meines Erachtens sind es andere Gründe: Der dreieckige Fuß ist häßlich und es scheint schon im Stand umzufallen.
An der Qualität gibt es bestimmt nichts zu meckern.

Viele Grüße,

Bob

Horst Jux

  • Member
  • Beiträge: 417
Re: Laborlux IIId
« Antwort #6 am: Februar 09, 2020, 21:43:17 Nachmittag »
Hallo,
ich danke euch für eure Antworten.

Der Tip mit dem UV-Filter ist prima, Maarten.

Kommen wir zu nächsten Baustelle.

Ich habe , ohne mich hier vorher klug zu machen, einen Regeltrafo mit dieser Lampe gekauft.
Der Schaft der Lampe paßt genau un den Lampenfuß.

Nun habe ich aber 2 Linsen, einen im Fuß und einen in der Lampe.
Das ist nicht sinnvoll und sicherlich gehört eine andere Lampe  dazu. Wo kann ich ein davon Bild finden?
VG,
Horst
Gern per Du.

MBS-10; Motic SMZ-143
Stereolupe Zeiss 47 50 52
Nikon SE
CANON EOS 750D

deBult

  • Member
  • Beiträge: 118
Re: Laborlux IIId
« Antwort #7 am: Februar 09, 2020, 22:44:25 Nachmittag »
Just Google “ortholux lamp” (assuming they are the same): check with Wolfgang.

Best, Maarten
Reading the German language is OK for me, writing is a different matter though: my apologies.

Olympus BH2 with SPlan-achro, CH2 with phaco and an Oly HSC mono for travel.
The correct number of scopes to own is N+1 (Where n is the number currently owned).

deBult

  • Member
  • Beiträge: 118
Re: Laborlux IIId
« Antwort #8 am: Februar 09, 2020, 22:56:30 Nachmittag »
Note: the Ortholux lamp has a lens-system as well.
Reading the German language is OK for me, writing is a different matter though: my apologies.

Olympus BH2 with SPlan-achro, CH2 with phaco and an Oly HSC mono for travel.
The correct number of scopes to own is N+1 (Where n is the number currently owned).

Horst Jux

  • Member
  • Beiträge: 417
Re: Laborlux IIId
« Antwort #9 am: Februar 09, 2020, 23:12:05 Nachmittag »
Danke Maarten. :)
Gern per Du.

MBS-10; Motic SMZ-143
Stereolupe Zeiss 47 50 52
Nikon SE
CANON EOS 750D

Klaus Herrmann

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 14060
  • ∞ λ ¼
Re: Laborlux IIId
« Antwort #10 am: Februar 10, 2020, 00:21:16 Vormittag »
Hallo Horst,
 diese Linse im Lampenhaus und im Mikroskop ist eigentlich üblich. Das nennt sich Optik. ;)
Mit herzlichen Mikrogrüßen

 Klaus


ich ziehe das freundschaftliche "Du" vor! ∞ λ ¼


Vorstellung: hier klicken

Horst Jux

  • Member
  • Beiträge: 417
Re: Laborlux IIId
« Antwort #11 am: Februar 10, 2020, 08:45:59 Vormittag »
Moin mein lieber Klaus :o,

Das nennt sich Optik. ;)

ich kann wohl ein wenig mehr mit Elektronen  anfangen als mit Photonen :-X.

Bob schrieb:
Zitat
Der dreieckige Fuß ist häßlich und es scheint schon im Stand umzufallen.

Und die Farbe wurde wenig später ja auch gewechselt. Damit entfielen wohl auch die blöden Lackabplatzungen. Mich stört daß man die Grundierung immer sieht.

GG (grübelnd grüßt) Horst
« Letzte Änderung: Februar 10, 2020, 09:03:29 Vormittag von Horst Jux »
Gern per Du.

MBS-10; Motic SMZ-143
Stereolupe Zeiss 47 50 52
Nikon SE
CANON EOS 750D

peterko

  • Member
  • Beiträge: 61
Re: Laborlux IIId
« Antwort #12 am: Februar 13, 2020, 21:02:27 Nachmittag »
Hallo Horst
die Linse in deiner Beleuchtung ist beim Laborlux im Fuss, das schwarze Teil müsste irgendwie ab, die Linse ist eine Mattscheibelinse; in dem eleganten! Mikroskopfuss steckt nur die Lampe. Das M. war wohl für etwas anspruchvollere Labormäuse gemacht, die nicht so einen Werkzeugmacherklotz auf ihrem Tisch haben wollten, ist wohl das letze M. an dem ein Hauch von Design vorübergeweht ist --ich persönlich finde die Einknopfbedienung gerade für Auflicht genial, möchte aber garnicht so genau wissen wie die funktioniert, die anderen Feintriebsysteme habe ich zum Reinigen schonmal auseinandergebaut und es funktionierte wieder.


Hallo Horst,
meines Erachtens sind es andere Gründe: Der dreieckige Fuß ist häßlich und es scheint schon im Stand umzufallen.
An der Qualität gibt es bestimmt nichts zu meckern.

Viele Grüße,

Bob
[/quote]

also ich weiß ja nicht so genau was du mit dem M. machst einen Balken in den Kreuztisch einspannen und absägen o.k.;---aber mir ist da noch nix umgekippt... ;D und optisch geht alles, na gut fast alles was mit den Anderen auch geht.




meine zwei Schönheiten Auflicht, Durchlicht

die Kamera habe ich gerade wiedergefunden 6x9 Box von Agfa paar Bilder gingen schon....
grüsse peter

Lungu

  • Member
  • Beiträge: 267
Re: Laborlux IIId
« Antwort #13 am: Februar 13, 2020, 21:28:45 Nachmittag »
Mikroskop Aufnahmen mit der Box! Ich kann mich nicht daran erinnern so einen so einen Aufbau je gesehen zu haben. Bei den Fotosammlern wurden doch mehr teure Kamera gesammelt. Die Box war mit 4 RM sehr preiswert. Als Werbegag, die 4 RM Stücke mussten den Prägestempel A G F A haben.
Grüße Lungu

peterko

  • Member
  • Beiträge: 61
Re: Laborlux IIId
« Antwort #14 am: Februar 13, 2020, 22:48:47 Nachmittag »
Hallo lungu,
da hatte ich natürlich nur ein "Schülermikroskop" die Beleuchtung mit einer Autolampe in einer Konservendose betrieben mit einer Motorradbatterie die Batterieladegeräte waren zu schwach.....hat aber eine Weile gdauert bis da was rauskam...
grüsse peter