Autor Thema: Klebrige Oberfläche  (Gelesen 1712 mal)

Peter V.

  • Global Moderator
  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 13723
Re: Klebrige Oberfläche
« Antwort #15 am: Juli 13, 2020, 11:19:08 Vormittag »
Hallo,

Herzlich Willkommen hier im Forum. Du postest ja schon recht eifrig. Bist Du bitte so freundlich, Dich unter "Mikroskopiker im Netz" einmal vorzustellen?

Hezrliche Grüße
Peter
« Letzte Änderung: Juli 13, 2020, 13:13:45 Nachmittag von Peter V. »
Bzgl. Netiquette: Heinrich Lübke, Bundespräsident 1959 - 1969: You can say you to me!
"Die Natur kennt keinen rechten Winkel" (Herbert Knebel)

mikrointeressent55

  • NurLesen
  • Member
  • Beiträge: 4
Re: Klebrige Oberfläche
« Antwort #16 am: Oktober 18, 2020, 18:18:55 Nachmittag »
Habe aus der Not heraus auf Nagellackentferner gesetzt und siehe da, es hat wunderbar funktioniert. Nichts hat mehr geklebt und es ist auch sonst nichts passiert. Also das wäre eine günstige und gute Alternative.
Das Menschenpack fürchtet sich vor nichts mehr als vor dem Verstande; vor der Dummheit sollten sie sich fürchten!

jochen53

  • Member
  • Beiträge: 540
Re: Klebrige Oberfläche
« Antwort #17 am: Oktober 18, 2020, 18:29:11 Nachmittag »
Hallo,
irgendwie hab ich jetzt etwas nicht ganz mitgekriegt, das war doch gar nicht Dein Fernglas. Woher weißt Du dann, daß es prima funktioniert hat?

Viele Grüße, Jochen.

Werner

  • Member
  • Beiträge: 1183
Re: Klebrige Oberfläche
« Antwort #18 am: Oktober 19, 2020, 13:26:07 Nachmittag »
Nagellackentferner ist praktisch nur Aceton. Das kann aber auch andere Kunststoffe angreifen (!).
Die "Gummierungern" werden meist im Tauchverfahren hergestellt und sind deshalb relativ dünn.
Bei einigen klebrigen Griffen aus Thermoplast habe ich den Gummi komplett mit "Feinripp"-Lappen und Isopropanol entfernt (Öl hat nicht so gut gewirkt). Papiertücher gehen nicht, die zerfasern beim kräftigen Reiben. Das Verfahren ist mühsam, aber es funktioniert.
Macht man am Besten zum Abbau von Wut oder Frust, wenn man kein Holz hacken kann.

Gruß - Werner

othum

  • Member
  • Beiträge: 268
Re: Klebrige Oberfläche
« Antwort #19 am: Oktober 19, 2020, 15:38:42 Nachmittag »
Nagellackentferner ist praktisch nur Aceton.

Heutzutage eher weniger,, meist ist das heute Ethyl Acetat. Was den Rest Deiner Aussagen nicht ändert.

Beste Grüße, Oliver
Zeiss Axiovert S100 HF/Ph, Auflicht-FL
Zeiss Axioskop 50 HF/Ph/Pol, Auflicht-HF/DF/Pol
Zeiss Axioskop 20 HF, Auflicht-FL
Kamera: Pentax K-1

jochen53

  • Member
  • Beiträge: 540
Re: Klebrige Oberfläche
« Antwort #20 am: Oktober 19, 2020, 16:00:50 Nachmittag »
Hallo,
ich habe ein teures Jagdglas 7x50 Hunting von Steiner aus Bayreuth mit 30 Jahren Garantie. Nach etwa 2 oder 3 Jahren begann das bei dem auch mit der klebrigen Gummierung. Die Gummi-Hülle war bei der Vulkanisation fehlerhaft verarbeitet, sie hatten massenweise Reklamationen, das Thema ging sogar durch entsprechende Foren im Internet. Ich habe es zusammen mit einem bösen Brief eingeschickt und bekam es kostenlos neu gummiert, diesmal aber mit alterungsbeständigem NBR!
Eine Nikon F-100 mit einem ähnlichen Problem hätte ich auch noch anzubieten, die wird regelmäßig mit Isopropylakohol abgerieben.

Viele Grüße, Jochen.

smashIt

  • Member
  • Beiträge: 1460
    • Funtech.org
Re: Klebrige Oberfläche
« Antwort #21 am: Oktober 20, 2020, 12:11:03 Nachmittag »
Eine Nikon F-100 mit einem ähnlichen Problem hätte ich auch noch anzubieten, die wird regelmäßig mit Isopropylakohol abgeriebe.

klebrig kenne ich bei nikon nicht.

bei mir sind die gummiteile immer so weit aufgequollen bis die deckel von selber aufgesprungen sind :D
MfG,
Chris

Bildung ist das was uns vom Tier unterscheidet.

Funtech.org