Autor Thema: Welches Mikroskop für 9jährige  (Gelesen 1224 mal)

Felara

  • Member
  • Beiträge: 7
Re: Welches Mikroskop für 9jährige
« Antwort #15 am: April 04, 2020, 13:41:57 Nachmittag »
Hallo zusammen,

vielen Dank für eure zahlreichen Antworten. Sie waren alle sehr hilfreich für uns.
Ich habe auch ein paar Nachrichten und Angebote per PN bekommen, auch dafür vielen Dank.

Wir sind jetzt schon ein ganzes Stück weiter. Unsere Tochter wünscht sich nun wie schon geschrieben gleich beides, am meisten aber nach wie vor das "richtige" Mikroskop. Beides zu holen macht so gesehen letztendlich ja auch wirklich Sinn.
Von uns soll es nun zum Geburtstag aber erst einmal ein Stereomikroskop geben. Mal schauen, vielleicht übernehmen die Großeltern ja das Mikroskop. Oder es folgt wenn das Interesse bestehen bleibt zu Weihnachten.
Beim Mikroskop würde wir vermutlich das Angebot von Wolfgang annehmen.

Zu dem Stereomikroskop habe ich noch eine Frage. In einem anderen Thread wurde hier im Forum diese beiden Modelle empfohlen:

https://www.ebay.de/itm/Stereo-Zoom-Mikroskop-LAB2-Vergroserung-10x-40x-stufenlos-mit-LED-Beleuchtung/292947227065?hash=item443503f1b9:g:PX4AAOSwhQpduYEr

https://www.ebay.de/itm/Stereo-Zoom-Mikroskop-LAB2-Vergroserung-10x-40x-stufenlos-mit-LED-Beleuchtung/292947227065?hash=item443503f1b9:g:PX4AAOSwhQpduYEr

Das von Detlef empfohlene SMZ 161 sieht natürlich auch toll aus, liegt aber eindeutig außerhalb unserer Preisklasse.

Bei Mikroskopen ist die Empfehlung im Forum ja ganz klar: lieber ein gebrauchtes Markenprodukt als ein neues Noname. Ist das bei den Stereomikroskopen anders? Oder ist auch da ein älteres Markenmodell vorzuziehen?

Viele Grüße
Kati

Peter Reil

  • Member
  • Beiträge: 1310
Re: Welches Mikroskop für 9jährige
« Antwort #16 am: April 04, 2020, 14:03:50 Nachmittag »

Von uns soll es nun zum Geburtstag aber erst einmal ein Stereomikroskop geben. Mal schauen, vielleicht übernehmen die Großeltern ja das Mikroskop. Oder es folgt wenn das Interesse bestehen bleibt zu Weihnachten.


Hallo Kati,

das ist der richtige Weg.   :)

Das von dir gewählte Modell erfüllt alle Erwartungen und wird für Jahre gute Dienste leisten. Ihr werdet viel Freude damit haben.

Ein gebrauchtes Oylmpus/Zeiss oder so kann besser sein, wird aber deutlich teurer sein. Und dann musst du auch noch eine Beleuchtung dazu besorgen, oder....

Viel Freude damit!
Peter

Meine Arbeitsgeräte: Olympus BHS, Olympus CHK, Olympus SZ 30

smashIt

  • Member
  • Beiträge: 1375
    • Funtech.org
Re: Welches Mikroskop für 9jährige
« Antwort #17 am: April 04, 2020, 14:15:52 Nachmittag »
und prompt gibt es ein passendes angebot hier um forum XD

https://www.mikroskopie-forum.de/index.php?topic=36898.msg184315;topicseen#new
MfG,
Chris

Bildung ist das was uns vom Tier unterscheidet.

Funtech.org

Klaus Herrmann

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 14522
  • ∞ λ ¼
Re: Welches Mikroskop für 9jährige
« Antwort #18 am: April 04, 2020, 14:22:58 Nachmittag »
Kann ich auf jeden Fall empfehlen!
Mit herzlichen Mikrogrüßen

 Klaus


ich ziehe das freundschaftliche "Du" vor! ∞ λ ¼


Vorstellung: hier klicken

liftboy

  • Member
  • Beiträge: 3794
  • don´t dream it, be it!
    • mikroskopfreunde-nordhessen
Re: Welches Mikroskop für 9jährige
« Antwort #19 am: April 04, 2020, 16:23:50 Nachmittag »
Hallo Kati,

hier das versprochene Bild:

CZJ-Mikrotec

  • Member
  • Beiträge: 106
  • Ergaval - Technival 2 - Steindorff
Re: Welches Mikroskop für 9jährige
« Antwort #20 am: April 05, 2020, 16:40:30 Nachmittag »
Hallo Kati

Nur der Vollständigkeit halber will ich dir dieses auch einmal Vorstellen.

https://www.euromex.com/de/produkte/anwendung/mechanik/ausbildung-mechanik/edublue/

https://www.optik-pro.de/stereomikroskope/euromex-stereomikroskop-ed-1802-s-edublue-1x-2x-4x/p,60397

Diese Reihe wird bei uns im "grünen Klassenzimmer " verwendet und ist sehr robust sowie auch mobil. Euromex ist eine Firma die zusätzlich auch noch nachrüstbares
Zubehör Liefert für die Mikroskope.  Ggf. auch mal bei Euromex durchklicken.  Ist zwar eine Holländische Firma aber ich hatte auch schon gute Erfahrungen mit dem Kundenservice
von denen. Sind echt bemüht die Jungs.

Gruß, Alex
« Letzte Änderung: April 05, 2020, 16:42:35 Nachmittag von CZJ-Mikrotec »
No man is an island

liftboy

  • Member
  • Beiträge: 3794
  • don´t dream it, be it!
    • mikroskopfreunde-nordhessen
Re: Welches Mikroskop für 9jährige
« Antwort #21 am: April 05, 2020, 20:39:24 Nachmittag »
Hallo Alex,

stimmt! Mit Euromex hab ich auch nur gute Erfahrungen.

Wolfgang

Klaus Herrmann

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 14522
  • ∞ λ ¼
Re: Welches Mikroskop für 9jährige
« Antwort #22 am: April 05, 2020, 22:15:52 Nachmittag »
Hallo Kati,

hast du das Nikon aus dem Forum nicht gekauft? Oder hat es jemand anderes vorher weg geschnappt? Was ich absolut unsozial finden würde.
Mit herzlichen Mikrogrüßen

 Klaus


ich ziehe das freundschaftliche "Du" vor! ∞ λ ¼


Vorstellung: hier klicken

Felara

  • Member
  • Beiträge: 7
Re: Welches Mikroskop für 9jährige
« Antwort #23 am: April 06, 2020, 08:54:03 Vormittag »
Guten Morgen,

das Nikon hier aus dem Mikromarkt habe ich nicht gekauft. Ich hatte es per PN angeboten bekommen aber noch nicht darauf geantwortet. Da ist es doch absolut in Ordnung, wenn es dann an jemand anderen verkauft wird.

Ich habe einige wirklich nette Angebote hier per PN bekommen und habe es noch nicht geschafft, allen auch zu antworten. Das kommt sicherlich als Desinteresse rüber, das kann ich total nachvollziehen.

Eigentlich bin ich aber gerade einfach nur etwas überfordert von der vielen angebotenen Hilfe und nun überfragt, was die richtige Entscheidung ist.

Daher noch einmal eine kurze Verständnisfrage.
Das Stereomikroskop bzw. eventuell zusätzlich (vermutlich aber eher erst zu Weihnachten) das Mikroskop soll in erster Linie für unsere bald 9jährige Tochter sein. Sicher wird aber auch unser sechsjähriger Sohn gerne und oft reinschauen wollen. Und natürlich auch ich und sicher auch mal mein Mann.

Unsere Tochter hat keine Brille und 100% Sehkraft. Augenabstand genau 55. Unser Sohn trägt eine Brille mit +1 Dioptrien auf jedem Auge. Er hat kein bzw. eventuell eingeschränktes räumliches Sehvermögen, da er schielt. Ich bin auf beiden Augen recht stark kurzsichtig mit -5 Dioptrien.

Sollten wir da etwas besonderes beachten beim Kauf? Das von mir verlinkte Stereomikroskop zum Beispiel hat einen Dioptrienausgleich. Wie sieht es da zum Beispiel beim Nikon aus?

Vielen Dank schon mal für eure Hilfe und eure Geduld.
Im Laufe des Tages werde ich heute auch endlich die ganzen PNs beantworten.

Viele Grüße
Kati

Stuessi

  • Member
  • Beiträge: 588
Re: Welches Mikroskop für 9jährige
« Antwort #24 am: April 06, 2020, 10:19:27 Vormittag »
Hallo Kati,

55mm Augenabstand sollte immer gehen. Dennoch gibt es zwischen verschiedenen Binokularen Unterschiede. Beim einen schaut man entspannt rein, beim anderen passt die Nase nicht richtig zwischen die beiden Rohre oder Höhe und Einblickwinkel gefallen nicht oder  …
Mit Brille benötigt man ein Brillenokular eigentlich nur bei Astigmatismus. Ohne Brille können Kinder bei Brillenokularen häufig den richtigen Abstand nicht finden. Bei 8 Enkelkindern und einigen Mikroskopen weiß ich, wovon ich rede.

Kauf deshalb nur ein Mikroskop, das Du auch nach ausgiebigem Testen zurückgeben kannst.

Viele Grüße,
Rolf
« Letzte Änderung: April 06, 2020, 10:25:11 Vormittag von Stuessi »

Detlef Kramer

  • Global Moderator
  • Member
  • Beiträge: 3658
  • Detlef Kramer, gerne per Du
Re: Welches Mikroskop für 9jährige
« Antwort #25 am: April 06, 2020, 10:19:45 Vormittag »
Hallo Kati,

einen Dioptrienaugleich haben m. W. alle Mikroskope. Er dient aber nur der Korrektur des Unterschieds zwischen beiden Augen. Die Korrektur der Fehlsichtigkeit beider Augen wird durch die Fokussierung vorgenommen. Dein Sohn wird wahrscheinlich Probleme haben, aber mit einem Auge wird er in jedem Fall mikroskopieren können. Das bedeutet dann, dass er nicht räumlich sehen kann, was natürlich nur bei der Stereo-Lupe eine Rolle spielt.

Wegen meiner Falsch-Empfehlung entschuldige ich mich. Motic hat auch eine Low-Cost Lupe im Programm aber Christian bietet sie anscheinend nicht an. Wir haben in Darmstadt einen Laborbedarfsladen, da kann man sie erwerben. Wir, d.h. die TU, hat einen Klassensatz für das "Grüne Klassenzimmer" im Botanischen Garten angeschafft. Dieses Modell dürfte aber (zumindest weitgehend) mit dem Mikroskop von Müller-Optik baugleich sein.

Herzliche Grüße
Detlef
Dr. Detlef Kramer, gerne per DU

Vorstellung: Hier klicken

liftboy

  • Member
  • Beiträge: 3794
  • don´t dream it, be it!
    • mikroskopfreunde-nordhessen
Re: Welches Mikroskop für 9jährige
« Antwort #26 am: April 06, 2020, 12:28:11 Nachmittag »
Hallo Detlef,

soviel ich weiß, macht Müller-Optik nichts mehr mit Mikroskopen (auch keine Ersatz/Zubehörteile und Reparaturen). Ein Freund von mir hat mit der Firma sehr schlechte Erfahrungen machen müssen :-(

@ Kati
bei dem angebotenen Mikroskop hast Du natürlich Rückgaberecht; ich nehm es auch nach einer angemessenen Probezeit zurück, sofern es noch heile ist :-)

Grüße
Wolfgang

Stuessi

  • Member
  • Beiträge: 588
Re: Welches Mikroskop für 9jährige
« Antwort #27 am: April 06, 2020, 15:53:12 Nachmittag »
...Dioptrienausgleich... Er dient aber nur der Korrektur des Unterschieds zwischen beiden Augen. Die Korrektur der Fehlsichtigkeit beider Augen wird durch die Fokussierung vorgenommen...

Hallo Detlev,

auch zum Einstellen der Parfokalität benötigt man den Dioptrienausgleich.

Herzliche Grüße,
Rolf